1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mehr Harndrang durch Cortison?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Ullche, 12. Januar 2011.

  1. Ullche

    Ullche Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Bei mir wurde eine chronische Poyarthritis festgestellt.
    Nehme jetzt seit ca. 4 Wochen Decortin 5 mg.
    Kann es sein das ich durch das Cortison viel mehr Pipi muss?:eek:
    Es ist unheimlich lästig da ich immer eine Toilette in der Nähe haben muss.
    Viele Grüße Ullche.
     
  2. Locke80

    Locke80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Solingen
    hi
    mir gehts genauso, renne nur noch zur Toilette, aber ich bin froh, bin nicht so dolle aufgeschwemmt, wie früher beim Cortison!
    Schönen Abend und Lieben Gruß
    Mel
     
  3. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Hallo Zusammen!

    Nun bin ich aber echt froh, nicht der Einzige mit diesem Problem zu sein. Nach einem 11 Tage Krankenhausaufenthalt wegen eines Orthopädisch-rheumatischen Problems bekam ich dort höhere Dosen an Cortison per Tropf gereicht. Nun muss ich mit 10 mg pro Tag nehmen, und dann mit minus 1 mg pro Monat das Ganze wieder reduzieren, bis auf 2,5 mg Erhaltdosis. Also werde ich dann wohl noch in den nächsten 7 Monaten meine Toilette sehr gut kennen lernen werden! :eek::D

    L.G. Manni
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Neee: das Problem habe ich auch, aber nur bei 25mg aufwärts.
    Mit 15mg hört es auf... d.h. das was raus sollte, bleibt drinnen und setzt sich fest:cool:
    Wahrscheinlich hört das auf, wenn Du eine niedrigere DOsierung erreicht hast.

    Kati
     
  5. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Ja, denke mal, es wird bei mir noch viel im Körper gespeichert sein aus der Klinik. Bekam dort eine ganze Reihe Tropfs mit 50 ml Cortison. Hoffe ja auch, dass es bald mal nachlässt mit der Rennerei. Dachte schon mal, sie hätten das Cortison mit Wassertabletten vertauscht!:D:D
     
  6. Ally

    Ally Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Vermehrter Harndrang

    Hallo zusammen

    cortison kann, wenn man höhere Dosis nehmen muss den Blutzucker Spiegel im Blut ansteigen lassen. Ab einem Wert von 160(80-120 ist normal), scheidet die Niere den Zucker über den Harn aus. Das bedeutet dann vermehrter Harndrang. Evtl zu höher Blutzucker?
    Lg Ally
     
  7. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Danke Ally, das ist sehr interessant.
    Ich habe, wenn ich 25mg nehme einen Nüchternzucker von 125-130.
    D.h. sobald ich etwas esse geht es über 160. Und dann würde ich rennen.
    Aber passiert das nicht auch, wenn ich z.B. genüsslich einen ganzen Nachmittag eine Tafel Schokolade esse?
    Dann muß ich auch nicht ständig aufs Klo.

    Ist nicht polemisch gemeint - ist wirklich Interesse. Denn mir hat man immer erklärt, Kortison lagert Wasser ein.
    Das stimmt bei mir nur für das Gesicht und unter 20/15mg. Und Du hast mir erstmals eine Erklärung gegeben.

    Kati
     
  8. manni.w

    manni.w Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Aachen.
    Hallo Zusammen!

    Nun weiß ich einiges mehr! Es ist bekannt, und eine bekannte Firma die Cortison verkauft gibt an: Bei 1% der Patienten tritt bei höherer Dosierung dieser unangenehme vermehrte Harndrang auf. Bei mir wurde es dann noch durch von z.B. Arcoxia zusätzlich negativ beeinflusst , so dass es beim Schlafen gar zu einer Inkontinenz kam. Das ist denn natürlich zu den eigentlichen Aufenthalts in der Klinik eine nicht gerade schöne Erfahrung. Wenn man dann vielleicht denkt, "nun hast du auch noch eine Inkontinenz dazu bekommen!" Mittlerweile hat sich alles wieder normalisiert, und habe nun mit meinen 10 mg Cortison am Tag keinerlei Probleme mehr.

    L.G. Manni
     
  9. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Danke!
    Ich gehöre also zu den 1%. Ohne jedoch inkontinent zu werden.
    Tut mir leid für Dich - und ich freu mich, dass alles wieder ok ist!

    Kati
     
  10. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    13
    Mir hat der Arzt erklärt, dass man durch Cortison nicht etwa vermehrt Wasser einlagert, sondern die Fettverteilung im Körper umgepolt wird.
    Das führt bei längerer Einnahme unter anderem zum Volllmondgesicht.
    Ich kann bei mir auch unter höherer Cortisondosierung (bis 50 mg) keine Wassereinlagerungen feststellen.
    Ich habe dann nur ständig Hunger...:D
     
  11. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Bienchen,

    mir erzählte eine Freundin, die schon lange Cortison nimmt auch, dass es kein Wasser ist, sondern Fett. Sie nahm unheimlich viel zu und hat nun nach einer langen begleiteten Diät alles wieder abgenommen und hält es auch. Kein Vollmondgesicht mehr.

    LG
     
  12. welli

    welli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das Problem mit dem ständigen Harndrang. Ich muss andauernd auf Toilette. Ich befürchte, dass ich eine Reizblase habe. Habe mich schonmal auf der Seite informiert, werde aber wohl zum Arzt gehen.
     
  13. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Also ich weiss, dass Cortison Prostataprobleme und Reizblase gerade beim Mann gut verstärken kann, insbesondere mit hohen Dosen NSAR. Kann, nicht muss.
    Ungünstig wirkt es auch bei Ödemneigung aller Art. Also seids doch froh, dass es raus geht, ihr spart euch die Diurektika.
    Oder die Lympddrainage oder das wickeln bzw. Kompressionsstrümpfe.


    Sosch
     
  14. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Danke für den Lacher, recht hast du, auch wenn's nicht immer ein Clo gibt. :D