1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Medizinischer Dienst hat sich angemeldet

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von zoeschatz, 6. November 2012.

  1. zoeschatz

    zoeschatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hallo,
    ich habe nachdem wir aus der Klinik kamen den Antrag auf Schwerbehinderung weggeschickt und man hat mir geraten einen Antrag bei der Pflegekasse zu stellen. Die Krankenkasse hat mir bei Antragstellung gesagt, die hätten soviel zu tun, die kämen dieses Jahr wohl nicht mehr. Heute find ich im Briefkasten einen Brief vom Medizinischen Dienst, dass sie kommenden Montag morgen kommen wollen!:eek:

    Muss ich da irgendwas beachten? Sie schrieben, dass meine Tochter anwesend sein muss, heisst also wieder Fehlen in der Schule, so ein Mist.

    Jetzt weiss ich gar nicht wie ich mich verhalten soll. Hat jemand ein paar Tipps für mich?
     
  2. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Pflegebedarf

    hallo


    ja der medizinische dienst stellt fest wieviel pflege notwendig isz. ob sie sich allein anzieh essen usw.. kann.

    hat aber mit den schwebehindertenausweis nix zu tun.
     
  3. zoeschatz

    zoeschatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hallo,

    da ich den Buchstaben H mit beantragt habe, hatte mir die Stadt geschrieben ich solle einen Antrag stellen. Das hat also nichts damit zu tun? Bedeutet das, dass sie trotzdem dies auf dem Ausweis bewilligt bekommen kann unabhängig von der Entscheidung?
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Zoeschatz!
    Die Pflegestufe hat nichts mit dem Versorgungsamt zu tun, wenn also jetzt jemand vom Mdk kommt, dann hat das Ergebnis keine Auswirkung auf das Versorgungsamt.

    Hier auch nochmals die Voraussetzungen fürs Merkzeichen H:
    http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Merkzeichen-H-676.html
     
  5. Nicole Flensburg

    Nicole Flensburg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Das Eine hat mit dem Anderen tatsächlich nichts zu tun.
    Hm, ich bin wohl etwas spät dran mit meiner Antwort. Auch wir haben nun einen Antrag auf eine Pflegestufe gestellt und uns Unterstützung durch eine Organisation für Behinderte geholt. Es hilft jemand der sich auf den Pflegegeldantrag spezialisiert hat sowohl beim Ausfüllen des Antrages als auch beim Gespräch mit dem MDK. Es darf nämlich eine familienexterne Vertrauensperson bei diesem Gespräch dabei sein.
    In unserem Fall ist es die Lebenshilfe http://www.lebenshilfe-fl.de/

    Viel Glück ;) Nicole
     
  6. zoeschatz

    zoeschatz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    So der Medizinische Dienst war da und es war gar nicht so schlimm. Er war total nett und hat mir sogar noch Tips gegeben.
    Er hat mir aber gesagt, dass die Stadt immer vorschlägt einen Antrag bei der Pflegekasse zu stellen, wenn man den Buchstaben H beantragt, da sie dann anhand des Gutachtens entscheiden. Fand ich ja interessant.
    Jetzt heisst es erstmal abwarten...