1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Medikamente absetzen

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Schlimpi, 9. Juli 2009.

  1. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Alle,

    ich bin nicht mehr ganz neu in dem Forum, habe aber schon länger nicht mehr geschrieben. Trotzdem lese ich regelmäßig Eure Beiträge.
    Seit längerem beschäftigt mich folgende Frage. Kann ich bei meiner Tochter eigenständig die Medis absetzen oder wenigstens reduzieren? Es geht Ihr zur Zeit super, sie ist schmerzfrei.:top:
    Nun noch mal kurz zu unsrer Vorgeschichte. Nach mehreren, wirklich harten,Wochen wurde bei Ihr im Januar JiA festgestellt.Wir machten das ganze Programm durch, von Schulausfall über schlaflose Nächte , etc .Es war wirklich eine schlimme Zeit und dann folgte ne Einlieferung ins KH, weil sämtliche Medis nicht halfen. Dort wurde Ihr zum Glück gut geholfen.
    Seit mehreren Wochen ist Sie nun völlig beschwerdefrei und ich kann gar nicht glauben, das so ne schlimme Krankheit in Ihr schlummern soll ( wenn ich nicht noch die Anfangszeit im Hinterkopf hätte).:sniff:
    Deshalb nun meine Frage. Sie nimmt zur Zeit noch Folsan, 5mg Decortin,2x400mg Ibu und Lantarel.Im August hätten wir erst wieder einen Termin beim Rheumadoc.
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen, wäre Euch sehr dankbar.
    Lasst es Euch und Euren Kindern gut gehen und eine schöne Ferienzeit wünscht SCHLIMPI.
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    Ich würde Die Medis auf keinen Fall eigenständig absetzen. Ruf doch beim Rheumatologen an und frage nach, was in welcher Zeit reduziert und dann abgesetzt werden kann. Schlimmstenfalls riskiert man bei eigenständiger Veränderung der Medis einen Schub.
    Möglicher Weise bekommst Du ja vorab dafür einen Termin.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich würde auf jedem Fall Rücksprache mit dem Rheumatologen nehmen. Medikamente müssen ganz langsam abgesetzt werden, damit es nicht wieder zu einem neuen Schub kommt. Cortison muß ausgeschlichen werden, auch wegen möglicher NW. Manchmal reicht schon eine Reduzierung von 2mg und der Zustand verschlechtert sich wieder. Also bitte nur mit Überwachung der Ärzte die Dosis reduzieren. Wenn du nicht warten möchtest bis zum Termin u. der Arzt eine Telefonsprechstunde hast kannst du ihm ja die Situation schildern und nachfragen ob du evtl. schon mal etwas vom Ibuprofen runtersetzen kannst.
     
  4. motschegiebschen

    motschegiebschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Ohne Rücksprache würde ich auch nicht empfehlen etwas zu reduzieren.
    I.d.R. werden auch nicht alle Medikamente auf einmal reduziert, sondern
    die Medikamente einzeln langsam ausgeschlichen. Bei meinem Sohn war das ein Prozeß von vielen Monaten.
    Viele Grüße
     
  5. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich werde gleich am Montag mal in der Praxis anrufen und nachfragen.

    Wir wünschen allen ein schönes Wochenende.