1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Medi das zu Reisen geeignet ist?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lana, 2. Oktober 2009.

  1. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    In welchen abständen wird roactemra gegeben? Ich bi auf der Suche nach einem Medi das man wie Remicade nur so alle zwei Monate braucht, da ich viel reise und das mit regelmässigen Spritzen bei denen die kühlkette nicht unterbrochen werden darf nichts für mich sind?

    Bitte helft mir, mein arztzt sagt das remicade das einzige für mich wasr!!

    Ich hab eine undifrezierte, seronegative sponiliatritis - also was richtig MB!

    Hat irgedjemand von euch mit dieser Diagnose ein medi in infusionsform das man nicht strenger braucht als alle zwei Monate?

    Lana
     
  2. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hat den niemand das selbe Problem?

    Komisch das mir niemand antwortet, hab ihr alle solche Medis die einem ans zuhause sein binden. Ist niemand hier der es liebt induviduell durch die welt zu reisen?
     
  3. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Lana
    Die meisten werden eben keine Spritzen setzen, sondern eben Tabletten schlucken. Dabei wiederum gibt es keinen Kühlbedarf. Die Spritzensetzer wiederum sind meist jede Woche damit beschäftigt. Du fällst mit Deinem Wunsch also wirklich aus dem Rahmen :)
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Sorry, aber ich nehme MTX in Tablettenform, da brauche ich nichts beachten. Außerdem bekomme ich von der Firma maximal drei Wochen UIrlaub am Stück, sodass sich für mich die Frage nach einer 2 Monatsspritze oder ähnlichem nicht stellt. Und so wird es der Mehrheit hier gehen. Denk daran dass entweder viele berufstätig sind, Kinder haben, selbstständig sind oder aber so krank dass suie nicht reisefähig sind. Das alles sind Faktoren die längere Reisen eher unterbinden. Daher wirst du wahrscheinlich eher weniger Antworten zu deiner Frage bekommen.

    Gruß Kuki

    PS: was mir gerade noch einfällt: schreib mal eine PN an Atti, sie war mit Spritzen sowohl in Asien als auch in Südamerika unterwegs für längere Zeit.
     
    #4 4. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2009
  5. Neslin

    Neslin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Guten Morgen

    leider kann ich da auch nichts beisteuern .

    Ich reise auch gern und bin auch mal für einige Tage fort.. aber da ich bis dato nur Tabletten geschluckt habe, hatte ich nen kleines extraköfferchen für meine Chemie dabei :D also das erste was einzupacken war.. immer meine Medis .

    Nun bekomme ich ab nächste Woche auch Spritzen .. mal schaun wie es dann geht !

    Hoffe Dir kann jemand antworten, denn das würde mich auch interessieren !

    schönen Sonntag
    Karina
     
  6. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Remicade ist mit einer der wenigen, was mehrer Wochen an hält. Alles andere wird entweder wöchentlich, 14 Tägig usw weiter gespritzt.

    Ich glaub die meisten hier sind gesundheitlich nicht in der Lage Wochenlang durch die Weltgeschichte zu fliegen. Ich flieg jetzt auch aber 14 Tage und da das mit der Kühlung ein riesen Problem ist (Humira) spritz ich einen Tag vor Abflug. Besser als das Risiko ein zu gehen, dass es entweder zu warm oder einfriert.

    Humira liefert glaub ich auch in andere Länder.

    Roctembra wird glaub öfters gegeben. Kannst ja mal in Suche eingeben. Hier waren glaub ich 2 Leute die das bekommen.
     
  7. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich spritze schon mehrere Jahre Humira, das ja auch für MB zugelassen ist. Alle 14 Tage ist immerhin besser als alle 7 wie bei Enbrel. Wie schon gesagt, wenn man einen TNF Alpha Blocker bekommt, geht es einem gesundheitlich in der Regel nicht so gut und unbeschwerte Weltreisen über längere Zeit sind bei den meisten nicht mehr drin. Aber man kann Humira durchaus mal "strecken", d.h. auf 3 Wochen ausdehnen (wenn man denn in Remission ist!). Das ist besser, als sich mit der Kühlkette (die hat bei mir nie funktioniert) abzuplagen. Vor einiger Zeit hatte mal ein unbedarfter Thailand Reisender geschrieben, dass seine Spritzen in der Thermoskanne eingefroren waren. Leider kostet eine Humiraspritze 800 EUR, alle "neuen" Mittel sind preislich alle in der gleichen Liga.
    Du wirst gezwungen sein, Dein Reiseverhalten zu überdenken und neu zu planen. Freu Dich erstmal, wenn so ein Mittel bei Dir überhaupt gut wirkt. Das ist nicht selbstverständlich. Viele Grüße von Susanne
     
  8. Lana

    Lana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Ups ich glaube viele hier haben mihc falsch verstanden.
    1. ich bin auch berufstätig und 2. Ja ich bin oder besser gesagt ich war froh dass es mir unter remicade so gut ging und ich reisen konnte.
    Leider schlägt remicade bei mir nicht mer an, und ich leide unter dauern schüben, momentan hab ich seit einer woche ruhe und kann bisschen aufatmen.
    Ich bin nicht undankbar ich wäre nur froh wieder was zu finden, was in erster stelle wirkt. Klar seh^ne ich mich nach einem Medi das so praktisch ist wie Remicade, das ist doch begreiflich. MTX nehm ich übrigens zusätzlich auch, nur das alleine scheint bei mir nicht zu wircken.

    ich wollte nicht als unverschämt dastehen bin nur auf der suche nach einem Medi mit dem ich meinem grössten Hobby meinem einzigen noch nachgehen kann.

    Danke für eure antworten, anscheinend gibt es wircklich nichts, werd dann halt mal humira auprobieren, hoffe es wirkt wenigstens.

    Lana
     
  9. dora

    dora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lana,

    Vielleicht kann ich dir damit etwas weiter helfen:
    RoActemra wird alle 4 Wochen als Infusion gegeben.
    Ist aber nicht für alle rheumatische Erkrankungen zugelassen.

    Ich habe jetzt die 4. Infusion erhalten und merke eine Verbesserung.

    Ich habe vorher Enbrel (alle 6 Tage) und auch Humira (alle 2 Wochen)gespritzt und war damals auch im Urlaub(immer mind.14 Tage am Stück)

    Mir war wichtig ,dass ich im Zimmer einen Kühlschrank hatte um meine Spritzen kühl zulagern.

    Für den Flug habe ich mir über meinen Apotheker die Kühltasche für Reisen ins Ausland mit den dazugehörigen Bescheinigungen(wurden von meinem Arzt ausgefüllt , wegen der eventuellen Kontrollen am Flughafen) von der jeweiligen Firma besorgen lassen. Hat super funktioniert.

    Fühlte mich mit den Enbrel- bzw. Humiraspritzen weniger angebunden als jezt mit der RoActemra-Infusion.

    LG
    dora
     
  10. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hier die Antwort auf deine Frage:

    "(Freitag, 09.10.2009, rheuma-online)
    Wie die pharmazeutischen Hersteller von Golimumab, die US-amerikanischen Unternehmen Centocor Ortho Biotech Inc. und Schering-Plough Corporation mitteilen, erfolgte die Zulassung von Golimumab am 6. Oktober 2009 durch die EMEA für die einmal monatliche subkutane Therapie (Spritze unter die Haut)"

    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/tnf-hattrick-emea-erteilt-golimuma.html

    Uli

    Ansonsten kannst du eigentlich überall hin reisen. Besorge dir eine Kühltasche von der Firma. Ich habe auch bei längeren Reise nie ein Problem mit Medis gehabt.