1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MDK hat mich angeschrieben...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von laface, 13. Juli 2006.

  1. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi ihr lieben,

    wie einige von euch wissen bin ich seit meinem jobverlust (massenentlassung) krank geschrieben. um genau zu sein jetzt mittlerweile 10 monate arbeitsunfähig.
    ein erwerbsminderungantrag läuft gerade im widerspruch...
    jetzt habe ich einen brief vom mdk bekommen. eine gutachterin schreibt darin von der krankenkasse beauftrag worden zu sein mich zu begutachten.
    um aber entscheiden zu können, ob eine körperliche untersuchung notwendig ist muss ich einen beliegenden fragebogen ausfüllen.

    da stehen so tolle fragen wie:

    wann melden sie sich beim arbeitsamt?

    oder

    wann sind sie wieder arbeitsfähig?

    toll oder? bin ich denn hellseher ???

    wöfür schreibt die krankenkasse eigentlich vorher meine ärzte an?
    die haben doch schon ausgiebig geschildert, das ich auf absehbare zeit nicht arbeitsfähig bin etc...

    wird man hier nur noch verarscht oder wie muss ich das jetzt einordnen?

    hat jemand von euch erfahrung in sachen mdk?

    lieben gruß
    laface
     
    #1 13. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2006
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    hallo laface,

    ich habe bei diesen fragen immer ein großes fragezeichen reingeschrieben und ist nicht absehbar.....und ich bin kein arzt......

    die krankenkasse möchte von einem unabhänigem arzt des mdk eine beurteilung haben... ob du nicht doch arbeiten könntest..und ist je nach krankenkasse schneller oder öfters als andere krankenkassen..ich habe 2mal dort einen termin gehabt...er1.ging gut...der 2.wollte mich trotz eindeutig nachweisbarem entzündungswerten wieder gegen den willen meines hausarztes kranschreiben....sollte ich 3 std arbeiten und mich beim aa melden.
    nach widerspruch, einem besuch beim aa kam nie wieder eine anfrage und nach aufforderungen,das die kk das geld eh weiterzahlen muß während des widerspruches ging alles bis zur eu-rente klar...die kk hat sich sogar bei der bfa stark gemacht,das die rente schneller als geplant bewilligt wurde:)
    wenn die nicht mehr zahlen wollen, können sie einem sogar helfen :D

    der hammer beim mdk:, ich könne arbeiten gehen,da meine schmerzen wohl nie weggehen würden und dann wäre das ja schließlich kein grund nicht arbeiten zu gehen bzw. kein grund für eine krankmeldung...:eek: :eek: :eek:

    der arzt war insgesamt sehr unverschämt,was eine beschwerde zur folge hatte und mir einen netten und halben entschuldigungsbrief der leitenden ärztin des mdks eingebracht hat:)

    ups bin wohl etwas vom thema abgekommen....
    mir hatte die krankenkasse am telefon mitgeteil,diese untersuchungen wären nur zu meinem besten,da dieser arzt mir weiterhelfen könne.....ähm ja...da die leider kein rheumatologen haben und in 10 min einen unbekannten patienten wirkl. einschätzen zu können..mmmhhh???? eine hilfe bezüglich meiner erkrankung habe ich nicht bekomen...eher das gegenteil:( und viel lauferei und viele schlaflose nächte vor geldsorgen....
    beim vdk habe ich telefonisch mit einer anwältin telefoniert,die mir mein fax an die krankenkasse wg weiterzahlung des krankegeldes während des widerspruches formuliert hat....und dannach die kk sofort weiterbezahlt hat:)

    wenn du noch fragen hast, bitte per pn..kann auch in der kopie der begutachtung nachschauen auf was bei der untersuchung achten...

    drücke dir die daumen und berichte mal bitte:)
    liebe grüße
    sabine
     
    #2 13. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2006
  3. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi und danke für die antworten,

    ich werde am montag meinen zuständigen sachbearbeiter des sozialverbandes anrufen, und einmal nachfragen, wie ich mich verhalten soll.
    die kennen ja diese "spassvögel vom mdk" nur zu gut.

    @ berlinchen, ich werde bestimmt bei zeiten auf dein angebot zurückkommen.

    @ schwarzerose, tut mir leid dass diese institution so einem mist mit dir veranstaltet haben. ich bin gewarnt... danke dir dafür.


    lieben gruß
    laface