1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MB und Bandscheibenvorfall??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von quilthexe, 21. Januar 2010.

  1. quilthexe

    quilthexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rothenburg o.d.T.
    Hallo,

    heute hatte ich meinen vierteljährlichen Termin beim Rheumadoc. Irgendwie helfen die MTX-Tabletten nicht so richtig, da ich immer noch starke Beschwerden habe. Jetzt soll ich spritzen. Davor habe ich richtig Bammel, da ich ein Weichei bin :a_smil08:. Naja, Hautfalten habe ich genug, die sind sogar gefüllt! grins.

    Aber nachdem ich noch gesagt habe, dass sich meine Finger so verbiegen. besonders der linke kleine Finger geht im Mittleren Gelenk richtig nach oben (gegen das Gelenk). Hat er nur mal kurz darauf gedrückt. Nachdem es nicht weh getan hat, fragte der Rheumadoc, ob ich das eigentlich überhaupt richtig spüre? Nein! dann möglichst schnell zum CT. Verdacht auf Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule. Na super!

    Am Dienstag habe ich jetzt den CT Termin. Ich weiß nicht, ob ich die Diagnose will. Wenn es keiner ist, brauche ich eine andere Erklärung für die "verbogenen Finger", die eingeschlafenen Arme und die Empfindungsstörungen in den Händen.

    Kann das auch von MB kommen??? Oder kann ein Bandscheibenvorfall durch meinen russischen Freund ausgelöst werden??

    Oh Mann, für den Mist habe ich keine Zeit und auch keine Lust!

    Ich wünsche Euch allen einen schönen schmerzfreien Tag und das evtl. doch noch die Sonne durch diese graue Wolkenwand kommt.

    Viele Grüße

    Quilthexe