1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Marder vertreiben

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von puffelhexe, 29. August 2014.

  1. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu.

    auch wenn ich heute Geburtstag habe,
    muss ich trotzdem was fragen. ;)

    vielleicht weiß einer was.

    bei Schwiegermuttern über der Garage
    ist sone Art dachboden und da ist seit
    Wochen ein marder. der zerpflückt da
    oben die ganze dämmung. und benimmt
    sich da oben, wie bei den hotten
    totten.

    keiner weiß, wie der marder da rein
    und raus kommt. und vertreiben
    läßt er sich auch nicht. Radio,
    Hundehaare...das geht ihm kilometer
    weit am marderpo vorbei.

    über die lebendfalle lacht er sich tot.

    wie bitte vertreibt man dauerhaft
    einen störrischen marder? so langsam
    richtet der doch immensen schaden
    an, der olle kloppskopp.

    hat vielleicht irgendjemand den
    ultimativen tipp?

    liebe Grüße von puffel
     
  2. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    schwierig...

    ... wenn Ihr Radio und Krach und Licht schon versucht habt, wirds Euch wohl kaum gelingen.
    Das ist dann eher was für den Fachmann oder die Fachfrau. Wir haben hier einen Ansprechpartner bei der Kreisjägerschaft.
    Oder versuche es mal bei der Stadt bzw. dem Kreis bei der unteren Jagdbehörde.
    Marder sind sehr hartnäckig, besonders wenn es eine Fähe mit Jungen ist (keine Ahnung, ob die Zeit stimmt...)
    Was man machen kann ist rundum mal Sand fein ausharken, um zu sehen, wie er rein kommt, aber ich glaub, wenn Ihr ein Loch versperrt, findet er bestimmt ein neues..
    Es gibt so Sachen wie "Mader-Stop" (im I-Net oder Landhandel), aber obs das wirklich bringt... ich weiß nicht.
     
    #2 29. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2014
  3. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Marder mögen ja viele Gerüche nicht z.B. Diesel, Parfüm, Salmiakgeist oder Mottenkugeln. Einen Lappen mit diesen Sachen tränken und auf den Dachboden legen oder eben Mottenkugeln. Wenn man Glück hat, verschwindet er.
    Ansonsten fällt mir nur das Ultraschallgerät ein..
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Woher seid Ihr eigentlich so sicher, dass es ein Marder ist?
    Im meine es gibt noch andere Vierbeiner…. brrrr.

    Aber vielleicht habt ihr ihn gesehen?

    Kati
    Je nachdem würde ich dann auch noch andere Techniken verwenden...
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Schwiegermutter und ihr Freund
    sagen das.

    ich habe ihn nicht gesehen,
    er mag wohl das gequietsche
    vom Rollstuhl nich...;););):):):)
     
  6. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    37
    also die Beschreibung passt schon.. so randalieren tun sonst höchstens noch rollige Katzen und die dazu gehörigen Kater.. (hatte ich mal..kriegst keine Ruhe in der Nacht...bäää)
    Die Duftgeschichten könnt Ihr ja rel. kostengünstig ausprobieren, aber wenn der Kerl an die Dämmung geht, sind die Folgeschäden u. U. auch recht teuer, wenn Ihr zu lange wartet.
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    oh. wo bekommt man dann ein
    Ultraschallgerät her?
     
  8. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.132
    Zustimmungen:
    135
    Einen Arzt plündern....?

    :D
     
  9. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich würde mich auch in der Stadtverwaltung beraten lassen. Es gibt extra Fachleute für sowas. Einer Bekannten, bei der ein Bach durch den Garten fließt, hat mal ein Marder beim Küchenfenster reingeschaut. Sie hat dann einen Fachmann kommen lassen. Ich hab aber schon von einem Jäger gehört, dass die Marder, wenn sie gefangen und ausgesetzt werden, oft schneller wieder daheim sind als die Jäger. :rolleyes:
     
  10. holzwurm

    holzwurm Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    meiner Tochter hat der Marder sämtliche Schläuche im Auto angeknabbert. Die Werkstatt empfahl uns ganz ekelig stinkende WC- Steine in den Motorraum zu hängen, aber keine Duftsteine. Dies hat 8 Jahre bis zum Verkauf des Autos wohl gewirkt.
    Das Lustige, meine Tochter hat öfters dieses Tier spät abends unter den Autos verschwinden sehen und dachte, es wäre eine kleine niedliche Katze.
     
  11. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo puffel,

    diese geräte bekommst du in läden mit "gartenmarkt"artikeln und sicher auch
    im internet.

    z.bsp. Groschen....; Cent....;Thomas......; Horn.....;....runde Erdkugel...

    (@mal ne frage an unsere admin: dürfte man hier die namen nennen?)

    werden in den boden gesteckt. reichweite bis zu 300m², je nach gerät. das strahlt
    fortwährend einen piepton in abständen aus. kaum hörbar.

    oder aber man lässt sie gewähren.

    vorteil: wo marder sind, sind keine anderen wühltiere, sagt man
    nachteil: und so heisst es: ist der marder weg, freuen sich maulwurf, wühlmaus
    . und wühlratte und co. auf ihr gebiet

    grüße vom sauri
     
  12. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.198
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    puffel,
    wir haben in einer dachwohnung und hier im haus im dachboden, marder beherbergt :rolleyes: .......................immer erfolgreich mit wc-steinen und diesel vertrieben.
    wc-steine (die billigen ,kein gel) und diesel haben wir ín alte marmeladengläser gefüllt.................

    hatten vorher alles ausprobiert,radio,licht,ultraschallwellen,lebendfalle (da habe ich nachbars katze gefangen :D:rolleyes::eek:) kammerjäger,hundehaare,menschenhaare +schweiß etc.
     
    #12 31. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2014
  13. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.198
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    achso,die wc-steine haben wir überall im dachboden verteilt...............hängend.
    die marmeladengläser mit dem diesel standen auf dem boden.
     
  14. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    noch gelesen...

    ..ja richtig WC-Steine sollen helfen.
    Es wird wohl ein Steinmarder sein, die stehen allerdings unter Schutz. Fangen und Umsetzen wäre "Wilderei".
    Steinmarder sind Reviertreu. Haben sie Eins gefunden markieren sie das gründlich.
    War vorher schon mal ein Anderer da, versuchen sie dessen Markierungen zu beseitigen. Sie zerwühlen und verbeißen Alles was der Andere markiert hat. An Fahrzeugkabel knabbern sie nur, wenn die von einem Anderen markiert wurden...
    Krach ist nicht ganz das Richtige, eher eine Art Dauerbeschallung, die muß nicht unbedingt laut sein. Eher immer gleichbleibend und nervend...
    Ja und vertreiben??, jetzt den Herbst nutzen, denn wenn die Saison haben, gehts erst richtig los, Partnersuche
    und so...Sie tauchen jetzt in unseren Behausungen auf, weil die "Nahrung" auch aus Mäusen und Kleintieren besteht, die Ende des Sommers auch auf Quartiersuche gehen. Also auch Mausefallen aufstellen und schauen ob die Mülltonnen sicher sind. Verschwindet die Nahrung verschwindet auch der Marder...
    Ja denn "Waldmannsheil"...."merre"
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    kurzer zwischenbericht:

    der marder ist noch da. :(

    oller kloppskopp.
     
  16. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    31
    Marder

    Warum nimmst nicht die Dienste eines "Kammerjägers" in Anspruch??? Der weiß was zu tun ist und 100% wirkungsvoll!!

    Grüßle Uschi
     
  17. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Ultraschallgerät

    Wir haben ein kleines Ultraschallgerät aus dem Elektromarkt. Wenn wir auf den Knopf drücken, piept es. Wir benutzes das, wenn wir mitkriegen, dass sich Hunde in unsere Hecke hocken.
    Manchmal schließt mein Mann das Gerät an eine Art verstärker an, das macht dann richtig Zahnschmerzen...
     
  18. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    Uschi. ist ja Schwiegermutters
    marder. ;) und sie hofft noch
    immer, ihn mit husch husch
    zu vertreiben. ;);):):)
     
  19. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    31
    Alles klar und weiterhin gut husch-husch.

    Uschi
     
  20. B.one

    B.one Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    57
    Bei uns hatte es sich auch ein Marder auf dem Dachboden gemütlich gemacht. Wir hatten letzt endlich professionelle Hilfe, da man (bei uns NRW) die Tiere nur vergrämen darf. Die Firma hat ein Pulver versprüht, das mochte der Marder nicht, seitdem ist er weg. Die Viecher können ganz schöne Schäden, z.B. an der Dämmung anrichten. Weiß nicht mehr was es gekostet hat, war aber nicht so ganz billig.