1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

manifeste Osteoporose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mali, 2. April 2004.

  1. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo,
    ich war gestern bei meinem Rheumatologen und habe ihn auf die Verschreibung von Calcium und Vitamin D3 auf Kassenrezept angesprochen. Da bei mir eine Osteoporose nachgewiesen ist, dachte ich, dass ich Calcimagon D3 jetzt verschrieben bekomme. Denkste. Der feine Unterschied liegt darin, dass eine manifeste Osteoporose vorliegen muss. Das heißt, Osteoporose mit Knochenbrüchen welche nicht durch Einwirkung von Außen (Sturz, Unfall etc.) ausgelöst wurden. Na super.:mad: Es müssen mir also erst die Knochen brechen, bis mein Dok mir das auf Rezept verschreiben darf. Das sind ja schöne Aussichten. Also schön selber weiterbezahlen. Denn ich bin nicht scharf darauf, dass meine Knochen von allein zerbrechen. Uff, Entschuldigung, aber dass musste mal raus.
     
  2. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mali,
    Du nimmst doch auch Cortison. Mir hat mein Rheumadoc das letzte Mal auch wieder das Calcimagon D3 dazuverschreiben, da ich Cortison nehme. Als Vorsorge darf er das dazu verschreiben.

    Aber vielleicht ist das von Budesland zu Bundesland verschieden...... :confused: :confused:

    Liebe Grüße
    gisela
     
  3. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    @gisela

    so viel, wie ich weiß, muß das Kortison mindestens 6 Monate in einer Mindestdosierung von 7,5 mg. verabreicht worden sein. Die 7,5 mg passen bei mir. Aber erst seit 3 Monaten. Daher war das auch nix.:(
     
  4. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mali,
    was ist dann das wieder für eine blöde Regelung..... :(


    Liebe Grüße und trotzdem ein schönes Wochenende
    gisela
     
  5. Mickey

    Mickey Guest

    ..........................................
     
    #5 2. April 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. August 2004
  6. Petra16

    Petra16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    hallo mali!
    das ist ja ganz schön eine frechheit! dein frust ist echt verständlich! zumal ja auch jeder wissen sollte, wenn bei einer osteoporose erstmal knochenbrüche vorhanden sind, eh schon mal bald alles zu spät ist! da ist vorbeugung sicher besser!!
    ich bekomme von meinem doc zum kortison auch cal-d-vita (500mg calcium und 300mg vit d) dazuverschrieben- aber in österreich sind die regelungen da auch anders.
    aber ich war nun mal auf einem vortrag (für pharamzeuten), da gings um osteoporoseprophylaxe. laut neuesten erkenntnissen, bringt es gar nicht so viel calcium und vit d zum kortison dazu zunehmen, weil das kortison auch die aufnahme im körper teilweise behindert. daraus ergibt sich dann, dass man sich das eher sparen könnte, sondern immer regelmäßig die knochendichte messen lassen sollte, und wenn eine osteoporose festgestellt wurde, eine therapie mit bisphosphonaten zu beginnen.
    lg petra
     
  7. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,
    also ich denke auch du solltest es vielleicht noch mal bei einem anderen Arzt versuchen, ich bekomme Ossofortin forte (Calcium+Vit.D) weiterhin auf Rezept, da ich laut Knochendichtemessung eine starke Osteoporose habe ( aber auch noch keine Brüche), soviel ich weiß können die Ärzte durchaus bei dieser Diagnose die Medikamente verschreiben.Also nicht aufgeben...

    liebe Grüsse
    anika
     
  8. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Mali,

    manifeste Osteoporose heißt meiner Meinung nach doch, dass eine gesicherte Osteoporose besteht und nicht, dass die Osteoporose schon Folgen hatte!!!!!!!

    Und genau das steht in dem Gesetz: manifeste Osteoporose - und die wird durch Knochendichtemessung, nicht durch Brüche nachgewiesen!

    Da muss dein Doc wohl schleunigst mal zur Fortbildung (nach der Gesundheitsreform ist er ja sowieso jedes Jahr zu mehreren Fortbildungen verplfichtet)!

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  9. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo, ihr Lieben,[​IMG]

    ich habe mal auf der Seite http://www.osteoporose.com/cont/cont_28.php
    nachgesehen. Da steht das auch mit den Knochenbrüchen.

    Stadieneinteilung
    [​IMG][​IMG][​IMG]Osteopenie (= niedrige Knochenmasse):
    Knochenmineralgehalt: T-Wert von -1.0 bis - 2.5 Standardabweichung (SD)

    [​IMG]Osteoporose (ohne Frakturen):
    Knochenmineralgehalt: T-Wert < -2.5 SD

    [​IMG]Manifeste Osteoporose (mit Frakturen):
    Knochenmineralgehalt: T-Wert < -2.5 SD und Knochenbrüche ohne auslösendes Ereignis wie z.B. Unfall oder Verletzung



    Auch die Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) richtet ihre Definition der Osteoporose nach der Standardabweichung der Knochenmasse bzw. -dichte.

    [​IMG]
     
  10. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Mali,
    bei mir hat der Arzt eine Osteoponie festgestellt. Ich bekam bis dato Ossofortin forte. Nach neuer Verordnung geht das nicht mehr.
    Nun erhalte ich DEDREI Dragees (Wirkstoff Colecalciferol = Vitamin D3; 1000iE Vitamin D3) Die können nach wie vor verschrieben werden (Verschreibungspflichtig).
    Vorteil, Du brauchst nur 1 Tablette pro Tag nehmen. Nun muss man nur noch etwas für die Calziumzufuhr tun und Milchprodukte zu sich nehmen.
    Ebenso könntest Du Calzium zusätzlich aus der Apo oder bei Aldi besorgen.
    Das finde ich einen guten Kompromiss, denn das teuere ist eben das Vitamin D3.
    Viele Grüße
    Snoopie