1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mama einer 15-Jährigen Betroffenen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von januschka, 20. März 2012.

  1. januschka

    januschka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin neu hier weil meine Tochter (15) seit fast 1,5 Jahren die Diagnose Psoriasis-Artrithis hat. Im Blut ist es nicht nachweisbar.
    Sie hat Schmerzen und Schwellungen hauptsächlich an den kleinen Gelenken der Finger und Zehen, manchmal auch Ellenbogen und Knie. Aber die größten Schmerzen sind im Gesäß, das Bein hinunter. Sie kann einfach nur ganz kurze Zeit sitzen, hat damit sehr große Probleme in der Schule und beim Autofahrten.
    Im Moment nimmt sie Ibuflam 400mg, meist 6 Stück am Tag, was aber nicht wirklich hilft. Celebrex 100mg hat sie schon probiert, wirkt schnell und stark, aber nur kurze Zeit und sie hat einen starken Ausschlag davon bekommen.
    Bei den Röntgenaufnahmen der Hände und Füße sieht man keine Veränderungen weshalb sich der Rheumatologe schwer tut ihr ein Basismedikament zu geben. Es steht jetzt noch eine Kernspintaufnahme des Gesäßes aus, Verdacht auf Sehnenansatzentzündung.
    Hat jemand Erfahrung mit diesen Gesäßschmerzen?

    Übrigens hat auch mein Mann (45) Psoriasis-Artrithis seit über 20 Jahren. Er hat einiges durchgemacht an den gängigen Medikamenten und ist einer der ersten der Enbrel spritzt seit vielleicht fast 10 Jahren. Und es geht ihm soweit gut bis auf die geschädigten Gelenke von früher.

    Gruß
    januschka