1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mal wieder gefastet

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Lupus-Frau, 18. Mai 2011.

  1. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    Guten Morgen,

    ich hatte zwei Wochen Urlaub und habe die Zeit zum Heilfasten genutzt.
    Das erste Mal hatte ich in der Reha gefastet, allerdings hatte ich die Fastenzeit über ständig starke Kopfschmerzen.
    Diesmal war es besser, denn ich musste nicht ständig zu irgendwelchen Anwendungen und konnte mich besser nach meinem Körper richten.

    Der positive Effekt, nämlich keine Muskelschmerzen und Steifigkeit mehr, stellte sich auch diesmal gleich wieder ein. Fazit: Ich werde nie wieder etwas essen! ;)
    Scherz beiseite. Seitdem ich wieder esse, merke ich jedoch die Muskeln und Gelenke wieder. Das ging schon gleich nach dem ersten Aufbautag wieder los.

    Jedenfalls möchte ich Euch ermutigen, es auch mal auszuprobieren, sei es alleine zu Hause oder zunächst in einer Fastengruppe. Es ist eine tolle Erfahrung.

    Lieben Gruß

    Lupus-Frau
     
  2. Bewell

    Bewell Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. April 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Fasten bringt mir Schmerzlinderung

    Hallo

    Es wundert mich fast schon, dass hier nicht viel gepostet wurde, hab ich doch übers Fasten soviel gelesen ( auch auf Rheumaseiten und Dahlke gibts hier ja auch, der das Fasten hoch anpreist), gehört und selber ausprobiert ...und es hat mir immer Schmerzlinderung verschafft.

    Ich faste nach einer speziellen Rezeptur ( Zitronensaft-Kur nennt sich das ) und ich habe gute Erfahrungen gemacht. Schmerzlinderung, besseres Sehen, Gewichtsverlust, glatte Haut, mehr Beweglichkeit, besserer Schlaf.

    Leider las ich in einigen Thraeds ein paar "Streitigkeiten" , was mich ein wenig abgeschreckt....denn ich habe mit Kaisernatron zum Beispiel auch gute Erfahrungen gemacht....was die Entgiftung des Körpers angeht zum Beispiel. :o ...denn Übersäuerung ist ist nicht gut für mich, bringt nur mehr Schmerz.

    Ich habe einiges probiert....wofür ich aber nicht gerne ausgelacht werden mag. :vb_redface:
    EFT zum Beispiel. ( genau genommen Karuna-EFT)
    Dann die Zitronensaft-Kur
    weiter gings mit einigen Methoden aus der engertischen Psychotherapie.

    Basische Ernährung....und mit Grünen Smoothies. Die sind toll!!

    bei Fragen immer gerne....ich weiss nocht was ich hier verlinken oder einstellen darf.

    danke für´s Lesen
    Bewell
     
  3. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Lupus-Frau,

    ich bewundere dich!! Ich wollte vor etwa 3 Wochen auch fasten, bekam es aber nicht hin.

    Früher habe ich regelmäßig eine oder zwei Wochen gefastet und es hat mir sehr gut getan.

    Meine Ärztin riet mir vor 2 Jahren davon aber, da ich zu der Zeit so stark übersäuert war. Denn wenn man stark übersäuert ist, bekommt man während des Fastens starke Kopfschmerzen und es ist nicht gut für den Körper sich gleich mit soviel Gift auf einmal herumzuschlagen.
    Also habe ich dann erstmal lange entsäuert, mußte ich schon zwangsweise, da ich ganz viele Unverträglichkeiten entwickelt hatte.
    Das ist nun viel besser, da ich solange verzichten mußte, habe ich nun schrecklich viel zugenommen und würde gerne fasten.......vielleicht klappt es im Herbst.

    Liebe Grüße
     
  4. HubertK

    HubertK Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Wie geht das mit dem Entsäuern?

    Hallo Marly,

    wie hast Du das gemacht mit dem Entsäuern? Habe schon mal was über die Übersäuerung gelesen,
    aber bisher keine weitere Beachtung darauf gegeben.

    Vielen Dank

     
  5. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo lupus-frau,
    früher habe ich auch regelmäßig gefastet .................bis auf die ersten tage kopfschmerzen ,kann ich auch nur von positiven erfahrungen berichten................gerade was die schmerzen und entzündungen anging..........hat mich auch so manches mal aus einem schub geholt...........
    ebenso positiv war bei mir die ernährung mit reiner frischkost (die kann man etwas länger als das fasten aushalten :)................ich habe es mehrere male locker 1/2 jahr geschafft)...............leider,leider ;) fang ich dann doch irgendwann wieder normal an zu essen.................und die schmerzen schleichen sich sehr schnell wieder ein............aber als eine option im hinterkopf..........ist es immer gut.
    @bewell
    magst du mir mal von deiner zitronensaftkur erzählen ???
    hört sich interessant an :)

    liebe grüße
    katjes
     
  6. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Hubert,

    also ich habe mir das Buch "Übersäuerung - krank ohne Grund" ausgeliehen und mich daran gehalten, jedenfalls soweit das mit meinen Einschränkungen ging.
    Zusätzlich bekam ich einen Basenpräparat: Basenmischung III nach Rauch, von dem ich täglich am Abend einen Teelöffel genommen habe.

    Da ich ohnehin nicht rauche, keinen Alkohol und Kaffee trinke, viel mir der Verzicht natürlich nicht schwer.

    ich esse auch jetzt immer noch viel frisches Gemüse, gerne frische Salate, sehr wenig Fleisch und (meistens) wenig Zucker und leider immer noch zuviele Milchprodukte.

    Liebe Grüße
     
  7. HubertK

    HubertK Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marly,

    danke für die Info.
    Klingt sehr interessant. Hast Du den PH Wert auch gemessen?
    Fühlst Du Dich nun besser ?

    Gruß
    Hubert