1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mal hallo sagen muss, bin auch neu hier.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ladymoonkiss, 7. August 2005.

  1. ladymoonkiss

    ladymoonkiss Guest

    Da ich nicht weiss, ob ich definitiv Rheuma habe, hab ich mich mal umgeschaut und denke mal, daß ich trotzdem hier reinpass, da ich oft sehr starke Schmerzen im Nacken, Schulterbereich, aber auch Ischias habe, also ist praktisch der gesamte Rückenbereich betroffen. Voriges Jahr war ich auf Kur in Oberösterreich, das hat sehr gut geholfen, ist aber wieder gekommen, jetzt bin ich oft soo verspannt, daß ich Xanor 0,5 nehme, um mich halbwegs zu entspannen. Das hilft zwar, ist aber keine Dauerlösung. Baden hilft meist auch sehr gut. Vielleicht ein paar Tipps? Ich hasse es andauernd Röntgen zu gehen und keiner weiss wirklich bescheid. Bin langsam genervt. Gruesse Michelle
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.877
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Michelle,

    eine herzliches Willkommenshallo aus Tirol!

    Was Du hast, können wir Dir natürlich auch nicht sagen, aber der Austausch hier tut schon mal sehr gut. Fühl Dich wohl hier und scheue Dich nicht, Fragen zu stellen!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. sameta

    sameta Das Leben ist schön!!!

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz und Frankreich
    Alles Gute für Dich!

    Hallo Michelle

    auch von mir ein "herzliches Willkommen" hier im Rheuma-online Forum. Wie Monsti schon gesagt hat, fühle Dich wohl hier.
    Hier kann man Gedanken oder Erfahrungen austauschen und sich aussprechen. Das tut gut, besonders wenn man sich nicht wohl fühlt.

    Liebe Grüsse
    sameta :)
     

    Anhänge:

  4. Leni36

    Leni36 Guest

    hallo Michelle,

    herzlich willkommen! :) Auch ich bin neu hier und in einer ähnlichen Lage. Bei mir weiß auch noch keiner was los ist. Habe wie Du auch schon so viele Röntgenaufnahmen hinter mir mit "gar nicht sooo schlimmen Sachen". Habe halt dann immer KG verschrieben bekommen. Mittlerweile geht es mir ganz schön mies.
    Das Forum hier ist toll! Hier finde ich Trost, weil ich gemerkt habe, dass es vielen Menschen genauso geht wie mir. Schon alleine das hilft. Wirst es merken.

    Viel Erfolg und liebe Grüße,
    Leni
     
  5. Atiya

    Atiya Träumerle

    Registriert seit:
    10. Oktober 2003
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Michelle

    Ich möchte dich auch herzlich begrüßen.

    Ich denke, dass du dich hier estimmt gut informieren kannst
    und ich bin auch sicher, dass du dich hier wohl fühlen wirst :)
    Hier sind viele nette Leute, die immer ein tröstendes Wort übrig haben.
    Hier ist man nicht mehr allein und das ist schon die halbe Miete...

    gemeinsam ist man stark ;)

    [​IMG]

    liebe Grüße von Atiya
     
  6. ladymoonkiss

    ladymoonkiss Guest

    :) danke das hilft mir schon sehr. Morgen gehe ich wahrscheinlich wieder auf die WGKK und lass mich durchuntersuchen. Ich bin aber mittlerweilen auf eines draufgekommen, wenn ich zu wenig schlaf und nur sitz, dann wird es schlimmer. Also viel schlafen und Bewegung macht einiges aus. Küsschen. Michelle
     
  7. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo Michelle,


    ich möchte Dich auch sehr herzlich hier begrüssen.

    Ich bin mir sicher, dass viele von uns anfangs auf dieser Seite waren, um sich zu informieren, ohne eine Diagnose zu haben. Auch mir ging es so.

    Hier wurde ich aufgefangen. Ich durfte mir alles von der Seele schreiben, und als ich sehr verzweifelt war, weil die Diagnosestellung endlos dauerte, wurde ich ganz lieb getröstet.

    Mittlerweile weiss ich, dass ich Fibromyalgie habe. Nun kann ich mich hier austauschen, Fragen stellen, einfach nur mal im Chat quatschen und auch viel durch das Lesen der Beiträge der anderen lernen.

    Ich habe so einige Tipps hier mitgenommen, beispielsweise was Wärmen und Kühlen angeht. Auf so manches wäre ich allein nie gekommen. Das ist das Schöne, wenn viele Menschen mehr Erfahrung haben.

    Ich wünsche Dir, dass Du bald eine Diagnose hast. Aus Erfahrung weiss ich, dass es beinahe am schlimmsten ist, wenn man nicht weiss, was los ist. Es ist einfacher, wenn man weiss, WAS man hat. Dann kann man es angehen, lernen zu verarbeiten, damit umzugehen.

    Ich kann von mir aus nur einen internistischen Rheumatologen empfehlen. Die orthopädischen sind eher angebracht, wenn man bereits Schäden der Gelenke und der Knochen hat. Internistische befassen sich vor allem auch mit der Diagnosestellung und haben halt mehr Ahnung vom "Inneren".

    Egal, was Du hast, verliere nie den Mut. Man kann heute vieles gut behandeln und wenn Du Dich mal umschaust, wirst Du feststellen, dass es hier viele Menschen gibt, die zwar schwer krank sind, aber trotzdem ein wirklich schönes Leben fühlen. Sobald man die Erkrankung akzeptiert hat, geht es ein Stück leichter.

    Ich hoffe natürlich, dass es kein Rheuma ist, was Du hast. Ich wünsche Dir natürlich auch nicht eine andere Erkrankung ! Ich wollte nur damit sagen, dass Du hier gut aufgehoben bist, egal, worüber Du sprechen möchtest.

    Ich wünsche Dir eine schöne Zeit hier und schicke Dir liebe Grüße aus dem momentan ziemlich bewölktem Kiel



    Manuela :)
     
  8. ladymoonkiss

    ladymoonkiss Guest

    ich danke euch, das ist doch schon super.

    :) ich finde daß dies hier der beste Platz seit ewigen Zeiten ist, wirklich, bin sehr begeistert, habe auch eine 5jährige tochter, welche natürlich nicht immer mit meinen Schmerzen leben kann, aber muss, naja ich versuche es irgendwie zu erklären, aber sie kann auch sehr sehr sehr lieb und tröstend und hilfsbereit sein, sie hat mir schon oft die Füße hochgelagert und massiert. *g* echt ein absoluter Engel, wir haben ja sowieso eine ganz eigene Beziehung zueinander, sehr tief und eher ruhig und gelassen, jedenfalls meistens. *g* Kinder sind gut für die Seele, aber man sollte sie nie zuviel belasten, obwohl ich auch schon andere Dinge gehört habe, ich kann sagen, wir haben Gott sei dank viel Freude gemeinsam, nur kann ich oft nicht auf die wirklich wilden Dinge mitgehen, z.b. fangerlspielen, mir fällt es echt schwehr zu laufen, meistens jedenfalls, hoffe dies wird bald besser, sonst sitze ich in einem Jahr wohl nurnoch sinnlos herum, nein, ganz so schlimm wirds net werden, hoff ich doch, jedenfalls bin ich nochdazu eine RAUCHERIN, also das verschlimmert die Sache schon, ich merks manchmal sehr. Muss ich mir wohl in Zukunft abschminken, ist eh besser. Ich schreib im Moment grad mal an einem Buch, nur kann ich auch nicht lang sitzen, muss immerwieder aufstehen und herumgehen oder auch leichtes Turnen, sonst zerplatze ich fast. Früher hatten die Ärzte mich als Hypochonder abgetan. Das war sehr traurig, auch weil ich meine Mutter mit 12 Jahren verloren habe und es eine scheißzeit war, ganz einfach. Heute ist das noch nicht wirklich 100%ig verdaut, obwohl schon viel Mist weg ist, aber einiges ist ja doch noch da, besonders wenn mich mein Exmann ärgert, bekomme ich BRECHREIZ. Das ist sehr unangenehm und meist fühle ich mich deshalb noch schlechter, wenn ich mir denke, was er sich über mich denkt. Nja also sehr verständnisvoll ist er nicht grad, halt eine Waage mit Skorpion, echt gefährlich für eine Steinbocklady, welche eher sehr zart beseitet ist. Naja was soll ich noch sagen? Ist alles in allem scheiße, auch mit Geld, bin im Krankenstand und müsste aber viel Geld verdienen gehen, weil wir viele Schulden haben. Vielleicht kann mir jemand mal helfen, ob man in Wien noch irgendwo einreichen kann, außer Sozialamt, Familienhärteausgleich, Wohnbeihilfe, Pfarrcaritas, hab ich schon alles gemacht, null komma null!!!! Ich meine wir könnten hier jetzt endlos über die Drogensüchtigen diskutieren, denn komisch, die bekommen fast alles vom Staat, naja.....................Will mich aber nicht zu sehr beklagen, denn ich hab ja ein traumhaftes Talent, was schreiben angeht und meine Phantasie ist auch nicht ohne. Mein Vater hat früher bei den Gaswerken gearbeitet. Es war eine sehr schöne Kindheit, bis auf DAS einschneidenste Erlebnis in meiner Kindheit. Meine Tochter sollte das nicht erleben, wäre ja schade um mich, oder nicht? Naja mal abgesehen davon ist meine Mutter mit 39 gestorben und ich bin jetzt auch 39, wahrscheinlich spielt sich da bei mir gerade im Unterbewusstsein so einiges ab. ich wills eigntlich gar nicht wissen. Oder doch? Ich bin eigentlich schon sehr realitätsbezogen, aber auch eine Träumerin, was den Ausgleich schafft. Auch spiele ich gerne am PC diverse Spiele, bin aber nicht süchtig oder so. danke für eure antworten! lg m.:cool: