1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschutz? nötig?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 10. September 2008.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    bin nun schon jahrzehnte vom rheuma betroffen; alles ist kaputt.
    nun lese ich, dass hier viele magenschutz nehmen und auch verschrieben bekommen.
    mir hat noch nie ein doc ein magenschutzmittel verordnet.
    nehme/nahm : arava,mtx; corti, enbrel und schmerzmittel nach bedarf, d.h. nicht andauernd und natürlich auch noch vieles gegen sjögrenbeschwerden etc.

    mir tut oft der bauch weh. die docs sagen, dagegen kann man nix machen.

    sollte ich mal magenschutz nehmen?

    schon blöd, diese ständige 5 minuten medizin.(einmal im quartal)

    gruss
     
  2. -Dani-

    -Dani- Guest

    Hallo Bise!

    Ich kann dir nur empfehlen, dir von deinem Arzt ein Magenmittel verschreiben zu lassen. Ich habe von einigen gelesen, dass sie MCP-Tropfen nehmen. Dies half bei mir nicht.

    Ich nehme Omeprazol, und dabei habe ich schon das Gefühl, dass es hilft.
    Wenn du soetwas nimmst, dann trenne das aber mit der Einnahme von anderen Tabletten, damit es auch hilft.

    Liebe Grüße

    Dani
     
  3. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @bise
    bei mir hat die magenschutzlose Zeit von rund 2 Jahren zu einer Schleimhautentzündung geführt. Häufiges Erbrechen war die Hauptfolge. Ohne Magenschutz kommt bei mir weder Cortison noch Arava in den Magen. Wenn Du ewig Magenbeschwerden hast, empfiehlt sich auch eine Magenspiegelung, um den Zustand des Magens zu überprüfen.

    Laß Dich von den Ärzten nicht abspeisen, teilweise muß man wirklich nur hartnäckig genug sein, damit etwas passiert. Ich wurde 2 Jahre lang auf die alte Diagnose CP hin behandelt, bis auf massiven Druck meinerseits endlich eine Klinikeinweisung erfolgte und plötzlich Fibro diagnostiziert wurde.
     
  4. Marina2286

    Marina2286 C´est la vie!

    Registriert seit:
    23. Juli 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.....ja da kann ich mich dani nur anschließen....
    sagst deinem Arzt einfach dass du Magentabletten verschrieben haben möchtest....immerhin ist es ja nicht ganz ungefährlich wenn man so viele Medikamente einnimmt.. Ich nehme auch Omeprazol 40mg udn bin damit auch zufrieden.

    gruß marina
     
  5. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo bise,
    Magenschutz nehmen oder nicht wird auch von den Ärzten unterschiedlich beurteilt. Ich habe 5 Jahre lang Omep genommen- bis der Rheumatologe auf die Nebenwirkungen hingewiesen hat. Dann 1/2 Jahr nix bei Resochin, Predni, Diclo und noch so'n paar Sachen. Dann mußte ich wegen Magenproblemen zur Spiegelung: zum Glück nur eine Schleimhautentzündung. Seitdem nehme ich wieder Omep. Und nun darf ich tgl. 2 davon nehmen, weil ich eine Cortison-Stosstherapie machen muß.
    Laß es aber auf jeden Fall abklären, warum Du Bauchweh hast!!!!

    Viele liebe Grüße
    Schlumpfine
     
  6. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    also ich hab ein paar Jahre lang (knapp 7 schätz ich) ohne Magenschutz gewurschtelt, und jetzt hab ich eine chronische Gastritis und muss täglich 40mg Pantozol nehmen. Ohne hätt ich ständig Probleme, und so hab ich trotzdem ab und zu Probleme.....

    Also ich an deiner Stelle würde mir was verschreiben lassen, wenn du eh schon Magenprobleme ab und zu hast!

    Die Ärzte haben nach meiner Klinikeinweisung wegen Verdacht auf Magengeschwür nur mit dem Kopf geschüttelt als ich sagte was für Medis ich nehme, und dass ich keinen Magenschutz bekomme ;-)

    Grüsse
    ak
     
  7. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Bise,

    kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen.
    Habe bereits eine chr. Gastritis teilweise erosiv mit Blutungen.
    Bekomme z.Zt. Omeprazol. Allerdings ist mir das Nexium was vorher bekommen habe,besser bekommen.
    Aber jetzt diese hohe Zuzahlung,nee, das kann ich nicht.Also Omeprazol.

    Erkundige dich einfach und vor allem,Abklärung ist auch angebracht und sicherlich notwendig.

    Alles Gute
    Gruß

     
  8. Youla Taji

    Youla Taji Landkrabbe

    Registriert seit:
    3. Juli 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bise!

    Tja, die Mehrheit ist dafür....:a_smil08:

    Mir ging es ähnlich wie dir.Ich war vor ca. 3 Wochen das erste Mal bei einem rheumatologischen Internisten und er schlug die Hände über dem Kopf zusammen, dass ich die ganzen Medis ohne Magenschutz all die Jahre einnehme. "Da ist ihr Magen aber zubewundern, dass er das die ganze Zeit mitgemacht hat!" "Jaaa, meinte ich, dafür bin ich ihm auch sehr dankbar!" Seine Antwort war niedlich: "Dann zeigen sie ihm, wie dankbar sie sind und nehmen ab jetzt ein Magenschutz dazu!"
    Das nehme ich nun eine Woche und vertrage es gut. Omeprazol ist das eine und Cimitidin das andere der beiden, die ich kenne. Spreche deinen Arzt darauf an. Ich denke auch, wie viele hier, dass das wohl doch sehr wichtig ist. Denn wenn der Magen erstmal schlapp macht, dann haben wir Rheumatiker erst wirklich ein Problem.....

    Licht und Liebe,
    Youla Taji
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bise,

    gerade Corti und MTX greifen u. a. auch die Schleimhäute an... deshalb habe ich von Anfang an einen Magenschutz verschrieben bekommen - auch unter der MTX-Injektion... - bisher ergeht es mir magentechnisch gut...

    An Deiner Stelle würde ich auf jeden Fall auf einen Magenschutz bestehen...

    Liebe Grüße
    Colana
     
  10. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Bise,

    mein HA hat mir einen Magenschutz Omep empfohlen, Cortison und Schmerzmittel zusammen können sehr aggressiv sein, auch die ganzen Schmerzmittel gehen nicht spurlos am Magen vorbei.
    Ich nehme nicht immer Magenschutz weil ich es häufig vergesse, ist bis jetzt auch gutgegangen, aber eigentlich sollte man es nicht vergessen.

    Oftmals fängt man erst an wenn man Magenbeschwerden hat, aber besser ist vorher, darum hege und pflege deinen Magen, wir Rheumatiker müssen unseren Magen doch wesentlich stärker strapazieren als die Gesunden.

    Liebe Grüße
    Elfe
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    @ vielen dank an alle, die mir geantwortet haben.

    habe mir ein magenscchutzmittel besorgt, habe auf ein rezept bestanden.

    ich war über 20 jahre ohne magenschutz! habe öfters danach gefragt. dauernd hiess es, corti udgl. greift den magen nicht an. das sei nicht nötig. darf mich also jetzt nicht wundern, wenn der magen drückt und ich vor schmerzen wimmern muss.

    wohlgemerkt, ich wurde in dieser zeit von verschiedenen rheumatologen, internisten, hausärzten betreut. ausserdem war ich in mindest 15 (uni oder rheuma)kliniken stationär aufgenommen.

    hoffentlich wird es bald besser. ansonsten wohl schlauch schlucken.

    gruss
     
  12. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo bise,

    problematisch sind vor allem Kombinationen mit NSAR (Diclo, Ibuprofen & Co.). Solange man nur Cortison plus Basistherapeutika nimmt, ist nichts zu befürchten. Cortison allein greift den Magen nicht an. Einzelne Basistherapeutika können es tun, müssen es aber nicht (bei mir z.B. Resochin und Quensyl).

    Da ich unter all meinen Basistherapeutika immer nur Cortison, aber nie NSAR genommen hatte, brauchte ich auch nie einen Magenschutz. Die Antimalariamittel musste ich zwar wegen heftiger Magenprobleme wieder absetzen, da dies aber nicht die einzigen blöden Nebenwirkungen waren, heulte ich diesen Therapien (die auch nach 6 Monaten absolut keine Wirkung zeigten) nicht hinterher.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  13. Frank_Stuttgart

    Frank_Stuttgart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Cortison länger als 2 Wochen bedeutet immer auch gleichzeitig Magenschutz
    Ist eigentlich Standard.
     
  14. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Frank,

    das stimmt nicht, da Cortison allein dem Magen definitiv nix tut. Ich habe 5 Jahre Dauercortison (fast ohne NSAR) hinter mir, aber meinem Magen ging es stets prima. Bei Kombinationen von Cortison und NSAR ist ein Magenschutz aber tatsächlich unerlässlich (Auch bei langzeitiger Therapie mit NSAR ohne Cortison). Dass Cortison für sich alleine den Magen nicht angreift steht übrigens auch ausdrücklich im Beipack.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  15. Frank_Stuttgart

    Frank_Stuttgart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Im Einzelfall kann das gut gehen.
    Medizinische Standards orientieren sich nicht an Einzelfällen.

    Es ist mehrfach erwiesen, dass Cortisone häufig (nicht bei jedem) sogenannte stille Magengeschwüre erzeugt. Man wartet nicht, bis alle so ein Geschwür bekommen. Da werden vorher Leitlinien aufgestellt.

    Ein Magenschutz ist erforderlich. Ist aber freiwillig.
     
  16. Hieske

    Hieske Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Ostfriesland
    moin
    also die MCP Tropfen hab ich auch mal genommen, da haben meine Magenbeschwerden angefangen. Es dauerte eine ganze Zeit bis es ihm wieder besser ging, hab dann mal Nexium probiert, wieder Magenprobleme bekommen und mit Pantozol der gleiche Mist. Im Juni bin ich von Arava auf Sulfa (2x2) umgestiegen, jetzt hab ich Magenschmerzen und ich hab wieder mit Pantozol angefangen, leichte Besserung werde sie wohl dauerhaft nehmen.
    LG Hieske:)
     
  17. schwarzdelia

    schwarzdelia simit

    Registriert seit:
    31. August 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute!

    Also im Februar habe ich mit MTX aufgehoert und im Juni mit Enbrel. Ich war auf 5 mg corti pro Tag. Ich musste zwischendurch die Dosis wg. den Schueben erhoehen. Seit fast zwei Wochen habe ich nun gastritisaehnliche Beschwerden. Ich hatte Gastritis vor 6-7 Jahren und passte seit dem auf meine Ernaehrung wirklich auf. Da hatte ich allerdings noch kein cP. Irgendwie deutet einiges darauf hin, dass Rheumamittel ohne Magenschutz doch nicht so toll sind.
     
  18. HAK

    HAK Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Magenschutz

    Hallo Leute,
    habe mal eine Frage,

    nehme seit einigen Jahren Resochin Votaren und Omep.
    Die Frage,
    wann und wie wird Omeprazol am besten Eingenommen um einen optimalen Magenschutz zu erreichen.

    Mfg Heinz Adolf
     
  19. Frank_Stuttgart

    Frank_Stuttgart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Es gibt Empfehlungen, Omep abends einzunehmen.
    Zwischen 18 und 20 Uhr wäre eine gute Zeit.

    Grund: Nachts ist die Säurekonzentration am höchsten.

    Ist aber nur eine Empfehlung und kein Muss.