1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschutz auch bei Cortison?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Marcel45, 17. Mai 2006.

  1. Marcel45

    Marcel45 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzheide
    Hallo eine schönen Guten Morgen an euch alle!

    Meine Frage an euch:

    Muß ich den unbedingt das Magenschutz Medikament(Omeparazol 20mg) nehmen wenn ich nur Cortison (12,5mg) und Sulfasalazin (4x500mg) nehme ? Im moment nehme ich kein NSAR (Arcoxia) mehr. Habe mal irgendwo gelesen das es nur in der Kombination von Cortison und NSAR dem Magen schadet? Was meint ihr dazu?

    Viele Güße Marcel
     
  2. spider

    spider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Marcel, ich würde das Magenmittel auf alle Fälle nehmen, da es deinen Magen schützen soll. Ich selber nehme seit einem halben Jahr Cortison. Der Magenschutz ist schon nötig, du willst dir doch nicht den Magen ruinieren.

    LG Spider
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Marcel,

    hier auf Rheuma-online findet sich in der Information über Cortison (http://www.rheuma-online.de/medikamente/cortison.html) folgende Aussage:
    Entgegen einer vielfach vertretenen Meinung schädigt Cortison allein, d.h. ohne zusätzliche Gabe von cortisonfreien Entzündungshemmern den Magen nicht (kein erhöhtes Risiko für Magenschleimhautentzündungen oder gar Magengeschwüre durch Cortison). Deshalb ist die morgendliche Nüchterneinnahme problemlos möglich.

    Mein Hausarzt hat mir vor einigen Wochen - als ich mit einer ziemlich hohen Dosis Cortison begann (150 mg) aber auch gleich mit fliegenden Fahnen Omeprazol 40 mg verschrieben. Aber erst dann, obwohl ich schon 4 Wochen davor ziemlich heftig Schmerzmedis (in Reihenfolge Diclo, Ibu und Arcoxia) nahm.

    In einem Cortison-Merkblatt von meinem Rheumatologen gibt es die Empfehlung, Cortison immer mit Milchprodukten wie Yoghurt oder Quark einzunehmen, um die Schleimhäute des Magens zu schonen ... Von Magenschutz-Medis steht nix drin. Wobei der Rheumatologe "sicherheitshalber" Omep 20 empfiehlt ... wobei ich nicht weiß, ob der dies wegen meinen Diclo 75, der MTX-Spritze oder dem Corti (inzwischen "nur" noch 7,5 mg) vorgesehen hatte ...

    Insgesamt sehr widersprüchlich ... hmmm.

    Schulterzuckende und auch ratlose Grüße
    Rosarot
     
  4. weissecallas

    weissecallas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Marcel,

    ich denke nicht, dass Du zwingend Magenschutz nehmen musst.
    Nehme auch Sulfasalazin, Cortison durfte ich für´s erste ausschleichen. Ich gehöre aber auch zu den Menschen die einen "starken Magen" haben.

    Du kennst deinen Magen doch besser. Es gibt auch Leute denen alles gleich auf den Magen schlägt...

    Allerdings kenne ich das Arxocia nicht. Vielleicht gibt es Medis, die zusammen genommen, Magenreizungen verursachen.

    Vielleicht musst Du nur mal testen, genau so wie Du vorher nicht wissen konntest, dass Dir die anderen Medis bekommen würden.
     
  5. Marcel45

    Marcel45 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzheide
    Danke

    Guten Morgen!

    Ich Danke euch für eure Antworten und wünsche euch allen ein schönen Tag.

    Viele Grüße aus der Niederlausitz von Marcel
     
  6. Giwijola

    Giwijola Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    probiers'

    Hallo Marcel,

    ich nehme keinen Magenschutz, wenn ich nur Cortison nehme -ohne NSAR's'
    und das obwohl ich vor meiner Cortisoneinnahme -bis mal ein Rheuma ungefähr diagnostiziert war- richtige Entzündungen in der Speiseröhre hatte von den Schmerzmitteln. Ich hatte dann 3 Wochen Pantozol genommen und meine Ernährung völlig umgestellt (Kein Kaffee, Kein Fleisch, keinAlc..).
    Ich war dann einfach der Meinung Cortison hemmt alle Entzündungen
    also auch die...
    Bei einer Untersuchung bei einem Gasto-Arzt vor Kurzem war der allerdings sehr erstaunt, daß ich die Pumpenhemmer weglasse. Er meinte dann schliesslich ich solle sie eben nehmen, wenn ich sie brauche und wenn das häufiger als 3 mal pro Woche ist, dann lieber eine regelmässige Einnahme.

    Hab mit 50 mg Corti angefangen und lande immer bei etwa 20 . Gehe
    ich drunter (bis 15) dann muss ich diclo oder ibu nehmen und prompt fängt das Säuern an . Die Diät kann ich vermutlich auch nicht jahrelang halten.
    Bisher hab ich aber nicht den Eindruck, daß das Cortison der Angreifer auf den Magen ist
    Gruß Gila