1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschoner

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ruth, 1. Juni 2005.

  1. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.198
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Hallo, ich möchte Euch fragen, wie Ihr es mit Magenschonern haltet. Am Anfang meiner Erkrankung (Churg-Strauss-Syndrom) vor 3 Jahren habe ich für einige Monate einen Magenschoner bekommen ("Omep 20"), da mußte ich auch sehr viele hochdosierte Medikamente einnehmen. Im Laufe der Zeit konnte ich die Medikamente reduzieren und der Magenschoner wurde weggelassen. Seit etwa einem halben Jahr habe ich leichte Magenprobleme, manchmal Sodbrennen, aber meist eher ein saures, übles oder einfach difuses ungutes Gefühl, Kaffee und Süßes lasse ich weg bzw. habe ich sehr eingeschränkt, "Talcid" hat nicht sehr geholfen. Mein Arzt hat mir zweimal "Omep 20" verordnet, was mir gut getan hat. Nun meinte er, bevor er wieder den Magenschoner verschreibt, sollte man an eine Magenspiegelung denken, um nichts anderes zu übersehen. Davon bin ich nun nicht grade begeistert.Ich denke, die Magenprobleme kommen schon von den Medikamenten.z.Zt. nehme ich 22,5 mg MTX, 5 mg Cortison sowie 20 mg Folsäure, Calcilac-Kautabletten und ein Asthma-Cortison-Spray. Es ist nicht dramatisch mit dem Magen, aber es schränkt einfach die Lebensqualität und die Freude am Essen und Trinken ein...Wie ist das bei Euch, nehmt Ihr ständig Magenschoner, braucht Ihr keinen , wurde bei Euch deswegen eine Magenspiegelung gemacht,etc.? Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
    Mit vielen Grüßen, Eure Ruth
     
  2. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo ruth,

    ich nehme immer nach bedarf meinen magenschtuz, nexuim mups 40mg.
    wenn ich merke meine magen spielt wieder etwas verrückt, dann nehme ich je nach bedarf 1 oder 05, von den tabletten.
    eine magenspeigelung wurde bei mir deswegen noch nicht gemacht, da für meinen arzt jklar ist das es von den midis kommt, allerdings muß ich sagen wenn ich decorin nehme habe ich mehr magen probs, wie wenn ich predni nehme.

    liegt also wohl auch am produkt.

    lg bine
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Magenschutz

    ...ein ganz einfaches Problem. Der Magen wird mit den Medikamenten nicht fertig und produziert deswegen mehr Magensäure und auch aggressivere. Und damit kann ein unendlicher Kreislauf beginnen, da viele Medikamente über die Magensäure abgebaut werden. Mehr und aggresivere Magensäure bereitet aber der Magenschleimhaut Probleme und es kommt dann zu bekannten Beschwerden.
    Also etwas gegen die überhöhte Magensäureproduktion tun, eigentlich weis da schon der Apotheker Rat......
    Früher gab es immer "Pulverchen" ....heute halt diese fest gepressten Tabletten....
    Gute Besserung "merre"
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe ruth,

    bei mir wurde eine magenspiegelung gemacht, als ich kurzfristig
    magenprobs unter mtx, resochin und cortison bekam.
    es war alles in ordnung...
    falls du noch keine spiegelung hattest, dann kann ich dich beruhigen.
    ich bekomme eine schlafspritze, merke von allem rein gar nix, wache
    nach 3 minuten wieder auf und bin topfit! im anschluss gibt's noch
    nen kaffee serviert ( klasse praxis!) und dann gehts's wieder nach hause,
    als wenn nix wär! das ist nicht zu vergleichen mit einer darmspiegelung!
    also, lass es ruhig machen, aber mit schlafspritze, dann bist du auf
    der sicheren seite!

    liebe grüsse
    marie


    [​IMG]ich bin das rheuma-online huhn und hab hier viel zu tun
    ich picke tagein tagaus und bin hier wohl zu haus
     
  5. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi ruth,

    eine magenspiegelung ist sicher sinnvoll, einfach um auszuschließen, daß deine beschwerden nicht von etwas anderem kommen (z.b. helicobacter pylori, reflux), als von den medis.
    anonsten lies doch mal meinen beitrag "alternativer magenschoner" von letzte woche, vielleicht wär das ja eine alternative für dich.

    liebe grüße
    lexxus
     
  6. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    schlafspritze

    hi ruth,

    ich kann es mit der schlafspritze gerne bestätigen.
    spreche den arzt vor der untersuchung an.
    der wunder-wirkstoff nennt sich Propofol (Disoprivan).
    du bekommt von der untersuchung überhaupt nichts mit.
    ich geniesse es sogar, da ich während der kurzschlafphase völlig schmerzfrei
    bin und sogar dabei träume, obwohl das ganze nur 10 minuten dauert.
    ich muss jedes jahr zur magenspiegelung. bin sozusagen ein spiegelungsprofi.
    ich nehme nexium 40 mg als dauermedikament. einige können die magenspiegelung auch ohne spritze ertragen, doch ich habe daran keine guten erinnerung.
    wie gesagt mit spritze ist es total easy. lasse dich aber nicht mit einer valiumspritze abspeisen. mit dem oben genannten wirkstoff bist du auf der sicheren seite.

    http://www.medknowledge.de/abstract/med/med2004/01-2004-15-propofol-da.htm

    liebe grüße
    laface
     
  7. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    nochmal hallo,

    was die magenspiegelung und beruhigung per valium betrifft kann ich laface nur beipflichten. bei meiner bisher zum glück einzigen magenspiegelung vor knapp 8 jahren haben sie mich auch damit abgespeist. von der magenspiegelung an sich habe ich auch tasächlich nix mitbekommen, wach wurde ich dann als sie die untersuchung beendet hatten und gerade den schlauch rausziehen wollten. reflexartig hab ich gleich mal mitgeholfen :D die ärztin fand das allerdings nicht so toll. letzten endes war die untersuchung trotz allem nicht wirklich schlimm.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  8. Elke41

    Elke41 Guest

    Ich bin leider auch mit Magenschmerzen geschlagen, möchte aber jetzt nicht die ganze Zeit Medikamente nehmen, obwohl die ja wirklich gut helfen.
    Nun hab ich mir vorgenommen, auf einen Tip hin von meinem netten Nachbarn, es mal mit Haferschleim zu versuchen.
    Er meinte er habe schon Magengeschwüre gehabt und Einiges versucht, das habe ihm dann gut geholfen.
    Morgens den Haferschleim essen, bevor man irgend etwas Anderes zu sich nimmt.
    Hat das schon mal Jemand versucht ?
    Hab mir heute die Schmelzflocken besorgt und ab morgen teste ich das und laß die Tabletten weg.
    Ich werde berichten. [​IMG]
     
  9. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.198
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Vielen Dank!

    Vielen Dank für Eure zahlreichen, informativen Antworten!
    @Lexxus: Deinen Beitrag über alternativen Magenschoner hatte ich schon gelesen, danke.
    Danke auch für Eure Information über die Magenspiegelung. Über die Schlafspritze hatte ich schon von anderen gehört - also wenn die Spiegelung, dann NUR damit!! Ihr habt mich sehr beruhigt!
    Mit Haferschleim habe ich früher gute Erfahrungen gemacht, irgendwie war es in Vergessenheit geraten; guter Tip, ich probier´s mal wieder.
    Ja, der Arzt hat auch was von wegen "Heliobacter ausschließen" gesagt...
    Viele herzliche Grüße von Ruth
    P.S. Es ist einfach toll, daß man bei RO sofort so viele hilfreiche Antworten bekommt!
     
  10. Elke41

    Elke41 Guest

    Wie wird denn so ein Helicopacter ausgeschlossen, durch eine Kotuntersuchung?
     
  11. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi elke,

    es gibt drei möglichkeiten helicobacter festzustellen:
    1. per magenspiegelung
    2. per stuhlprobe
    3. per atemtest

    interessanterweise finanzieren die krankenkassen allerdings nur die magenspiegelung zur diagnostik, obwohl diese mit abstand die teuerste sein dürfte. die anderen beiden muss der patient selbst bezahlen. die stuhlprobe kostet um 20 euro, der atemtest etwa 100. habe alle drei schon durchprobiert wobei der atemtest natürlich die angenehmste variante ist. (fungierte damals zur nachkontrolle auf helicobacter bei meinem doc als versuchskaninchen, da war der test noch relativ neu, musste ich zum glück nicht bezahlen). letzten endes ist die magenspiegelung aber auch am gründlichsten und kann eben auch andere ursachen der beschwerden entdecken. wenn schon mal hp festgestellt worden waren reichen aber im allgemeinen die letzteren beiden tests, sagt mein arzt.

    liebe grüße
    lexxus
     
  12. Elke41

    Elke41 Guest

    Typisch, die welche man am Wenigsten machen möchte, wird bezahlt. [​IMG]
    Allerdings hat der Arzt doch sicherlich Möglichkeiten es nur mit einer Stuhlprobe machen zu lassen, er kann das doch irgendwie vor der Kasse begründen, oder?!
    Ist doch das Gleiche mit dem Aids Test, normal muß man den selber zahlen, aber bei der großen Ausschlußuntersuchung, war der auch mit dabei und hat nichts gekostet.
    Ich freu mich gerade, hab gestern abend eine große Schüßel mit dem Haferbrei und Naturjoghurt gegessen, heute morgen eine Matschsuppe Haferschleim gefuttert und hatte das erste Mal seit langer Zeit keinen Durchfall.
    Hoffe das es kein Zufall war und so bleibt. Bauchschmerzen habe ich allerdings trotzdem noch leicht. Tabletten für den Magen laß ich jetzt einfach mal weg.
     
  13. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @ lexxus,
    meine lege hat den helicobattertest im letzen jahr gemacht und zwar par atemtest, und das hat die karnkenkasse ohne murren und knurren vollständig übernommen!
    es kommt da vielleicht auch immer auf die kk an.

    ich würde mal nachfragen, wenn ich mir die magenspiegelung ersparen kann dann würde ich, glaube ich, alles machen. wo es ja nun wirklich kein aufwand ist mal nachzu faragen.

    lg bine
     
  14. weissecallas

    weissecallas Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    die Leistungen der KK unterscheiden sich ja erheblich.
    Haferschleim ist gut, tut gut, und wenn man "gut denkt" schmeckt der auch gut. Früher haben wir den immer mit Milch gemacht und dann ein bisschen Traubenzucker darauf. Aber ich glaube den Zucker und die Milch lässt man besser weg, denn es kann passieren das der sich ablagert, auch im Darm. Der fängt an zu gären. Ist natürlich nicht bei jedem. Als meine Kleine mal Durchfall hatte sollte ich Kartoffelbrei machen, frisch und nur mit Wasser pürieren. Die absolute Schonkost. Und Kartoffel sind nebenbei auch noch gut um den Körper in seinem Säure-Base-Haushalt günstig zu beeinflussen.

    In diesem Sinne
     
  15. Elke41

    Elke41 Guest

    Leider geht Kartoffelpüree bei mir oben rein und unten gleich wieder raus.
    Ich bin jetzt gerade am Testen, was ich gut vertrage und was nicht.
    Einen Tag hab ich ja die Tabletten weggelassen, tags drauf mußte ich sie aber wieder nehmen, mein Magen brannte wie Feuer.
    Ich hab mir jetzt noch verschiedene Säfte geholt und mische da jedesmal die Flocken unter.
    Meine Hausärztin meinte ich solle die Tabletten weiter nehmen, aber ich versuche es jetzt einfach mal anders.
    So lange ich keine Schmerzen habe nehme ich keine und trinke viel mit Haferschleim und achte jetzt genau darauf, was mir bekommt und was nicht.
    Gestern abend bekam ich Bauchweh und hab dann eine Banane gegessen, dann gings wieder.
    Sobald ich mich hinlege, gehen die Schmerzen auch weg, ich kriegs schon noch raus, wie ich es ohne Tabletten in Griff kriege.
    Und wegen dem Test, da frag ich noch nach.
     
  16. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hallo Elke41,

    ich habe noch einen tipp für dich!!!
    wenn du schmerztabletten zu dir nimmst, dann solltest du diese tabletten nur im stehen mit einem glas wasser zu dir nehmen. dann 2 bis 3 mal alle 5 minuten ein glas wasser hinterher spülen (immer im stehen). das ganze natürlich ohne kohlernsäure. dadurch gehen die tabletten nicht so dolle auf den magen. hinterher muss man dann natürlich etwas stärker "pullern", doch im endeffekt lohnt es sich.
    diesen tipp habe ich von einer ärztin bekommen, da ich vor einiger zeit hohe eine hohe dosis corstion zu mir nahm und immer wieder schwierigkeiten mit meinem magen hatte. es hat bei mir sehr gut geholfen.
    im haferschleim habe ich immer kleine stücken banane untergemischt. das hat dann auch so einigermaßen "geschmeckt".

    lieben gruß
    laface
     
  17. Elke41

    Elke41 Guest

    HalloLaface,

    Danke für den Tip, ich versuche die Tabletten zu vermeiden, aber manchmal geht es nicht anders. Ich werde das auf jeden Fall dann so machen, damit mein Magen nicht noch mehr belastet wird, der verträgt irgendwie gar nichts mehr.
    Ich hab schon wieder abgenommen. [​IMG]
    Vorher hab ich mir eine Matsche mit Bananen,Saft und Flocken gemacht und danach erst das Mittagessen. Also wenn sich diese Matsche so in meinem Bauch verteilt und haften bleibt, wie in dem Teller, dürfte nichts schief gehen, was den Magenschutz betrifft. [​IMG]
    Das Zeug klebt wirklich mächtig und man sollte Teller gleich einweichen und dann ausspülen, sonst hat man hinterher eine ziemliche Putzerei.
     
  18. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.198
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Haferschleim

    Seit gut einer Woche esse ich morgens als allererstes 1 Teller Haferschleim (nur mit Wasser und etwas Salz) und ich habe das Gefühl, daß es meinem Magen gut tut....mal sehn, ob´s anhält. Übrigens fällt mir das nicht schwer, weil ich sowieso ganz gern Haferflocken esse. Also vielen Dank nochmal für den Haferschleim-Tip!
    Viele Grüße von Ruth
     
  19. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Nachdem ich schon nach einigen Tagen Cortison + NSAR ein sehr unangenehmes Grfühl im Magen hatte (ich nehme auch noch Antidepressiva, die auch auf den Magen gehen), war ich Freitag nachmittag in der Apotheke. Die Apothekerin meinte, daß die NSAR nicht richtig wirken, wenn man ein Magenmittel nimmt (den Namen habe ich vergessen) und wollte mir nichts geben. Ich sollte das doch erstmal mit meinem Arzt besprechen, ob der mir nicht ein anderes Mittel verschreiben kann, wenn ich die NSAR nicht vertrage. Super Tipp, vor allem freitag nachmittags! Habt Ihr das auch schon gehört, daß sich das mit NSAR beeinflusst? Oder ist das bei speziellem, verschriebenem Magenschutz anders? Was nimmt man denn da? Ich habe meinen nächsten Arzttermin erst mitte Juli, würde aber doch gerne vorher schon was für meinen ohnehin empfindlichen Magen tun (und Medis wären mir ehrlich gesagt erstmal lieber als Haferschleim).
    Gute Nacht
    Liala