1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenschmerzen oder was anderes??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Baghiro, 11. März 2008.

  1. Baghiro

    Baghiro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo an alle,

    ich habe CP seit Sept.2006.Diagnose Jan.2007.Habe erst Anfang Januar mit Basis angefangen da ich im Oktober 2007 unsere Tochter bekommen habe.Ich bekomme jetzt MTX 15mg(Tabl),Sulfasalazin 2-0-2,
    Quensyl 1-0-1.Folsäure 5mg.Lansoprazol 15mg.(Jetzt erhöht auf 30 mg).
    Ich habe jetzt keine Probleme mit meinen Gelenken, ab und zu ist mir übel aber jetzt habe ich totale Schmerzen unter der linken Brust.Es kommt mir vor als ob ich einen Ziegelstein dort hätte.Vor ca. 4 Wochen hatte ich schon diese Schmerzen nicht ganz so schlimm und mein Internist sagte das es wohl (nach abtasten) eine Magenschleimhautenzündung ist.Denke ständig das es vom Herzen kommt aber EKG ist in Ordnung.Jetzt gehen die Schmerzen aber auch nicht mehr weg.Habe zusätzlich noch Schmerzen in der linken Schulterpartie, bekomme deswegen ab jetzt Massagen.Mein Internist sagte letztens das ich Rantudil absetzen sollte und mein Rheumatologe sagte auf keinen Fall.Nehme nun schon seit 4 Wochen kein Rantudil mehr aber die Magenschmerzen sind jetzt noch schlimmer.Habe auch Last mit Reflux aber diese Schmerzen kenne ich nicht.Was soll ich machen? Zum Rheumadoc oder nochmal zu meinen Internisten, vielleicht schnell eine Magenspiegelung? Blutwerte sind soweit in Ordnung und werden immer besser.

    Liebe Grüße Susanne.
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,

    ich schrei mal ganz laut HIER!!!

    das problem kenne ich sehr gut, ziehende oder stechende schmerzen in der herzgegend oder ein starkes druckgefühl. auch wenn mir bewusst ist, dass es vom magen kommt, ist es trotzdem immer wieder ein merwürdiges gefühl, weil man eben irgendwie trotzdem denkt, dass es das herz ist. quensyl und mtx verursachen eigentlich eher übelkeit, als gastritiden, soweit ich weiss. bei sulfa sind mir die nebenwirkungen nicht bekannt. bedenklich finde ich jedoch, dass du überhaupt 3 basismedis gleichzeitig bekommst, üblich sind, sofern überhaupt notwendig, zwei, zumal sulfa und quensyl beide zu den eher milden basismedis gehören. wenn die kombi von zwei medis nicht ausreicht wird i.d.r. eine andere kombi versucht.
    wichtig ist im moment erst einmal die gastritis in den griff zu kriegen. dazu gehört neben der therapie mit einem protonenpumpenhemmer auch eine entsprechende ernährung, d.h. möglichst wenig kohlenhydrate (vor allem möglichst wenig oder gar kein zucker, kohlenhydrate kurbeln die säureproduktion an), fettarm, keine scharfen gewürze. stress belastet den magen zusätzlich (steck da im moment selbst drin :(). magenberuhigende tees können hilfreich sein, z.b. salbei (entzündungshemmend), melisse (beruhigend, entkrampfend bei nervösen magenbeschwerden), scharfgarbenkrauttee (entzündungshemmend), kamille (magenberuhigend, desinfizierend). mit allen tees kann man auch eine rollkur machen (dazu am besten mal google befragen). sollte das problem langfristig vorhanden sein, ist eine magenspiegelung sicher sinnvoll. hattest du schon mal eine spiegelung und wurden schon mal helicobacter pylori diagnostiziert?
    mein problem ist inzwischen so chronisch, dass ich in ganz akuten zeiten auf babybreie umsteige, weil leicht verdaulich, enthalten wenig kohlenhydrate, dafür aber eiweiss (was auch sättigend wirkt), sind bequem in der handhabung. wenn die magenschmerzen extrem plagen, ich aber arbeitstauglich sein muss, nehme ich auch mal eine paracetamol, aber vorsicht (!!!) keine schmerzen zu haben kann leicht dazu führen, dass man vergisst, dass man diät halten sollte.
    ich drück dir alle daumen, dass du das problem bald in den griff kriegst, denn es ist ein wirklich nerviges übel.

    liebe grüsse
    lexxus

    ps: wärme tut übrigens auch gut. hab mir vor einiger zeit ein kirschkernkissen zugelegt und bin schwer begeistert.
     
    #2 11. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2008
  3. Baghiro

    Baghiro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lexxus,

    ja ich hatte schon zwei Magenspiegelungen aber ich kann mich nicht mehr erinnern wann.Beim ersten Mal hatte ich auch den Heli und bin behandelt worden.Hatte dann nach der Geburt meines Sohnes 2003 noch mal einen Pustetest auf Heli gemacht , der war aber negativ.

    Liebe Grüße Susanne.

    P.S.Kann mann nichts anderes machen???
     
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,

    wenn du den hp bereits hattest und dieser behandelt worden ist, ist die wahrscheinlichkeit sehr gering in nochmals zu bekommen.
    viel anderes kann man leider nicht machen, ich suche selbst noch nach dem ultimativen wundermittel :o. eine homöopathische behandlung hat bei zwischenzeitlich sehr gut angeschlagen, allerdings musste ich die leider abbrechen, weil ich aus beruflichen gründen derzeit nicht in der lage bin alle zwei wochen feste termine einzuhalten :o.

    liebe grüsse
    lexxus
     
  5. Tinschi

    Tinschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landeck in Tirol
    Hallo Susanne, Hallo Lexxus!

    Ich habe auch schon jahrelang Probleme mit meinem Magen. Reflux und Gastritis.

    Ich habe jetzt von meinem Naturheiltherapeuten Tropfen bekommen, die mir bezüglich meinen Beschwerden mittlerweile sehr geholfen haben.

    Die Tropfen heissen Apo Stom spag. Tropfen von der Firma Pekana. Einen Apo Stom Tee gibts auch, aber ich mag lieber die Tropfen und mir helfen sie auch besser. Alles in der Apotheke oder im Internet erhältlich!

    Liebe Grüße
    Tinschi
     
  6. Baghiro

    Baghiro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Tinschi,

    vielen Dank für Deinen Tipp muss ich mal ausprobieren.Jetzt plagt mich gerade wieder meine linke Brust.Schmerzt total auch beim bücken und wenn ich meine Kleine auf dem Arm nehme.Es ist schrecklich jetzt habe ich mal keine Gelenkschmerzen aber dafür jetzt diese anderen,mal im Rücken jetzt in der Brust als ob dort eine Verhärtung ist.Tut höllisch weh schon alleine beim anfassen.War erst vor 14 Tagen zur Krebsvorsorge mit extra Brustultraschall.Aber alles ok, woher kommen denn diese Schmerzen wieder?Ich bin es leid ständig Schmerzen zuhaben und alle denken, glaube ich das ich Aufmerksamkeit will.Alles was ich will sind keine Schmerzen.

    Liebe Grüße Susanne.
     
  7. Tinschi

    Tinschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landeck in Tirol
    Hallo Susanne!

    Du sagst, dass die Stelle direkt unter der Brust ist? Wenn es beim Anfassen weh tut, liegt es eigentlich ausserhalb vom Brustkorb, oder? In der Nähe vom Brustbein könnten es ja auch die Rippenansatzstellen sein, die entzündet sind, oder? Ich weiß allerdings nicht ob das bei cP typisch ist - da kennen sich andere wahrscheinlich besser aus als ich. :o

    Liebe Grüße
    Tinschi
     
  8. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,

    ich schließe mich tinschi an, ein bewegungsabhängiger schmerz kann durchaus auch vom brustbein oder den rippenansätzen kommen. vom schmerz her fühlt sich das ähnlich an. eingrenzen lässt sich das ein stückweit, wenn du im liegen mal die magengrube abtastet und den bereich, wo es dir bei bewegung weh tut. in der regel ist man dort, wo der schmerz herkommt, druckempfindlich. wenn deine krebsvorsorge ok war, dann wird da auch nichts sein, zumal tumore auch nicht unbedingt schmerzen verursachen dürften (wenn sie nicht gerade riesengroß sind und damit auf nerven drücken, das wäre dann aber nicht nur festgestellt worden, du könntest es auch deutlich ertasten). eine zyste könnte schmerzhaft sein, wäre aber vermutlich bei der krebsvorsorge auch entdeckt worden, zumal du sie auch ertasten könntest. je nach zykluszeitpunkt kann es durch hormonschwankungen auch zu schmerzen der brust und im brustbereich kommen.
    von deinen anfangs beschriebenen beschwerden her würde ich aber nach wie vor den magen als verursacher der schmerzen am ehesten in betracht ziehen.

    @tinschi, kannst du mal aufschreiben was diese apo stom tropfen enthalten? ich hab ewig gegoogelt, bin aber nur auf versandapotheken gestossen, die leider nicht auf die inhaltsstoffe und konkrete anwendungsbereiche eingehen.


    liebe grüsse
    lexxus
     
  9. Tinschi

    Tinschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landeck in Tirol
    Hallo Lexxus!

    Mach ich wenn ich heute heim komme, habe die Tropfen nämlich nicht mit!

    Liebe Grüße
    Tinschi
     
  10. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Baghiro,

    könnte es denn möglich sein, daß Du Dir einen Nerv eingeklemmt hast, oder
    evtl.der Brustwirbel blockiert ist?

    Habe auch schon tierische Schmerzen in der Magengegend gehabt, der mit
    einer Blockade des Brustwirbels zusammenhing.

    Wünsche Dir baldige Diagnose und gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Annie;)
     
  11. Baghiro

    Baghiro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Annie_TCB,

    wie hat man die Blockade bei Dir festgestellt und wie behandelt?
    Habe wohl zur Zeit eine Blockade in der linken Schultergegend dagegen bekomme ich Moorpackungen und Massage.
    LG Susanne.
     
  12. Baghiro

    Baghiro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lexxus,

    ja ich habe tatsächlich eine Zyste in der linken Brust, ist beim Ultraschall gesehen worden.Muss mal meinen Gyn fragen ob daher evtl. die Schmerzen kommen.Heute geht es etwas besser habe mich gestern Abend noch auf ein warmes Moorkissen gelegt und heute hatte ich auch Massage.Vielleicht straht ja auch der Schmerz von hinten nach vorne denn genau auf der anderen Seite(Hinten) habe ich ja diese Blockade mit Schmerzen.Leider hat mein Masseur nächste Woche Urlaub.
    LG Susanne.
     
  13. Tinschi

    Tinschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landeck in Tirol
    Hallo alle zusammen!

    Jetzt bin ich auch endlich einmal daheim angekommen! :)

    Ich hoffe, dass ich nicht gegen irgendwelche Regeln verstosse, wenn ich die Zusammensetzung von apo STOM reinstelle. Sonst sei mir bitte verziehen. :o

    Die Zusammensetztung von apo-STOM spag. (gegen Magenfunktionsstörungen und Übersäure - steht drauf):
    100 g enthalten:
    Antimon crudum D8 12 g
    Belladonna D4 14 g*
    Colchicum D6 10 g
    Colocynthis D4 7 g
    Natrium phosph. D4 16 g
    Nux vomica D4 13 g*
    Robinia pseudacacia D6 10 g
    Millefolium 18 g
    *= spag. PEKA-Anteile

    So, das war's! Mir sagt das alles zwar nicht allzu viel, aber vielleicht hab ich euch damit geholfen!

    Diese Tropfen sind auch sicher nicht das Allheilmittel, aber mir haben sie sehr gut getan!

    Liebe Grüße
    Tinschi
     
  14. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo susanne,

    jetzt muss ich nochmal nachfragen, ist der schmerz rein bewegungsabhängig, tritt also nur auf, wenn du dich bewegst oder ist er auch im ruhezustand vorhanden?

    @tinschi,

    vielen dank fürs aufschreiben. jetzt musste ich gerade doch etwas grinsen, als ich die zusammensetzung las, weil mir einzelne bestandteile doch wohlbekannt sind :D. mit nux vomica hat mich meine homöopathin behandelt, als ich wegen der magenbeschwerden dort war.
    nux vomica - zu deutsch brechnuss, hilft, wie der name schon sagt bei übelkeit und erbrechen (homöopathischer gedanke gleiches mit gleichem zu behandeln), gastritis
    belladonna - die tollkirsche, bei unruhezuständen, gereiztheit, entzündungen
    robinia pseudoacacia - robinie, bei entzündungen (hatte ich mir selbst auch schon mal rausgesucht, um den magen zu behandeln)
    antimon crudum - bei durchfall
    colchicum - bei gastroenteritis
    colocynthis - bei koliken und bauchschmerzen
    natrium phosph. - ist ein schüssler-salz, die gängigen anwendungsbereiche sind mir in dieser mischung etwas rätselhaft.
    millefolium - scharfgarbe, entzündungshemmend, schmeckt als tee ziemlich bitter (da der anteil in dieser mischung offenbar recht hoch ist, zumal nicht potenziert, kann ich verstehen, dass du die tropfen vorziehst :p)

    alles in allem scheint es eine recht umfassende mischung für allerlei magen-darm-beschwerden zu sein (auch wenn im wesentlichen übersäuerung angegeben ist). weil es sich um eine mischung handelt, würde ich das für ein präparat nach anthroposophischer behandlungsweise halten.
    zumindest klingt es interessant, so dass ich erwäge das auszuprobieren, sollte sich langfristig weiterhin nicht die möglichkeit ergeben die behandlung bei meiner honöopathin fortzusetzen. vielen dank für den tip :).

    liebe grüsse
    lexxus
     
  15. Tinschi

    Tinschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landeck in Tirol
    Hallo Lexxus!

    Normalerweise befasse ich mich auch immer genauer damit, wenn ich was schlucke. Erstens will man ja wissen, was man schluckt und zweitens wofür es gut sein soll. In den letzten Monaten fehlt mir die Zeit zum Forschen ein bißchen und deshalb find ich es ganz lieb von dir, dass du uns die Bestandteile genauer erläutert hast! Danke! :D

    Liebe Grüße
    Tinschi
     
  16. Annie_TCB

    Annie_TCB Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Magenschmerzen oder Blockade?

    Hallo Susanne,

    bei mir hat der Orthopäde diese Blockade festgestellt und er hat mich eingerenkt. Soll man nicht zu oft machen, weil es den Bändern und Sehnen nicht so gut tut, aber die Wirbel sitzen danach wieder richtig. Auch die
    Schmerzen lassen relativ schnell nach.

    Wünsche Dir gute Besserung.

    Liebe Grüße
    Annie


     
  17. Baghiro

    Baghiro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Lexxus,

    ja die Schmerzen waren sowohl in Bewegung sowie im Ruhezustand da.Heute sind sie wie weggeblasen, warum auch immer.Dafür plagt mich mein Sodbrennen seit gestern wieder extrem.Do. ist auch mein MTX Tag und die Nacht habe ich vor Schmerzen fast nicht geschlafen.Erst nachdem ich mir einen Pfefferminztee in kleinen Schlucken(Hab ich gelesen gegen Sodbrennen) getrunken habe bin ich dann irgentwann eingeschlafen.Über den Tag waren die Schmerzen nicht ganz so schlimm und ich habe mit meinem Internisten telefoniert und jetzt soll ich Lansoprazol drei mal am Tag nehmen bis er wieder aus dem Urlaub kommt am 25.März und dann sehen wir weiter.Mich plagt zusätzlich noch Haarausfall mit gelegentlichem Juckreiz und schmerzender Kopfhaut.Meine Ärzte(Gyn,Internist,Rheumadoc) sind sich nicht einig ob es noch von der Schwangerschaft kommt oder vom MTX.In der Rheumaklinik sagte der Doc.das das eine Indikation für das absetzten von MTX wäre, aber ab wann??
    Alle sagen das es doch nicht so schlimm wäre da ich sehr viele und sehr dicke Haare habe, aber wie lange noch???

    Hallo Annie,

    ja Danke für den Tipp, muss mal demnächst mit meinem Orthopäden reden.

    Liebe Grüße Susanne