1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magenprobleme / NSAR PPI u.a.

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Quitte, 20. August 2015.

  1. Quitte

    Quitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr Lieben,

    Im Moment bin ich mal wieder ziemlich genervt von meiner RA.
    Letzte Woche hatte ich so üble Magenprobleme, dass ich meine tägliche IBU800 abgesetzt habe, um ihn zur Ruhe zu bringen.

    Das hat auch funktioniert, aber nun habe ich wieder heftige Schmerzen.

    Medikation:

    tgl 6mg Prednisolon
    tgl 1 IBU800 (weil auch 15mg Pred nicht ausreichen und ich so oder so eine Ibu brauche)
    alle 2 Wo 7,5mg MTX sc (mehr vertrage ich nicht)
    alle 2 Wo Humira sc

    Meine Rheumatologin ist leider noch im Urlaub, ich hätte allerdings die Lizenz, mit dem Pred hoch zu gehen, will ich aber nicht, weil ich auch bei höherer Dosierung immer noch Schmerzmittel brauche und außerdem, weil ich mich jetzt endlich von 20 auf 6mg runtergekämpft habe.

    Habt Ihr eine Idee? IBU will ich meinem Magen noch nich wieder zumuten, mit dem Pred will ich nicht hoch. Und doch, würde ich gern wieder schlafen können und mein Tagwerk verrichten.

    Was würdet Ihr machen?

    Viele Grüße
    Uta
     
  2. Julianes

    Julianes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Moin Uta,

    was ich machen würde bzw. gemacht habe?

    1. Hausarzt, Ibu sofort absetzen.
    2. Um "Magenschutz" bitten, d.h. Medikamente die die Magensäure reduzieren und den Magen ausheilen lassen.
    3. Nie wieder Ibu oder ähnliches ohne Magenschutz nehmen!
    Hätte dein Dok von Beginn an dran denken müssen!
    4. HA einen Termin zur Magenspiegelung machen lassen ( und nicht irre machen lassen, das wäre
    überzogen und nicht notwendig).
    5. Mit RHeuma-Dok eine andere Medikation besprechen!

    Begründung:
    meine Diagnose war damals (ohne Magenschutz):
    Klassische ulceröse NSAR- Gastrophatie mit multiplen Antrumulcerationen.

    Auf deutsch: viele Magengeschwüre durch NSAR- Medikamente.

    Und bitte warte nicht mit Terminen, es wird nicht besser!

    Gute Besserung wünscht jule.
     
  3. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Nimmst du keinen Magenschutz (Omeprazol) wenn du Ibu nimmst?
     
  4. Quitte

    Quitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für Eure schnellen Antworten :vb_redface:

    von Omeprazol oder ähnlichem wird mir schlecht, das ist ja die Krux.

    Deshalb hab ich das Ibu immer abends genommen, so komme ich auch morgens gut aus dem Bett :D

    Gibt es noch was, was nicht so auf den Magen haut?
    Oder einen Magenschutz der kein Protonenpumpenhemmer ist?

    Meine Hausärztin ist immer offen für Vorschläge.

    Sicher werde ich das in zwei Wochen auch mit meiner Rheumatologin besprechen, wenn sie wieder aus dem Urlaub da ist und ich sie fernab vom Termin (Oktober) erreiche.
     
  5. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo Quitte,

    als "Magenschutz" (das ist in gewisser Weise ein Euphemismus...) kann man auch Ranitidin oder Cimetidin nehmen, ist allerdings in der Wirkung nicht vergleichbar mit Protonenpumpenhemmer.
    Vielleicht solltest Du statt Omeprazol mal Pantoprazol oder besser Esomeprazol (wird manchmal besser vertragen) versuchen; frag Deinen Haus- oder Rheumaarzt. Wenn das Alles nicht geht, muss man Dir eigentlich von NSAR dringend abraten!
    Julianes hat schon richtige, wichtige, diskussionswürdige Dinge gesagt - es gibt ja auch mögliche vorbestehende Lokalbefunde, die von NSAR ungünstig beeinflusst werden können;)
     
  6. O-häsin

    O-häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    54
    Hallo Quitte,
    bevor Du wie der bekannte Esel zwischen den zwei Heuhaufen verhungerst (Predni willst nicht hoch, Ibu geht nicht wegen Magen), scheint mir auch der Magenschutz die Alternative, mit der Du es probieren kannst. Wobei -Magenschutz hört sich so harmlos an, klingt fast wie ein Verspechen. Es sind aber Medikamente, ich denke an Protonenpumpenhemmer, wie sie meist verschrieben werden, die ebenfalls Nebenwirkungen bringen. Wie wäre es denn da mit nebenwirkungsfreiem Haferschleim zum Magen-Auskleiden. Hört sich schlimmer an, als es ist. Ausprobieren.
    LG häsin
     
  7. Julianes

    Julianes Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    34
    Huhu,

    Haferschleim? Warum nicht!

    Aber erst abklären lassen ob nicht schon Magengeschwüre entstanden sind....

    LG jule
     
  8. Quitte

    Quitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So. Gestern hatte ich noch einen Notfalltermin bei meinem Physiotherapeuten. Das war schon mal gut, meine Schulter machte so schlimm Probleme und als Folge war mein Nacken auch noch hart wie Beton. Heute ist das schon mal ein wenig besser.

    Zum Hausarzt wollte ich heute, leider genau so im Urlaub wie meine Rheumatologin. Von der Vertretung habe ich nun Novalgin-Tropfen und eine Überweisung zur Magenspiegelung.

    Na mal gucken.

    Genervt bin ich noch immer, mir gings mal 2 Monate richtig gut - nun is wieder was :(
     
  9. Putzel

    Putzel Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2011
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    @quitte
    Jeden Tag esse ich paar Scheibchen rohen Ingwer, dazu trinke ich täglich einen "Humpen" voll Ingwertee.
    Ich brauche schon seit langem keine Magentabletten mehr.

    Diesen Tipp hatte mir vor Jahren unser Gemüsehändler (ein Türke) gegeben. Der hatte auch Magenprobleme - jedoch wegen der Essens- und Klimaumstellung hier in Deutschland.

    Allerdings nehme ich als Schmerz-Medis auch nicht Ibuprofen.....das ist bekannt dafür, dass es Magenprobleme verursacht.
    Ich hatte vor paar Jahren auch massive Magenprobleme, musste jeden Tag 1 Pantoprazol schlucken, wollte das aber auf Dauer nicht. Ich bekam andere Schmerz-Medis, nämlich Tramundin und Tramadol. Das hilft mir enorm und hat nicht diese bekannten Nebenwirkungen der sonstigen Schmerz-Medis.
    Und wie gesagt, jeden Tag rohen Ingwer und -tee. Hab keine Probleme mehr mit dem Magen.

    Vielleicht hilft Dir dieser Tipp auch.
    Gutes Gelingen.

    P.S. O-Häsin hat Recht: Haferschleim - mal so als Kur - das ist auch anzuraten.
    LG Grit
     
  10. Quitte

    Quitte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke. Ingwer ist wirklich eine gute Idee!
    Mich verwirrt die Geschichte etwas, weil bisher so gar nicht empfindlich war, was meinen Magen angeht. Naja, die Medikamente hintelassen eben ihre Spuren und ohne gehts leider auch nicht.

    Jetzt habe ich von meiner Rheumatologin Celebrex bekommen. Das wirkt ganz gut, mir geht es wieder besser. Den Zettel mit den möglichen Nebenwirkungen versuche ich mal zu ignorieren. :rolleyes:

    Was mich erschreckt und nachdenklich macht - mit meinem Medikamentencocktail gehts mir ja ziemlich gut, viel besser als vor 2 Jahren, aber sobald eins wegfällt, ist Land unter. Gruselig ist das.

    herzliche Grüße