1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magen-,Darmprobleme durch Quensyl

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Müde2208, 25. Oktober 2011.

  1. Müde2208

    Müde2208 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich nehme jetzt seit ca. 6 Wochen Quensyl. Ich soll mit 65 kg 2 pro Tag nehmen, bin aber über eine pro Tag noch nicht hinaus gekommen. Mich quälen mittlerweile schwer erträgliche Bauchweh, Blähungen ohne Ende und ständiges Aufstoßen. Am Schlimmsten sind halt die Bauchweh, kein leichtes Ziepen oder Völlegefühl (obwohl das auch da ist), sondern au...
    Daher eine Frage an euch: Habt ihr das auch erlebt und wenn ja, legt sich das noch???
    Schließlich ist Essen meine einzige Sucht ;) und die nicht mehr genießen zu können ist echt blöd.:cry::(
    Und sorry, ich weiß, dass dies eine Kleinigkeit ist neben manchen Schmerzen manch anderer, aber ich würde mich trotzdem über Erfahrungen und Ratschläge freuen.
    Viele Grüße, Birgit
     
  2. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Birgit,

    ich kann dir zwar nicht helfen, aber sagen, dass das keine Kleinigkeit ist!!!

    Magen-Darmbeschwerden nach Medis sollte man wirklich ernst nehmen, schließlich sind das wichtige Organe, die du noch brauchst und Bauchschmerzen sind immer ein Zeichen von Unverträglichkeit. Was sagt denn der Arzt dazu?
     
  3. Müde2208

    Müde2208 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Rheumatologe meinte, er glaube nicht, dass es vom Quensyl käme, ich bin mir da aber ganz, ganz sicher. Ich solle es nun abends statt morgens nehmen, aber da ändert auch nichts, nur dass ich tagsüber nicht mehr so erschlagen bin. Er meinte, dass es ja auch noch Resochin gäbe oder zur totalen Not auch eine Dauerbehandlung mit niedrigdosiertem Predni. Derzeit nehme ich 5 mg Prednisolon, habe aber leider schon eine Osteopenie.
    Ich würde ja auch weiter durchhalten mit dem Quensyl, aber ich frage mich halt auch, was das Quensyl denn anrichtet im Darm, dass es so schmerzt...
    Aber danke Dir, Deine Worte bestärken mich darin Quensyl nicht mehr zu nehmen und die Bauchweh nicht zu lapalisieren!
    Viele Grüße, Birgit
     
  4. inged

    inged Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Birgit,
    so lange sollten die Nebenwirkungen sicher nicht dauern. Ich hatte direkt mit 2 x 1 angefangen und 2 Wochen schon ziemliche Probleme gehabt, Übelkeit, Blähungen, Bauchweh mit Krämpfen, Kopfschmerzen und Schwindel. Aber nach 2 Wochen sind die Probleme wieder fast weg gewesen. Blähungen habe ich immer noch, aber die liegen bei mir an den Magen/Darm-Problemen, die ich eh immer habe. Ist eine Begleiterscheinung der Fibro, so heißt es jedenfalls.
     
  5. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Birgit!

    Ich nehme Quensyl seit 4/2007 und kenne diese NW überhaupt nicht. Ich nehme eine pro Tag immer nach dem Frühstück.
    Habe manchmal Probs mit dem Magen, wenn ich Tabletten gegen die Schmerzen nehmen muss (z.Zt. Ibu400 bei Bedarf). Dann brauche ich immer einen Magenschutz! Sonst bekomme ich auch ziemliche Magenschmerzen, etc.pp.
    Zwei Quensyl wäre bei meinem Gewicht auch zuviel. Bei Leichtgewichten nimmt man manchmal 200mg und 400mg im täglichen Wechsel. So kommt man im Schnitt auf 300mg pro Tag. Vielleicht ist das ja eine Option für dich (in Absprache mit dem Doc natürlich)?

    Nimmst du zusätzlich NSAR oder Kortison? Die gehen ja auch auf den Magen. Und Magenschutz???

    Lg Claudia.
     
  6. Müde2208

    Müde2208 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    für eure Antworten. Ich denke, ich werden den Doc kontaktieren und mit Quensyl stoppen. Ja, ich nehme Cortison, Prednisolon, 5 mg, keinen Magenschutz. Medikamente waren eh immer mein persönlicher Horror, nur Paracetamol habe ich jahrelang geschluckt.
    Magenschmerzen habe ich eher selten, es ist der Darm, der mir Probleme bereitet. Ich kenne Bauchweh, ich hatte sie eh häufiger bis meine Fructoseintoleranz herausgefunden wurde, seitdem hatte ich Ruhe. Lebensmittelallergien habe ich auch viele, aber mittlerweile weiß ich, was ich essen kann.
    Aber diese starken, täglichen Bauchschmerzen sind mir neu. Und nehmen mir ein Quentchen Lebensqualität. :mad:
    Schwindel und Kreislaufprobleme hatte ich auch in der ersten Woche mit Quensyl, aber das ist ja abgeklungen. Ich war am Anfang ja auch frohen Mutes, dass auch mein Darm sich beruhigt, aber er mag nicht.:(
    Ich danke euch für eure Beiträge. Ich werde Quensyl absetzen und sehen, was passiert. Vielen Dank! Es tut sehr gut, hier ernst genommen zu werden und Zusprache zu bekommen! Die Familie kanns ja auch nicht mehr hören...:rolleyes:
     
  7. Andy112071

    Andy112071 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nhme auch Quensyl 3xTäglich 200mg, mir bereiten Sie keine Probleme in der Art wie von dir beschriben, OK ich habe seit den ein Mächtigen Bähbauch, aber Ohne Schmerzen. Was mir höllische Magenkrämpfe verursacht hat, ist Cortison, die wurden so extrem, das ich das Cortison nun seit 6 Wochen gar nicht mehr nehme, und seit dem Sind auch mein Krämpfe weg.
    I.M. nehe ich wie gesagt nur noch 3x200mg Quensyl und 1xdie Woche MTX und mein MAgen geht es gut :)
     
  8. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Ich hatte ja nun auch schon Quensyl und auch MTX und Cortison usw. und ich habe meine Basis bereits vor Monaten abgesetzt, da ich die vielen Nebenwirkungen nicht ertragen konnte. Mir ging es sehr sehr schlecht, erst dachte ich noch, dass man sich daran gewöhnt, doch es wurde bei mir immer schlimmer. Will Dir jetzt keine Angst machen, aber Du solltest das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bei mir war es so schlimm, dass ich nur noch 47-48 Kilo wog (bei 169cm)! Ich fühlte mich sehr sehr elend, also geh zum Arzt!
     
  9. Andy112071

    Andy112071 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2013
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja , zum Arzt wird sie wegen den Quensyl nicht mehr brauchen *Schäm*
    Wie ich leider erst nach mein letzen Beitrag gesehen habe, war Ihr beitrag schon 2 Jahre alt *noch mehr schäm*