1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Magen-Darm-Fieber-Schub in Früh-SS wegen Rheuma?

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von katya, 22. Juli 2012.

  1. katya

    katya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bräuchte mal euren Rat. Hat jemand das schon mal erlebt / gehört, dass Rheuma (bei mir undiff. Kollagenose) in der Frühss so eine Art Magen-Darm-Infekt mit Übelkeit, Durchfall und Fieber (bis 38,5) provozieren kann?
    Ich erlebe das nun nämlich schon zum zweiten Mal, und zwar habe ich eine leicht aktive Kollagenose, wurde ss (wusste zu dem Zeitpunkt nichts von der Rheumaerkrankung), war in der 6. SSW und hatte genau so einen "Infekt", der nur einen Tag dauerte. Leider endete die SS in der 8.SSW. Ich habe mich da schon gefragt, ob es wohl einen Zusammenhang mit dem komischen "Infekt" und der Fehlgeburt geben kann. Alle Ärzte (inkl. Rheumatologe) meinten nein.
    Jetzt bin ich wieder SS (5.SSW), diesmal mit der Diagnose undiff. Kollagenose in der Tasche (mein Arzt sagte, ich dürfte ss werden, nehme im Moment nix ein) und heute habe ich genau so einen komischen "Infekt" wieder erlebt. Habe natürlich Panik, dass die SS wieder in einer Fehlgeburt enden wird und frage mich umso mehr, ob das nicht doch mit dem Rheuma zu tun haben kann.
    Ansonsten habe ich so gut wie nie Fieber, ok, einen etwas empfindlichen Magen, aber nichts so schlimmes, dass ich das mit dem Rheuma in Verbindung bringen würde. Ansonsten hatte ich vor der SS leichte ziehende Schmerzen in Händen und Füßen und Morgensteifigkeit. Seit ein paar Tagen sind diese Symptome so gut wie verschwunden, ich tippe auf die pos. Auswirkung der SS.

    Hat jemand solche eigenartigen Zusammenhänge schon bei sich beobachtet? Freue mich über Erfahrungsberichte.
    Grüße, Katya :)
     
  2. tante boppa

    tante boppa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katya,

    leider sind Fehlgeburten in der Frühschwangerschaft normal. In diesem Stadium entwickelt sich ja alles, nach der 10. Woche wächst der Fötus "nur" noch. Und wenn es in der Embryonalphase zu Probleme kommt (meist durch genetische Defekte, die während des Verschmelzens der Zellen entstehen), dann kommt es zu einer Fehlgeburt.

    Ursachenforschung wird meist erst nach der 3. Fehlgeburt betrieben.

    Ich wünsche Dir viel Glück!

    LG

    tante boppa