1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

macht eine reha sinn auch wenn es mir gerade "gut" geht?

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Luzey, 16. Mai 2012.

  1. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    hallo liebe community,

    ich würde gerne eure meinung zum thema reha hören. ich bin jetzt fast mit meiner ausbildung durch, es folgt noch die mündliche prüfung die bis 23. juni durchgeführt werden soll. da ich bisher noch keinen job gefunden habe, habe ich überlegt, ob es eventuell sinn macht, eine reha zu machen. ich nehme seit ein paar wochen enbrel und es geht mir zum ersten mal in 3 jahren wieder so weit gut, dass mir die meisten bewegungen nicht mehr so viel schmerzen bereiten. der gedanke war in der reha vllt wieder mit gelenkfreundlichem sport anzufangen unter aufsicht, damit ich nichts falsch machen kann und eben krankengymnastik um wieder fit zu werden.

    dann lasst mal hören :)
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Luzey!
    Gut ist ja relativ!
    Ziel einer Reha ist ja die Erwerbsfähigkeit zu erhalten und Du schreibst ja selber, daß Du noch einiges machen mußt, um fit zu werden und genau dafür ist eine Reha da.

    Du bekommst da mehr als 2 Anwendungen/pro Woche um fit fürs Arbeitsleben zu werden! und das solltest Du in Anspruch nehmen.
    Ich würde niemanden empfehlen in Reha zu gehen, der kaum noch gehen kann, weil er dann mit ziemlicher Sicherheit nicht rehafähig ist.
    Deshalb lieber jetzt, um dir den "letzten Schliff" noch zu geben.
     
  3. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    danke josie für die antwort. ich habe bisher noch keine reha gemacht daher dachte ich, mir können hier ein paar leute tipps geben ob es sinn macht :) klingt natürlich logisch das man einigermaßen fit sein muss, um überhaupt gewisse übungen zu machen. ich habe zwar eine bewilligung für funktionstraining, kann das aber nicht wahrnehmen, da die gruppen das nur vormittags machen und ich dann 2 jahre eingeschränkt bin..es heißt nämlich wenn ich wegen urlaub zb nicht teilnehme, dann muss ich das aus meiner tasche bezahlen und das finde ich irgendwie nicht so toll.

    LG die Luzey
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Luzey!
    Da solltest Du aber mal direkt bei der Kursleiterin nachfragen, ich denke, daß jeder mal im Urlaub ist. Es geht soviel ich weiß darum, daß man es sagen soll, wenn man nicht kommt, wie z.B. bei der Physiotherapie auch.

    Es soll halt kein Funktionstraining bezahlt werden, wenn jemand jede 2. Woche nicht kommt, weil er z.B nicht aus dem Bett kommt.
    Es ist eben so, manche Menschen brauchen die Drohung, daß sie es aus eigener Tasche Bezahlen müßen, wenn sie unentschuldigt fehlen und andere trauen sich dann nicht ins Funktionstraining zu gehen.

    Ich bin mir sicher, daß Du nicht bezahlen mußt, wenn Du dich rechtzeitig abmeldest, wie z.B. wenn Du im Urlaub bist!
     
  5. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    also die dame von der rheuma liga hat ausdrücklich gesagt, dass ich die zeit in der ich nicht da bin wie zb urlaub selber bezahlen muss..man verpflichtet sich, da jede woche hinzugehen. selbst bei krankheit muss man das wohl...mir ist das eh nicht ganz koscha mit der liga deshalb lass ich es lieber bleiben
     
  6. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Luzey,
    das mit dem Funktionstraining kann ich leider nicht ganz nachvollziehen.
    Ist deine Bewilligung nicht von der KK bestätigt worden?
    Wenn ja,dann hast du die Anzahl der Trainingseinheiten pro Woche und die
    Dauer von bis festgesetzt bekommen oder ?
    Wenn man sich wegen Urlaub oder Arzttermin entschuldigt,muss man
    doch nicht selbst die Kosten für die Übungseinheit tragen.Wo steht denn das
    geschrieben?
    Ich mache verordneten Aquasport und bei uns gibt es solche Probleme nicht.
    Allerdings läuft das bei mir über Reha-und Gesundheitssport/KK.
    Wurde nicht schon in einem anderen Thread über die Rheuma-Liga gewettert?
    lgtook
     
  7. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    ja das siehst du richtig took, das war mein Thread^^ daher eben jetzt die Frage nach einer Reha :)
     
  8. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Luzey,
    ich bin der Meinung,dass eine Reha in den allermeisten Fällen angebracht ist.
    Eine besondere Bedeutung wird ihr zugeordnet,wenn man der Arbeitswelt noch
    zugehörig ist.
    In deinem Fall denke ich,dass du in Fragen der Beweglichkeit,Koordination,
    Gleichgewicht,Kraft,Ausdauer u.a. etwas Positives erfährst.
    Nicht zu vergessen ist die soziale Komponente.
    Unterm Srich gesagt,es wird dir gut tun.Hauptsache,du kannst dir eine frofilierte
    und empfehlenswerte Klinik aussuchen.
    lgtook
     
  9. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    danke took, dann werde ich mal mit meiner krankenkasse telefonieren und das mal klären :vb_redface:
     
  10. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Luzey,

    natürlich, macht das einen Sinn eine Reha zu machen, auch wegen einer Arbeit.

    Die können auch beraten was du noch so machen könntest!!.

    MLG wessi