1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MabThera- wie kommt ihr damit zurecht?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von padost, 12. Mai 2008.

  1. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, bei mir wird diskutiert, ob Mabthera das nächste Mittel ist. Habe auf alle TNF´s allergisch reagiert, im Moment nur Cortison und Morphine. Mein Körper macht dem entsprechend was er will. Mir gehts besch......
    Habe vorher schon Panik, aber eine andere Alternative gibt es wohl nicht? So geht es auf alle Fälle nicht weiter.Im Moment kommt es mir so vor als ob ein Kampf stattfindet;- nach dem Motto: Wer ist stärker?, das besch....Rheuma, oder ich??? Überall kommen neue Wehwehchen. Liege im Moment ja zusätzlich mit einen Schienbeinbruch zu Hause, weiß der Geier woher ich den habe. Wurde ja zuerst auch nicht erkannt, man ging von einen Schub aus:o.
    Bitte schreibt mir von euren Erfahrungen.

    Schönen Feiertag und Danke
    Padost
     
  2. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo, nimmt keiner MabThera??????????????????????????

    :( Padost
     
  3. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Padost,
    doch ich habe MabThera bekommen und habe auch nach den ersten beiden Zyklen davon geschwärmt, wie gut das Mittel doch hilft. Es war wirklich so, dass nach der ersten Infusion die Schmerzen weg waren. Ich konnte es fast nicht fassen, wie schön es doch ist, wenn man keine Schmerzen mehr hat. Jedenfalls hat der erste Durchgang (Dez. 2006) etwa 6 Monate angehalten. Ende Juli 2007 und Anfang August 2007 bekam ich dann die nächsten Infusionen und die wirkten etwa 4 Monate. Im Febr. 2008 bekam ich die nächste Infusion und danach reagierte ich 2 Tage später mit hohem Fieber und grippalen Beschwerden. Also haben wir die nächste Infusion erst einmal ausgesetzt. Der Infekt zog sich dann 6 Wochen hin, wobei ich zum Schluß ins KH mußte, denn ich hatte eine satte Lungenentzündung bekommen. Somit ist für mich erst einmal die Therapie mit MabThera erledigt. Es ist bekannt, dass MabThera die Immunsystem schwächt, aber so sehr, wie bei mir, das war dann schon unheimlich.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass alles gut geht und wünsche Dir viel Erfolg mit den Infusionen, Ich schicke Dir schon mal ganz viele
    .
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ganz herzlichen Dank, Marion. Ich habe wie gesagt, bis jetzt auf alles allergisch reagiert. Unterm Strich ist wohl die Erkenntnis so, alles ist nur eine Frage der Zeit und dann ist der alte Zustand wieder da:confused:. - oder schlechter. Diese Erkrankung ist einfach besch...................

    Bin einfach schlecht drauf. Es wird einfach zu viel.

    Viele Grüße Padost