1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

M T X erhöhen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von evelyn 54, 28. Dezember 2008.

  1. evelyn 54

    evelyn 54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich stehe vor einer ernsten Entscheidung,

    Erhöhe ich wieder mein MTX.

    Zur Vorgeschichte:

    Nach feststellen meines Rheumas vor ca. 2,5 Jahren wurde ich sehr schnell und mit Erfolg auf MTX 15mg u. Cortison 5mg eingstellt. Kurze Zeit später kam noch Arava dazu.
    Im April ging es mir so gut, dass mein Rheumaarzt mir erlaubte, auf MTX zu verzichten und nur den Rest zu nehmen (ich habe lange gequengelt). 3 Wochen war alles ok, dann kam ein starker Schub.
    Da ich auf keinen Fall mehr spritzen wollte, versuchte ich erfolglos MTX in Tablettenform. Ohne Erfolg.
    Ich spritzte wieder. Mir ging es wieder so gut, dass keiner auf die Idee gekommen wäre, dass ich Rheuma habe (wenn man nicht meine Finger sieht).
    Vor 7 Wochen kam diesmal mein Rheumadoc auf die Idee, das MTX 15mg auf MTX 10mg zu reduzieren. Klappte gut.
    Bis vor 1,5 Wochen die Knie anfingen "zu kochen" und ab späten Nachmittag zu schmerzen.
    Ich nehme dann 1000mgParacetamol und die Schmerzen lassen sich aushalten.
    Und jetzt mein Problem:
    Am Mittwoch fliege ich für 2 Wochen in die Wärme von Thailand, auf die ich mich frierend das ganze Jahr gefreut habe.
    Am Dienstag davor muss ich wieder spritzen.
    Gehe ich wieder auf 15mg oder beiße ich die Zähne zusammen und bleibe bei 10mg (mit vorübergehend 10mg Cortison ) in der Hoffnung, dass mein Körper irgendwann die geringe Dosis MTX akzeptiert.
    Meine Knie und Unterschenkel waren bisher noch nie vom Rheuma betroffen, immer nur die Finger, Hände und Arme.

    Evelyn
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Evelyn,

    das würde ich mit Deinem Arzt besprechen, denn dazu ist das Medikament MTX zu heftig.

    Vielleicht könntet ihr ja für die Urlaubszeit die Corti-Dosis erhöhen u wenn Du zurück kommst, dann über eine Neueinstellung von MTX nachdenken.
    Ich denke, so hätte ich es gemacht.

    Ich wünsche einen schönen Urlaub und eine gute Erholung.
    Viele Grüße
    Colana