1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

M. Bechterew, Kniearthrose und Heimtrainer

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Adelheid, 26. Juni 2003.

  1. Adelheid

    Adelheid Guest

    Ich habe M. Bechterew und Arthrosen in den Knien (bin schon drei Mal an einem Knie operiert worden). Bewegung fällt mir immer schwerer, da viele Schmerzen. Früher habe ich sehr viel Sport gemacht, jetzt kann ich mich oft nur noch schlecht bewegen.
    Ich möchte mir einen Heimtrainer zulegen, etwas Einfaches. Also nur ein Km-Messer, evtl. Pulskontrolle (muß aber nicht sein) und ein paar unterschiedliche Tretstufen. Gibt es etwas, was ich beim Kauf beachten muß? Hat jemand Erfahrungen?
    Danke.!
    Adelheid
     
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Adelheid

    Hallo Adelheid,

    ich habe mir vor vielen Jahren einen Ergometer gekauft (und leider wieder verkauft). Mir wurde damals geraten, daß ich einen Ergometer wähle, der auch für Herzkranke geeignet ist. Ich bin u.a. an beiden Knien operiert worden. Mein Gerät (puh, Name weiß ich nicht mehr, war aber so ein High-Tec-TEil) konnte u.a. komplett ohne Belastung (eben für Herzkranke geeignet) eingestellt werden, sodaß die Knie kaum eine Belastung ertragen mussten, d.h. es sollten nicht nur Bergstrecken wählbar sein, sondern auch Strecken mit minimalster Belastung zur Training der Kondition.

    Wichtig wären m.E. auch ein breiter, bequemer Sattel, evt. ein verstellbarer Lenker, damit Du je nach Beschwerden mehr oder weniger gebeugt fahren kannst (ich denke bei Bechterew wirst Du eher aufrechter sitzen müssen)


    Hier gibt es eine kleine Auswahl von Geräten:
    http://www.sport-tiedje.de/ergometer.htm?pid1007
    Hier ist der Unterschied zwischen Ergometer und Heimtrainer erklärt.

    http://www.w-o-w.de/fitness/ausdauer/ergometer/index.html?referrer=Google


    Viele Grüsse und viel Spaß beim Fahren
    Sabinerin
     
  3. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Ergometer

    Hallo Adelheid,

    worauf Du achten solltest, ist daß das Rad über eine Wirbelstrombremse gebremst wird. Das ist erstens stufenlos regelbar und (zumindest für mich) in den Knieen wesentlich angenehmer beim Fahren.

    Meist kannst Du bei diesen Geräten dann auch eine Belastung in Watt vorwählen, die dann unabhängig von der Trittfrequenz eingesteuert wird (langsam treten -> höherer Widerstand, schneller Treten -> geringerer Widerstand).

    Du solltest dann aber auch mit Deinem Arzt sprechen, in welchem Umfang Du trainieren kannst (Belastung, Dauer), damit nicht irgendwas noch Schaden nimmt.

    Liebe Grüße

    Robert