1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

M. Basedow auch bei MB?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ulmka, 14. Juni 2004.

  1. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo,

    ich habe hier schon öfter gelesen, dass bei rheumatischen Erkrankungen auch ein M. Basedow im Schlepptau hängt. Gilt das auch für M. Bechterew?

    Ich habe MB und mein Chef hat heute festgestellt, dass meine Schilddrüse wohl vergrößert ist; morgen wird Blut abgenommen (im Februar waren die Werte aber noch normal). Symptome für eine Überfunktion habe ich eigentlich auch nicht (eher für eine Unterfunktion, bin nämlich ziemlich lahmarschig :rolleyes: :D ). Abgetastet hat er meinen Hals, weil ich seit ein paar Tagen so ein 'dickes Gefühl' im Hals habe. Ich hatte auf die Lymphknoten getippt, weil meine Mandeln wohl gerne mal streuen, aber die waren in Ordnung.

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ulmka

    Es gibt nichts, was es nicht gibt :D
    Ich hab mein halbes Leben Probleme mit der Schilddrüse aus der sich kurze Zeit später dann ein Morbus Basedow entwickelt hat. Mittlerweile mit Augenbeteiligung. :(
    Und noch ne Vitiligo. Und noch die undifferenzierte Spondarthritis mit Gelenkbeteiligung. Hachja....

    Ich hoffe das sich das alles bei Dir als "Falscher Alarm" rausstellt und es kein Basedow ist. Der ist nämlich ziemlich lästig :D Allerdings hat man wenn man eine "Autoimmunerkrankung" hat auch die Veranlagung, sich die nächste zuzuziehen. Ausschliessen tut sich da leider gar nichts. Also ist das beim "Bechti" auch drin... :(
     
  3. claudia-dd

    claudia-dd Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    ich möchte auch kurz was dazu sagen....

    bei entzündlichen prozessen kann es auch eben noch zu einer anderen entzündung kommen.

    ich habe cp, fibro, sudeck ,schilddrüseunterfunktion...

    die unterfunktion soll wahrscheiblich von einer entzündung stammen.

    du siehst alle ist möglich.

    claudia
     
  4. ElkeSt

    ElkeSt die Sonnensüchtige

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region H
    Hallo Ulmka,

    als erstes, eine Autoimunerkrankung zieht meist weitere nach sich. Da meist oft nicht gleich erkannt, weiß man hinterher nicht mehr, was zu erst da war.

    Ich kenn mich da relativ gut aus. Meine Schilddrüse war auch vergrößert. Da ich dazu einen Knoten und Zysten in der Schilddrüse hatte, bin ich sie seit ca. 2 Jahren los. Das ich in Unterfunktion war und eine chronische Thyreoiditis hatte, wurde vorher auch nie erkannt.

    Wie sahen denn deine Werte im Februar aus? Und welche Werte wurden Untersucht, FT4, FT3, TSH und Antikörper?

    LG ElkeSt
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    M-Basedow

    Hi Ulmka
    Ich würde erstmal die Untersuchungsergebnisse abwarten, da kann eigentlich abgeklärt werden ob eine Schilddrüsenfehlfunktion da ist.
    Oft wird im Zusammenhang mit Basedow von Augenproblemen gesprochen? Aber davon hast Du ja nichts geschrieben.
    Grundsätzlich kann man bei geringen Beschwerden die Sache wohl schnell und gut medikamentieren.
    Ja denn hoffen wir , daß nihct noch etwas zum MB dazukommt.
    Gruß aus Berlin "merre"
     
  6. Ulmka

    Ulmka Guest

    Glück gehabt!

    Ich habe wohl nochmal Glück gehabt - die Blutwerte (FT3, FT4, TSH, TAK, MAK, TRAK-Wert ist noch nicht da) sind alle im normalen Bereich und mein HA, zu dem ich heute zur Absicherung nochmal gegangen bin, meinte auch, die Schilddrüse wäre gar nicht so groß. Er meint, das 'dicke Gefühl' im Hals kommt von meinen Kiefergelenken, in denen sich wohl der Bechti rumtreibt :rolleyes:

    Ich werde aber auf jeden Fall die Werte jetzt mal öfter (ich denke, jährlich reicht) kontrollieren lassen - da mein Chef mir immer Blut abnimmt und ich mich gut mit ihm verstehe, darf ich sowieso meistens aussuchen, welche Werte gemacht werden :D

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  7. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Morgen,

    ach da bin ich aber froh. :)

    Schönen Tag noch...
     
  8. ElkeSt

    ElkeSt die Sonnensüchtige

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region H
    Hallo Ulmka,

    wie kommt der HA darauf? Hat er Ultraschall und Szintigraphie der Schilddrüse gemacht? Meine Erfahrung ist, daß Hausärzte das wenigste über Schilddrüsen wissen.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Glück.

    Liebe Grüße ElkeSt
     
  9. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo Elke,

    der HA hat, genauso wie mein Chef (übrigens ein Urologe :D ) nur den Hals abgetastet. Da ja alle Blutwerte bestens waren, habe ich ihm gerne geglaubt. Ich werde aber, wie gesagt, die Blutwerte genau im Auge behalten!

    Liebe Grüße

    Ulmka