1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lymphknotenschwellung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 12. August 2006.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    Hallo Ihr lieben,

    ich habe seit nun fast vier Wochen einen geschwollenen Lymphknoten in der linken Achsel, der so gut wie gar nicht schmerzempfindlich ist, nur am Anfang hat er etwas weh getan. Anfangs habe ich mir nichts dabei gedacht, kommt ja auch schon mal bei Infekten vor, aber inzwischen mache ich mir doch so meine Gedanken. Ich habe kein Infekt und trotzdem geht die Schwellung nicht zurück, sondern nimmt eher stätig zu!
    Meine Hausärztin und auch mein Immu-Doc. sind zur Zeit noch im Urlaub, so daß ich es denen noch nicht zeigen konnte.

    Ich habe gelesen, daß es beim primären Sjögren-Syndrom, sowie auch nach Endoxantherapie oft auch zum Lymphom kommen kann. Das macht mir doch ein wenig Angst!
    Mir geht es auch sonst nicht besonders gut, was ich bisher allerdings auf den Dauerschub seit Februar geschoben habe.

    Was sagt Ihr dazu?

    LG,
    Speedy