1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

lympfdruesenentzuendung +schwellung unter den armen!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von nadia, 9. August 2009.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    guten abend ihr lieben,

    schon wieder eine frage an euch bitte!

    weiss jemand von euch vielleicht, woher die lympfdruesen unter beide armen entzuendet sind?? klaert das vielleicht auch meine
    absoulte lymphopenia!

    ich weiss echt nicht was das sein soll??

    ich bin sehr muede und sehr erschoepft , darf keine rheumamedis mehr nehmen und habe natuerlich mehr schmerzen als sonst zur zeit.

    ich bitte euch , wer erfahrung damit hat , sich zu melden , um mir seine erfahrung mitzuteilen.

    liebe gruesse


     
  2. Ducky

    Ducky Guest

    hallo nadia,

    ichhabe seit jahren zumindest auf der li seite unter der achsel vergrößerte lympknoten. die war ein zufallsbefund, den man bei einem mrt als zusatzdiagnose stellte.

    entzündet sollen die nicht sein.

    ich habe keine lymphödeme wie du, also /kann vielleicht / aber muss nicht die ursache sein.

    ich soll es einfach regelmäßig untersuchen lassen, ob diese weiterhin in dieser größe bleiben oder vergrößern. dieses macht theoretisch der frauenarzt.

    hast du evtl entzündungen in den schultern, dass vielleicht daher auch die lymphdrüsen entzündet sein können??
     
  3. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    danke dir fuer deine antwort,

    ich weiss nicht , ob ich entzeundungen an den schultern habe oder nicht , denn mir tut sowieso alles weh, die schulter auch bzw. das schulergelenk. aber was mir so auffaellt ist, dass meine brueste sehr weh tun, es sollen die milchdruesen entzuendet sein.

    ich werde dem naechst zum frauendoc hingehen, obwohl ich keine gebaermutter mehr habe.

    bist du auch immer so muede?? un dso abgeschlagen?? oder ist das vielleicht einbildung??? aber das glaube ich nicht. ich wuenschte mir, ich bliebe nur noch im bett. ich stehe mit muehe und not auf und gehe so schwer aus dem haus. das kann doch nicht wahr sein, oder?? gehoert das noch dazu??


    liebend dank

    nadia
     
  4. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe auch schmerzhafte Druesen unterm Arm, in der Leiste oder am Hals, mein Arzt sagt es kommt vom Lupus SLE. Hast Du auch Lupus?

    Debby
     
  5. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    nein, das habe ich nicht,

    aber ich hatte eine diagnose vor 3 jahren als cp und ich hatte auch die ueblichen rheumamedis bekommen , wie mtx, cortsion, plaqunile, arava, und auch enbrel. natuerlich nicht auf einmal , es wurde immer was abgesetzt und immer was neues dazu bekommen. ich muss bestehen, dass es mir besser wurde, so nach und nach aber so ganz ohne schmerzen war ich nie.

    vor etwa 3 monaten hat sich mein blutbild veraendert und ich sollte vom arzt auch den rest der medis nicht mehr nehmen und es hiesse auf einmal, ich habe NUR weichteilrheuma(fibro) und arthrose. also keine medis mehr.

    ich habe dir meine krankheitsgeschichte ganz kurz gefasst.

    waa soll ich nun machen?? gehts dir auch so : abgeschlagen, muede, depressiv, nichts mehr machen koennen bzw. wollen und nur schlafen schlafen un dnoch mal schlafen ....:confused::confused:das kommt mir so vor als haette ich einen schub...


    liebe gruesse und ich danke allen sehr , die mir geschrieben haben

    nadia
     
  6. Bod1961

    Bod1961 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Berlin
    Endlich eine erneute Frage dazu

    Hallo !
    Ich hatte vor einigen Monaten auch ein Thema Lymphdrüsen eingestellt hier. Damals hatte ich in der Leiste ein Riesending angeschwollen. Zusätzlich wurde Ultraschall gemacht, Vene auch entzündet. Ich nahm damals Indometacin, Celebrex und Enbrel. Ich sollte alles absetzen, also quälen bis zur Blutabnahme ( ca. 3 Monate ). Nur Valeron war erlaubt. Ergebnis : Drüsenschwellung weg, Vene ok. Beipackzettel Indometacin sagt, Drüsenschwellungen und Venenentzündungen möglich. Es war bei mir Indometacin ( Übeltäter ). Entzündungswerte waren 5 mal so hoch ohne Medis und sofort dann wieder mit Enbrel begonnen. Nun geht es so lala. Euch alles Gute und liebe Grüße.Danke für die erneute Themeneröffnung. Damals kam nur wenig an Antworten - leider.
     
  7. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    @nadia

    wie kommen die ärzte denn darauf dass du doch keine cp hast? warum zweifeln sie nach 3 jahren an der diagnose?
     
  8. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Nadia,

    Das ist alles sehr verworren. In deinem anderen Beitrag hast du geschrieben, dass der Arzt der Meinung war. Es könnte sich nur wegen der Lymhknotenschwellungen um drei Möglichkeiten handeln. Lupus, Aids od. Lymhopenie. Dann gabs mal einen Beitrag in dem du schriebst, du hättest eine Kollagenose und zwar ein Sjögren Syndrom. Und nun ist es Fibro. War das immer der gleiche Arzt??? Einfach Medikamente absetzen ist keine gute Lösung. Wäre nur zu verstehen, wenn man nachsehen möchte, ob ohne Medikamente irgendwelche spezifischen Werte zu finden wären. Wenns wirklich in Richtung Lupus ginge, wäre Enbrel nicht mehr empfehlenswert und man müßte die Therapie umstellen. Klingt ja auch ganz als wäre nach dem Absetzen wieder ein Schub gekommen. Nicht mit Fibro abspeisen lassen und weiter dran bleiben. Gute Besserung.