1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lupus ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Andreaseb, 10. März 2003.

  1. Andreaseb

    Andreaseb Guest

    HAllo und guten Abend,

    mein Arzt vermutet,daß ich an Lupus ery.. erkrankt bin.
    Natürlich habe ich mich im Internet schlau gemacht und muß sagen,daß 90 % der Symptome zutreffen. (Kann natürlich auch was ganz anderes dahinterstecken).
    Meine Frage ist aber folgende:Ich habe das Raynaud Syndrom seid ca. 2 Monaten,bin noch relativ jung (38), rauche nicht,habe kein Diabetes und ernähre mich vorbildlich (schon allein aus beruflichen Gründen,bin Ernährungswissenschaftlerin:) ).In den letzten Jahren war ich allerdings häufig im Krankenhaus,gefunden wurde nie etwas, trotz 15000 Leukos und erhöhter Blutsenkung....

    Nun wird eine DSA Untersuchung gemacht auf Arteriopathie.Das passt doch nicht zum Lupus,oder vielleicht doch?
    Vielleicht kann mir irgend jemand von Euch weiterhelfen.
    Die Blutwerte erhalte ich übrigens nächste Woche.
    Aber eine Woche kann lang werden.

    Vielen Dank im Voraus

    Andrea
     
  2. monsti

    monsti Guest

    Servus Andrea,

    hab kurz vor dem Gehen gesehen, dass Du in den Chat gekommen bist. Willkommen bei uns.

    In Sachen Lupus kann ich Dir leider nicht weiterhelfen. Ich habe Psoriasisarthritis und/oder cP. Aber es gibt einige Lupis hier, so dass Du in guter Gesellschaft bist. Im Chat bist eh bestens aufgehoben.

    Bis bald im Chat! Liebe Grüße aus Österreich von
    Monsti
     
  3. Kitty

    Kitty Guest

    Hallo Andrea!

    Ich habe auch schon seit längerem den Verdacht auf Lupus. DSA auf Arteriopathie sagt mir gar nichts ( bin aber auch kein Fachmann ;-))
    Bei mir wird immer wieder die Antikörperbestimmung im Blut vorgenommen. Auf AnAs und anti DNS Antikörper. Und weiterhin spezifische Untersuchungen, die mögliche Organbeteiligungen ausschließen sollen. Z.B Sonographie der Niere und Urinuntersuchungen, Herzuntersuchungen und neurologische Tests.
    Mehr kann ich dir leider auch nicht sagen, nur, dass man sich an das Warten auf Ergebnisse gewöhnt- es wird wirklich zur Routine...:)

    Liebe Grüße und alles Gute

    Kitty
     
  4. Anne

    Anne Guest

    Hallo Andrea!
    Lese erst heute Deinen Eintrag und wollte gleich mal nachschauen,was Arteriopathie bedeutet.Habs nicht gefunden,vielleicht ists auch nur falsch geschrieben?Ich habe seit 1984 einen diagnostizierten sle.Könnte Dir vielleicht mit Informationen helfen.Wenn Du willst kann ich Dir etwas zur Diagnostik des Lupus schicken(alles über bestimmte Laboruntersuchungen)
    Ansonsten wünsch ich Dir das Allerbeste....und vielleicht mal ein Treffen im Chat.Dort sind alle sehr nett und man kann sich da besser austauschen.
    Herzlichst ANNE:)

    [%sig%]
     
  5. Dea

    Dea Guest

    Hallo Monsti,Kitty,Anne,

    vielen Dank Euch allen.

    Anne, Arteriopathie habe ich zwar nicht im Pschyrembel gefunden,aber im Internet.Demnach versteht man darunter im weitesten Sinne eine Bindegewebsschwäche, die die Gefäßwände mitbetrifft.Wie es mit SLE in Zusammenhang steht,weiß ich nicht.

    Danke für Dein Angebot,Infos über die Diagnostik des Lupus zu schicken,ich nehme es gerne an
    :)

    Wir lesen uns bestimmt mal im chat, ich habe gestern Abend reingeschaut,sind wirklich alle sehr nett

    Liebe Grüße bis dann

    Andrea

    [%sig%]
     
  6. Anne

    Anne Guest

    Hallo Andrea!
    Habe natürlich auch gesucht :).....durch das bestehende Raynaud Syndrom wird die Diagnose ziemlich erschwert.Beim sle können auch die Blutgefäße in Mitleidenschaft gezogen werden...ja und Bindegewebe hat man fast überall im Körper,also ist diese Art der Untersuchung ziemlich gerechtfertigt.Werde Dir die Unterlagen zuschicken..es sind drei Seiten.Wünsche Dir alles erdenklich Gute! ANNE :)
     
  7. gisipb

    gisipb Guest

    Hallo Andrea,

    herzlich Willkommen im Rheuma Chat und auch hier auf der Seite.

    Meine Tochter Jane hat SLE, mit 7 Jahren war sie in die Kinderklinik nach Garmisch-Patenkirchen geschickt worden und Frau Dr. Sänger hatte damals auch bei Jane das festgestellt (Raynaud Syndrom).

    Anschließend wurden viel Untersuchungen gemacht und sie ist heute 23 Jahre und hat SLE mit Nierenbeteidigung.

    Das war wohl damals der Vorbote der Krankheit das Raynaud Syndrom.

    Wenn Du mir schreiben möchtest ich würde Dir gerne helfen, aber der Chat ist auch sehr hilfsbereit und Dr. Langer auch.

    Meine Online Adresse: Nightsprint@aol.com www.sle-marsden.de

    Herzliche Grüße aus Paderborn
    Gisipb (Gisi)
    ;-)
     
  8. Dea

    Dea Guest

    HAllo Gisi,

    vielen DAnk für Deinen Beitrag und Deine Hilfe.

    Ich war gestern in der Röhre,um zu sehen,ob irgendeine Arterie abgeklemmt ist,aber alles in Ordnung.
    Am Montag bekomme ich eine Angiographie gemacht.

    Meine Blutwerte habe ich auch schon bekommen,aber noch nicht mit dem Arzt gesprochen,ist in Urlaub.Was ich aber daraus lesen kann,ist, daß die Monozyten viel zu hoch sind,(über den Normalbereich hinaus),weiter die Erythrozyten und Granulozyten ganz unten sind.Außerdem befinden sich noch einige Werte im Grenzbereich und ANF=ANA (Hep2) negativ SLE und andere Kollagenosen werden serologisch weitgehend ausgeschlossen.
    Einige Laborwerte habe ich noch nicht,erst nächste Woche.


    Ich schaue Morgen Abend mal in den chat-vielleicht sehen wir uns ja

    LG

    Andrea