1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lupus und CP oder nicht CP Frage

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Muhkuh79, 25. August 2012.

  1. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Ich habe ja nun auch seit Montag vom Rheumatologen (vom Dermatologen hatte ich sie ja schon ein paar Monate) die Diagnose SLE und nun sollte noch nach CP geschaut werden, da bei mir RF und RFM erhöht (teilweise ja weit über die 400 hinaus) sind, aber weder BSG noch CRP erhöht. Nun ist in den Röntgenbefunden kein Anzeichen für entzündliche knöcherne Veränderungen gefunden worden (Hände und Füße), allerdings im Bericht vom Rheumatologen steht Gaenslen beider Hände und Füße positiv! Habe ja aktuell keinen Rheumatologen (Fr. Dr. Wortmann ist ja weg), sondern die Basistherapie vom Dermatologen eingeleitet bekommen. Könnte es trotz der Röntgenbefunde zusätzlich noch CP sein oder eher nicht? Lupus macht ja eigentlich keine erhöhten RFs wenn ich mich nicht irre!? Bekomme ja Metex, also die Therapie ist ja gleich, aber wissen würde ich es trotzdem gerne, vor allem da ich einen Antrag auf Schwerbehinderung stellen möchte, da ich meinen Arbeitsplatz gefährdet sehe.
     
  2. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ich habe auch keine auffälligkeiten im Röntgen, aber trotzdem die Diagnose CP.

    Es sollen sich da ja keine veränderungen bilden, dann ist es schon zu schäden gekommen, die die Basistherapie ja verhindern soll.

    Mein Positiver Anti CCp ist auch wieder negativ geworden durch die funktionierende Basistherapie.

    Gruß meerli
     
  3. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Mhm.... Könnte also auch noch CP sein? Meine Leukos sind auch immer wieder erhöht, das deutet ja eigentlich auf eine Entzündung im Körper hin. Ich muss mir jetzt erstmal in Ruhe einen neuen Rheumadoc suchen.... So im Alleingang wird das nix mit den ganzen Befunden.
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Hallo Muhkuh79,

    es besteht die Möglichkeit das du beides hast, SLE und CP. Oder SLE mit Overlap zu CP oder Mischkollagenose, um einige Beispiele zu nennen.

    Ich habe eine Mischkollagenose unter anderem auch mit Polyarthritis und hatte bei meiner Kollagenose auch schon hohen Rheumafaktor.

    Ich denke auch, du wirst einen Rheumatologen brauchen, der sich der Sache annimmt und versucht das "Puzzle" zusammen zu setzen oder daran zu arbeiten.
     
  5. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    So, habe nun die Kopie vom Röntgenbefund hier und da sticht mir was ins Auge:
    Rechter Fuß: altersentsprechender Befund, keine höhergradige Degeneration

    bei allen anderen steht dabei: regelrecht dargestellt, unauffällige knöcherne Struktur, keine typischen Veränderungen der rheumatoiden Arthritis, entzündungstypische Veränderungen sind nicht nachweisbar.

    Was heißt denn nun keine höhergradige Degeneration?
     
  6. a-poempi

    a-poempi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Weiß denn jemand, wo sie ist? Hat sie sich in einem anderen Krankenhaus niedergelassen?

    LG,
    a-poempi
     
  7. Simke

    Simke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Bsg

    Hallo Muhkuh,
    Du schreibst, dass Deine BSG nicht erhöht sei, aber der Rheumafaktor. SLE sist doch echt seltsam, mir sagte mal ein Doc, wenn die BSG nicht erhöht ist ist die Krankheit auch nicht aktiv. Wieviel Gewicht hat die BSG bei der Einschätzung des Krankheitsverlaufes? Weiß das jemand? Habe nämlich auch die BSG eher weniger erhöht.
    Und was ist Metex für eine Medikament? Ich kenne es eher so, dass die Therapie von SLE und CP unterschiedlich ist.
     
  8. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Also bei SLE ist BSG und/oder CRP nicht typischerweise erhöht. Dafür sprechen dann ANA, ENA und weitere Antikörper. MTX ist ein Immunsupressiva und wird sowohl bei Lupus als auch CP eingesetzt. Wieso ist SLE seltsam?
     
  9. Simke

    Simke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    MTX kenne ich, nur kannte ich Metex nicht.
    Dann hast Du bzgl.der BSG-ERhöhung andere Informationen als ich. Bei mir wurde da sehr viel Wert drauf gelegt, deshalb habe ich auch schon das Gefühl gehabt, man glaubt mir nicht.
     
  10. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    BSG ist ja erstmal nur ganz allgemein ein Marker für Entzündung. Ich kenne Patienten kurz vor einem Blinddarmdurchbruch, die weder BSG noch CRP erhöht hatten. Also auf einen Marker allein kann man nix geben, das Gesamtbild ist wichtig. Bei mir sind ja nicht nur die RFs erhöht und BSG/CRP normal, ich habe ja noch viele weitere Blutwerte und Symptome und diese führten dann anhand der ARA-Kriterien zur Diagnose. Mir stellte sich jetzt hier nur die Frage, ob vielleicht zum SLE noch CP dabei ist, oder ob das ausgeschlossen werden kann. Welche Diagnose hast Du denn?
     
  11. Simke

    Simke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe SLE. Ich war jetzt mehrere Jahre nicht beim Arzt. Meinem vorherigen Doc habe ich vertraut, dort war ich viele Jahre, doch er praktiziert nicht mehr. Nun habe ich wieder die Sorge, dass man mir nicht glaubt.
     
  12. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Alle Befunde mitnehmen und wenn man Dir nicht glaubt woanders hingehen. Ich war auch bei 2 Rheumatologen bis ich eine Diagnose bekam.
     
  13. Simke

    Simke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    wo kommst Du denn her bzw. wo gehst Du hin?
     
  14. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Simke

    Muhkuh hat Recht. Die BSG muss keineswegs erhöht sein, wenn der Lupus aktiv ist.
    Zahlreiche Betroffene haben erst eine BSG-Erhöhung, wenn sie richtig hochaktiv sind - meist mit Organbefall ;)
    Die Aktivität ergibt sich als Gesamtbild aus Beschwerden und anderen (u.a. Labor-)Parametern.

    Grüße, Frau Meier
     
  15. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Ich wohne zwischen Gießen und Marburg. War schon in Gießen beim Rheumadoc (der konnte leider kein SLE diagnostizieren, trotz positiver Laborwerte und Schmetterlingserythem), dann jetzt in Frankfurt (leider ist die Rheumaambulanz geschlossen worden) und im Februar gehe ich nach Fulda. Vielleicht solltest Du mal den Arzt wechseln, denn wenn der meint, dass bei Lupus die BSG erhöht sein muss, dann muss er wohl nochmal zur Uni zurück.