1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lupus an Sehnen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Medius, 21. Mai 2007.

  1. Medius

    Medius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo vllt kennt sich einer mit Lupus aus und kann mir eine Frage beantworten.
    Bis jetzt hatte ich immer nur ANA werte von 1:640 und hatte gelegentlich ein paar Quaddeln im Gesicht.
    Nun nimmt das ganze scheinbar seine ausmase. Mein linker Fuss ist geschwollen, die Achillissehne entzündet und das ganze Gelenk dick geschwollen.
    Bin nun seit 2 Monaten deshalb krank geschrieben. Nun meine Frage wie lange kann sowas dauern und vor allem macht es mir die Sehnen und Gelenke kaputt, lande ich da vllt sogar im Rollstuhl und vor allem was kann man tun?
    Wäre wirklich nett wenn einer da vllt bisschen was dazu schreiben könnte.
    Danke schon im vorraus.
     
  2. lupinchen

    lupinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum, NRW
    Hallo Tanja,

    habe ebenfalls einen Lupus. Daher kenne ich die Problematik mit den Sehnen. Meine li. Achillessehne ist seit 5 Jahren stark entzündet und wurde schon 3 mal operiert und zigmal mit Cortison gespritzt. Die 4. OP steht an. Am besten geht es immer, wenn ich einen Gips hatte und damit gezwungen bin mich zu schonen.
    Die Gelenke zerstört der Lupus selber nicht und in den Rollstuhl kommt man eher wegen einer ZNS-Beteiligung oder zeitweise um die entzündete Sehne zu schonen.

    Du mußt zusehen, dass die Entzündung schnell und adäquat behandelt wird, sonst wird es chronisch...

    Alles Gute.
    Lupinchen
     
  3. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Medius,
    wichtig ist auch, dass Du in die Hände eines internistischen Rheumatologen
    kommst, der möglichst viel Erfahrung mit dieser Krankheit hat und die
    richtigen Medikamente auswählt.
    lg Witty
     
  4. Medius

    Medius Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo erstmal Danke euch beiden für die schnelle Antwort.
    Ja mit den Ärzten ist so ne Sachen, bei uns im Saarland gibt es gerademal 3 Rheumatologen und wirklich auskennen tut sich keiner von denen.
    Bekomme zur Zeit nur Resorchin und muss alle 3 Monate zur Blutuntersuchung. Irgendwie hab ich das Gefühl nicht in richtigen Händen zu sein aber weiß auch ehrlich gesagt nicht zu wem ich da noch gehen sollte.
    lg Tanja
     
  5. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Medicus,
    Cortison hilft bei einer akuten Entzündung viel schneller und wirkungsvoller.
    Resochin kann Monate dauern. Es gibt hier im Forum eine Liste
    mit empfehlenswerten Ärzten.
    Unter www.lupus-live.de bei "suchen und finden" findest Du ebenfalls
    Spezialisten. Es lohnt sich auch mal weiter zu fahren. Leider dauert es
    manchmal lange bis man einen Termin bekommt.
    lg Witty