1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lunge röntgen bei Fibro?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Marly, 5. März 2011.

  1. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Ihr Lieben,
    vor ein paar Tagen bekam ich die Diagnose Fibro und nun will der RA dass ich mir die Lunge röntgen lasse, um auszuschließen, dass irgendwelche hormonabhängigen kleinste Tumore der Auslöser für die Fibro sind.
    Ich finde den RA eigentlich sehr kompetent, mein Vater und meine Tochter sind schon länger bei ihm in Behandlung aber davon habe ich noch nie etwas gelesen und ich halte röntgen generell nur dann für sinnvoll, wenn auch ein Verdacht besteht und mit meiner Lunge war bisher alles in bester Ordnung.

    Kennt das jemand von Euch?

    Liebe Grüße
    Marly
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Marly,

    ja das habe ich auch noch nicht gehört.:confused:
    War denn die Blutuntersuchung nicht i.O.?
    Warum hast du denn nicht gefragt, in welchem Zusammenhang er die Lunge , was Fibro betrifft , röngen lassen will...
    Hormonabhänige Tumore(gutartig) kann man auch in der Leber nach jahrelanger Pilleneinnahme bekommen....

    LG
     
  3. Rudra

    Rudra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glienicke - Oberhavel - Brandenburg
    Hallo Marly,

    die Lunge röntgen zu lassen kann bedeuten, dass nach Granulomen gesucht wird. Das könnte dann nämlich auf eine Sarkoidose schließen lassen. Ob das neben einer Fibro möglich ist . . . ?

    Sehr beachtenswert ist allerdings, dass Sarkoidose häufig übersehen wird und stattdessen von RA oder Fibro ausgegangen wird. Die Therapie geht dann natürlich in die völlig falsche Richtung.

    Ich war gerade vom Lungen-Röntgen . . . und muss nach Befund jetzt zur Lungen-CT . . . --> Verdacht auf Sarkoidose . . .

    Alles Gute und
    lg

    Rudra
     
  4. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Rudra,
    warst du schon zur Lungen - CT?

    Ich war heute zum Röntgen und meine Lunge ist tip-top in Ordnung.
    Der Radiologe meinte auch, dass es eine Form der sekundären Fibro gibt, bei der kleinste Tumore die Fibro auslösen können - nun, ich bin jedenfalls heilfroh, dass alles in Ordnung ist, früher habe ich nämlich geraucht und da habe ich schon oft ein schlechtes Gewissen.

    Dir alles Gute und halt die Ohren steif! Wird schon alles gut werden!
    Marly
     
  5. Rudra

    Rudra Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Glienicke - Oberhavel - Brandenburg
    Hallo Marly,

    ja, CT wurde schon durchgeführt --> Befund positiv = akute Sarkoidose.

    Muss jetzt zum Lungenfacharzt zur Prüfung, wie schwer die Lunge befallen ist. Dann muss noch geschaut werden, ob weitere Organe betroffen sind . . .

    Mit Fibro kenne ich mich nicht aus. Aber tauschen möchte ich auch nicht . . .

    Genau . . . :rolleyes:

    lg
    Rudra
    :coffee:
     
  6. Pitty78

    Pitty78 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo


    ich musste auch zum Lunge röntgen, weil meine Blutwerte etwas ausser Norm waren und Sarkodiose im Raum stand.

    Im Schichtröntgen wurden dann auch Herde gefunden, wo man eine Sarkodiose nicht ausschließen konnte.

    Daraufhin wurde dann gleich noch CT gefahren und man meinte daraufhin, diese Herde wären kein akuter Ablauf, sondern ältere kleine Narben - ein kleiner Teil meiner Lunge wird nicht richtig belüftet, aber keine akute Sarkodiose wie anfangs vermutet.
    Warum das so ist, kann bisher niemand sagen (ob das alles evtl mit Rheuma zu tun hat?)

    Mein HA möchte das aber in 6 Mon nochmal untersuchen lassen, ob sich etwas ändert.

    Bei Sarkodiose findet man auch manchmal auffällige Blutwerte bei PTH intakt, Calcium und Vit D3 soweit ich weiß.

    Wenn ein Arzt die Lunge röntgen möchte, weil er etwas abchecken will, würde ich dem immer nachgehen. Bei mir dauerte es etwas, bis es endlich veranlasst wurde.

    LG
    Pitty
     
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi Ihrs,
    bevor die Diagnose Fibromyalgie gestellt wurde,wurde ich auf den Kopf gestellt.
    Es wurde auch EKG gemacht,die Hormone bestimmt usw.Also eine
    Ausschlußdiagnose.Heute sagen manche Ärzte viel zu schnell,
    das die Ungesundheit Fibromyalgie ist.
    Biba
    Gitta
     
  8. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    82
    Ort:
    Norddeutschland
  9. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    146
    Hallo,
    ich wurde in den letzten Jahren auch auf den Kopf gestellt, ich war u.a. auch beim Kardiologen (trotz Beschwerden alles ok), die Hormone wurden mehrmals gecheckt, mein Magen-Darmtrakt durchgespiegelt, Bauchspiegelung, ständige Blut- Urin - und Stuhluntersuchungen usw., da fällt mir noch einiges mehr ein.

    Liebe Grüße und dir Rudra drücke ich die Daumen, das hört sich erschreckend an!
    Marly