1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lumbalpunktion bei Lupus ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von tina71, 26. März 2011.

  1. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ihr Lieben,
    wie wurde bei euch eine Beteiligung des Gehirns bestätigt bzw. ausgeschlossen ? Meine Neurologin möchte eine Lumbalpunktion machen, weil im Schädel-MRT viele alteruntypische Gliosezonen zu sehen sind. Es sind aber keine aktiven Entzündungen, da sie kein Kontrastmittel aufnehmen. Jetzt frage ich mich, wenn keine aktiven Entzündungen vorhanden sind, was will sie dann im Liquor überprüfen ? Oder sind dann auch Zellen, AK oder ähnliches aus evtl. abgeklungenen Entzündungen zu sehen ? Möchte eigentlich keine sinnlose Punktion machen lassen :confused: ? Wer kennt sich damit aus, hatte diese Untersuchung ( vor allem beim SLE ) schon ? Bitte helft mir bei meiner Entscheidung !

    Liebe Grüße und ein sonniges Wochenende wünscht
    Tina
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht will die eine MS ausschließen... Ich will dir keine Angst machen, aber das war mir der erste Gedanke wie ich das laß.

    Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen. Gute Besserung und ToiToiToi

    Kristina
     
  3. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallo Kristina,

    danke für deine Antwort und TOLL TOLL TOLL, dass du noch da bist, das freut mich sehr !!

    Jetzt komme ich sehr ins Grübeln, weil ich tatsächlich "überlappende" Symptome habe und schon öfter dachte, ob es statt / zusätzlich SLE doch MS sein könnte - stolper oft, Hände zittern, lasse alles fallen, bin total vergeßlich. Aber als ich sie fragte, ob es denn auch etwas anderes als SLE sein könnte, meinte sie nein, natürlich nicht. Kann man denn MS auf jeden Fall im Liquor sehen, und sollte ich das machen lassen, auch wenn sie mich vorher nicht genau darüber informiert, weswegen sie die Untersuchung machen möchte ? Mein Vertrauen in Ärzte sinkt immer dann, wenn ich das Gefühl habe, die informieren mich nicht und halten mich absichtlich blöd.
    Lieben Gruß,
    Tina
     
  4. xlaxla

    xlaxla Die kleine Dickköpfige

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolgast
    Kopf hoch!!

    Hallöchen!

    Meine Diagnose schwankt zwischen Morbus Behcet und SLE. Hab mittlerweile zwei Gehirnentzündungen hinter mir, die lediglich durch die Lumbalpunktionen diagnostiziert werden konnten. Wie du sicherlich schon weißt ist die Untersuchung keinesfalls angenehm, aber durchaus auszuhalten.
    Bin der gleichen Meinung wie du, dass die Ärzte einen absichtlich blöd halten. Entweder sind sie es nicht gewöhnt, dass es auch Menschen gibt, die sich mit ihrer Krankheit auseinander setzen, oder es ist für sie einfach bequemer...
    Falls du Bedenken hast, dass es MS sein könnte, sprich deine Ärztin direkt darauf an!! Glaube nicht, dass du ansonsten Antworten erhalten wirst. Ob und inwiefern MS außerhalb eines Schubs durch eine LP herausgefunden werden kann, weiß ich leider auch nicht.

    Wünsche dir gutes Durchhaltevermögen und löchere ruhig die Ärztin weiter!! Dafür wird sie schließlich bezahlt!!

    LG,
    Xlaxla
     
  5. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke xlaxla für deine Antwort. Manchmal denke ich, die Ärzte wissen selbst nicht so genau... ich werde auf jeden Fall nachfragen, und ich werde auch fragen wie viele Lupus Patienten die Ärztin hat. Was ich sehr positiv fand, dass sie darum bat die MRT Aufnahmen dazubehalten, damit sie sich die Aufnahmen in Ruhe ansehen kann. Mein Rheumatologe meinte nämlich, ich müsse die Bilder gar nicht zu dem Termin mitnehmen. Ich möchte nur wissen, mit welcher Fragestellung eine Untersuchung gemacht wird. Und ich hab auch etwas Angst - mein Vater ( allerdings vor 30 Jahren ) ist damals ohnmächtig geworden...
    Hatten die Hirnentzündungen bei dir (klassische) Symptome gemacht ? Wie wird deine Erkrankung behandelt ?
    Liebe Grüße,
    Tina
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo tina,

    Mein großer Bruder hat MS. Leider eine ausgebrannte MS und bekommt dadurch auch diese Tage einen Hirnschrittmacher, er ist gestern in eine spezialklinik nach Kiel gebracht wurden.

    Auch er hatte immer extrem gezittert, war/ist sowas von vergesslich, lief sehr sehr unsicher und fiel desöfteren hin. MRT vom Schädel zeigten Narben. Dann wurde eine Lumbalpunktion gemacht und dort ist die MS dann festgestellt wurden und dann gilt sie auch als gesicherte Diagnose.

    Egal wie es bei dir ausfallen wird,lasse diese Unterscuhung machen bevor du es irgendwann bereust...

    Berichte bitte mal weiter wies gelaufen ist, würde mich sehr interessieren.

    LG

    Kristina
     
  7. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    also ich w�rde die Untersuchung auf jeden Fall machen lassen,
    schon um selber zu wissen,ob da was ist.

    Ich hatte schon am Anfang meiner RA-Karriere 2 Lumbalp. und 2 Knochenmark-
    punktionen.

    Ich empfand die Untersuchungen nicht schlimm. Klar, angenehm ist was anderes, aber grade die Lumbalp. fand ich gar nicht arg.
    H�ngt viell. auch vom Arzt ab, der die Entnahme macht.
    Vom Einstich selber habe ich �berhaupt nichts gesp�rt, das einzige : ich hatte 3 Tage Kopfschmerzen, obwohl ich nach der Punktion mehrere Std. mit Sands�ckchen im
    R�cken gelegen bin.

    Aber das war echt schon alles.

    Alles Gute,
    Sieglinde
     
  8. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.212
    Zustimmungen:
    58
    Ort:
    Schweden
    Hallo Tina,

    ich hatte wegen einer Borreliose in den 90gern mehrere Lumbalpunktionen. Das war nicht soo schlimm, nur etwas unangenehm. Der Kopf muss dann anschliessend tiefer liegen, aber es kann trotzdem zu Kopfschmerzen kommen. In den Tagen danach ist dann der Rücken etwas steif.

    Viel Glück!

    Liebe Grüsse,
    Mimmi
     
  9. xlaxla

    xlaxla Die kleine Dickköpfige

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolgast
    Hallo Tina!

    Deine Ärztin macht sich wohl doch Gedanken. Das ist schon mal ein gutes Zeichen!!
    Ich hatte tierische Kopfschmerzen und Kurzzeitgedächtnis-Verlust bei der Gehirnentzündung.
    Im Moment nehme ich Cellcept 2g am Tag und natürlich Cortison.
    Durch einen großen Schub letzte Woche wird sich das aber wohl wieder ändern, da das Basismedi wohl noch nicht ausreicht... :-(

    Wie wird dein SLE behandelt? Merkst du was?!?

    LG,
    Xlaxla
     
  10. tina71

    tina71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    957
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,

    danke für eure Hilfe und Antworten.
    @kristina wie sahen denn das im MRT aus ? Mensch, da habt ihr beide aber auch etwas abbekommen...:(. Weißt du, was Gliosen sind ? Bei mir steht im Befund "... altersuntypische punktuelle Gliosen im Marklager und Subcortex..., eine Beteiligung im Rahmen einer Kollagenose erscheint möglich". Mein Rheumaarzt meint aber, dass das eher untypisch für Lupus und es auch keine aktive Entzündung ist, weil es kein Kontrastmittel anreichert. Was ist das dann ?!

    @ xla xla ja, du hast Recht, die Neurologin nimmt das ernst und macht sich Gedanken. Ich war auch das erste Mal dort, insofern mal sehen, ob sie mir beim nächsten Termin genauer erläutert, warum sie die Untersuchung machen möchte !

    Muss jetzt schnell ins Bett, hoffentlich etwas Schlaf, liebe Grüße, Tina !