1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lucia am 13. Dezember in Schweden

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mimmi, 12. Dezember 2003.

  1. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schweden
    Schwedische Lussekatter (Safransgebäck zum Fest der Lichterkönigin am 13. Dezember)

    Zutaten:
    700g Mehl,300ml Milch,150g Zucker,150g Zucker,150g Zucker,125g Butter,50g Hefe,1 Ei,1/2 Teelöffel Salz,Mandel,Rosinen

    Zubereitung:
    Die Butter schmelzen und zusammen mit der Milch und dem Safran auf Handwärme (37°) erwärmen und über die zerteilte Hefe geben.Zucker, Mehl und Salz zugeben und alles kräftig durchkneten.Den Teig 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.Danach den Teig noch einmal kräftig durchschlagen.In die aus dem Teig beliebig geformten Lussekatter (s. Bild) werden Rosinen und Mandeln gedrückt.
    Dann wird der Teig wieder 30 Minuten bedeckt stehen gelassen.Die Lussekatter werden mit gequirltem Ei bestrichen und bei 250°C goldbraun gebacken (ca. 5 - 10 min).

    Guten Appetit,

    Mimmi
     

    Anhänge:

  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schweden
    Lucia - ein schöner Brauch!

    Und so sieht es überall aus - in den Schulen, Schwimmbädern, Einkaufszentren....
    Sie singen immer sehr schön und eigentlich ist es viel stimmungsvoller als Heilig Abend....
     

    Anhänge:

  3. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Frage zum GEbäck @ Mimmi

    Danke Mimmi :),
    kannst du mir bitte nochmal sagen, wie viel Safran hineingehört?

    Liebe Grüsse von Nixe
     
  4. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mimmi,
    ich würde auch gern das Safrangebäck ausprobieren. Bitte, Bitte wieviel Safran verwendest Du??????

    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    gisela
     
  5. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schweden
    Saffran

    Sorry,

    habe ich gar nicht gesehen, dass der Saffran fehlt. Ich persönlich mag ihn nicht so gerne....
    Ich habe mal in diversen anderen Rezepten nachgeschaut. Es sollte

    1 Tütchen Saffran = 0,5 Gramm

    ausreichend sein. Die Rezepte für 0,5 Gramm gehen bis zu 1 kg Mehl....


    Beim Nachsehen habe ich noch ein anderes Rezept gefunden:
    50 g Hefe
    100 g Butter
    ½ l Vollmilch
    250 g Magerquark
    1 g Safran, gemahlen
    130 g Zucker
    ½ Teel. Salz
    ca 1kg Weizenmehl

    Die Hefe in einer Schüssel zerkrümeln. Butter in einem Topf zerlassen, die Milch zufügen und auf 37 Grad erhitzen. Das Butter- Milch Gemisch auf die Hefe geben und umrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Quark, Safran, Zucker, Salz und den grössten Teil des Mehls zugeben. Den Teig so lange kneten bis er glänzt und sich vom Schüsselrand löst. (Evt. mehr Mehl zugeben.) 40 Min. gehen lassen. Den Teig auf bemehltem Backbrett kneten. Lange Schlangen formen und zu S-Form einrollen. 2 Formen überkreuz zu Kringeln oder Phantasieformen formen. Mit Rosinen verzieren. Auf dem Backblech 40 Min. gehen lassen. Mit verquirltem Ei bepinseln und im auf 225 Grad vorgeheizten Ofen auf der Mittelschiene ca.5-8 Min. backen. Grosse Figuren bei 200 Grad 10-15 Min backen.

    Viel Spass beim Nachbacken - ich komme dann zum Probieren....

    Grüsse, Mimmi
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mimmi,
    abgemacht, dann lerne ich Dich wenigstens mal persönlich kennen.

    Liebe Grüße aus dem naßkalten Nürnberg
    gisela
     

    Anhänge:

    #6 13. Dezember 2003
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2003