Low Dose Cortison ohne Zugabe von Calcium/VitaminD?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Melmau, 7. April 2012.

  1. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bärlin :-)
    upps

    Das Erdnussöl habe ich übersehen.
    Man lernt immer dazu.
    Nun ergibt manches einen Sinn.
    biba und Danke
    Gitta
     
  2. Fluoren

    Fluoren Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hihu, ich nehme seit einem halben Jahr 2,5 mg Predni und im Winter hab ich jetzt auch immer Vitamin D3 dazu genommen. Jetzt, wenn die Sonne scheint, renn ich viel draußen rum und lass es weg (ich mag keine Nahrungsergänzungsmittel und bin immer der Meinung, das etwas, das aus seiner natürlichen Umgebung extrahiert wurde, nicht zwangsweise die gleiche biochemische Wirkung haben muss). Für einen gesunden Menschen reichen ja angeblich schon 15 Minuten Sonne :) Was das Calcium betrifft: Laut Wikipedia enthält Mohn verhältnismäßig viel davon. Ich streu schon seit einer Weile jeden Morgen Mohn über mein Müsli und rede mir ein, dass die anheftenden Opiate zusätzlich schmerzstillend wirken ;) Viele Grüße :)
     
  3. bernd51

    bernd51 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Vigantoletten

    auch ich nehme seit ca. 1 Jahr zusätzlich zu Sulfasalazin und MTX 5mg Prednisolon täglich,bei Fuß-oder Knieentzündungen auch mehr(20mg) für ein paar Tage mehrmals im Jahr. Seit ich das Predni nehme

    ist die Morgensteifigkeit besser und CRP und BSG im Normbereich.Nur die permanenten Schmerzen bei Tag und Nacht sind nicht besser geworden. Vorgestern beim letzten Termin meinte mein Rheumatologe

    ich müßte Vitamin D Tabletten zusätzlich nehmen,die er aber nicht verschreiben dürfe. Habe mir 90 Vgantoletten 1000i.E. für 7,21 € gekauft. Calcium müßte ich nicht dazunehmen da ich genug über die

    Nahrung aufnehmen würde.

    lg Bernd51
     
  4. silberlocke

    silberlocke Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wyk auf Föhr
    Vitamin D

    Mein Vitamin D Spiegel ist immer wieder im Keller. Ich weiss das es wichtig ist ihn regelmässig zu übeprüfen.
    Mein Rheumatologe sagt dass ein guter Vitamin D Spiegel auch gegen die Schmerzen hilft. Kontrolle ist aber
    wichtig da das Vitamin D Fettlöslich ist und sich nicht automatisch ausschwemmt wie das Vitamin C. Cortison
    ist ein Vitamin D Räuber. Ein guter Trick habe ich von meiner Hausärztin die Ampullen statt zu spritzen trinken,
    weniger schmerzhaft und wirkt auch.

    Gruss
    Silberlocke
     
  5. Gast_

    Gast_ Guest

    huhu,

    ich bin in einer osteoporose spezialsprechstunde in behandlung und mein rheumadoc hat sich auch auf dem gebiet der osteoporose spezialisiert.

    die allermeisten rheumatiker haben einen vitamin d mangel. trotzdem sollte der arzt, bevor man sich die vitamin d pillen in kopp schmeißt, einen vitamin d wert im blut bestimmen. da muß aber drauf geachtet werden, das die blutprobe sofort nach einnahme in alufolie verpackt wird. wegen der lichtempfindlichkeit. sonst hat man nämlich einen hohen vitamin d wert, obwohl der eigentlich zu niedrig ist.

    vitamin d aus der nahrung ist schlecht. milch hat etwas. fetter fisch auch. am meisten tankt man D über die sonne. ich glaube 20 min. täglich gesicht, arme und oberkörper (ohne sonnenmilch und bedeckung) decken den bedarf. aber wer kann das schon vertragen? ich hätte sofort einen brand. und nackig rumrennen will ich auch nicht ewig. ich habe mal einen artikel über sonnenduschen gelesen. da weiß ich aber nichts genaueres rüber.

    also bei einem festgestellten vitamin d mangel verordnet der arzt (sollte er eigentlich) vitamin d. mein vitamin d wert wird vierteljährlich im blut bestimmt. damit es nicht zu viel wird.

    calcium soll ich, laut der ärzte, über die ernährung zu mir nehmen.das ist leicht zu decken. über mineralwasser (gerolsteiner zb) milch, emmentaler, gouda. wenn man mal drauf achten, kriegt man die 1000 kalzium schnell zusammen. selbst babybel hat einiges.

    bestimmte menschen dürfen aber, wegen der nieren, auch nicht zu viel kalzium essen.

    also, irgendwie alles ganz einfach und auch doch nicht. ohne blut- und nieren scheck läuft das so auch nicht. und die erdnußallergiker sind wegen dem dekristol auch angemeiert. was es da für alternativen gibt (außer sonne) weiß ich nun auch nicht...
     
  6. Gast_

    Gast_ Guest

    ich habe fertig.
     
  7. silberlocke

    silberlocke Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wyk auf Föhr
    Vitamin D

    Guten Morgen

    Avocado haben viel Vitamin D - gut Möglichkeit wenn man sie mag.
    Avocado lässt sich auf viele Arten zubereiten. Von süss - salzig.........

    silberlocke
     
  8. Gitta

    Gitta Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Advocado ist nicht gut bei Histaminintoleranz.
    In Lachs ist viel Vitamin D wenn ich es recht in Erinnrung habe.
    Eigelb hat ein wenig und halt eben Leber,wenn man sie mag.
    Biba
    Gitta
     
  9. Gast_

    Gast_ Guest

    Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden