1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lokale Reaktion auf MTX-Spritze!

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Sarahyou, 26. Januar 2012.

  1. Sarahyou

    Sarahyou Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Lange bin ich hier nicht mehr aktiv gewesen, aber nun brauche ich mal wieder eure Hilfe. Ich habe schon mal vor ca. 2 Jahren die gleiche Frage und habe auch einen Supertipp bekommen (Alkohol weglassen), der auch funktioniert hat, aber nun ist das gleiche Problem wieder aufgetreten, bloß stärker und verzögerter. Ihr habt keine Ahnung, um was es geht, kann ich verstehen:vb_confused:, aber hier kommt der Brief, den ich auch an die Firma Medac geschickt habe, damit ich das nicht noch einmal alles schreiben muss. Danach seid ihr schlauer und könnt mir vielleicht auch einen Supertipp geben.

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Ich nehme seid 2,5 Jahren MTX als Fertigspritze und habe nun in letzter Zeit vermehrt ca. 1 Woche nach dem Spritzen in den Bauch eine juckende, quaddelige, ca. 5x7 cm große, knallrote dann ins lila übergehende Schwellung. Diese Stelle schmerzt auch, wenn ich mich bücke (also auf Druck) und hält ca. 4 Wochen an.(jucken, Rötung, Schwellung usw.) Teilweise ist noch eine Rötung und Pellung der Haut nach Monaten zu sehen.

    Wenn das so weiter geht, habe ich irgendwann keinen Platz mehr am Bauch, weil ich in so eine Stelle natürlich nicht spritze. Das komische an der Sache ist aber, dass dies nicht bei jeder Injektion passiert und eben auch erst ca. eine Woche nach der Injektion, als allergische Reaktion doch etwas verzögert, oder?

    Ich hatte das am Anfang der Behandlung schon mal und da hat man mir in einem Forum geraten den Alkohol zur Desinfektion wegzulassen und tatsächlich, danach hatte ich keine Reaktionen mehr. Es waren die gleichen Beschwerden, bloß die Stelle war nicht so groß und ging auch schneller wieder weg.

    Haben sie einen guten Tipp, wie ich die Reaktion vermeiden kann? Auf Dauer ist das nämlich nicht sehr angenehm. Ich verwende nun zur Behandlung ein lokales Antihistaminikum und Cortison als Salbe, aber so richtig durchgreifend helfen tut das auch nicht. Es lindert kurzfristig den Juckreiz, aber die Dauer der Nebenwirkung vermindert es nicht.

    So, nun klarer? Der Firma habe ich dann noch ein Foto mitgeschickt!

    Ich hoffe irgendjemand hat noch einen Tipp für mich, nervt nämlich ziemlich und tut auch weh! Und Schmerzen habe ich schon anderweitig genug, dazu brauche ich die MTX-Spritzen nicht.

    Ich freue mich auf eine Nachricht von euch und vielleicht ist ja die entscheidende Antwort dabei, drückt mir die Daumen!

    tschau sarahyou