1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Löfgren-Syndrom; 6 Jahre (Ruhe) nun neuer Schub???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadi, 14. Mai 2012.

  1. nadi

    nadi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Hallo liebes Rheuma Team,

    ich hoffe ich habe meinen Beitrag richtig in Allgemeines... eingeordnet.

    Nun ich bin verzweifelt denn ich hatte eigentlich viele Jahre Ruhe. Im Mai 2006 hatte ich Diagnose akutes Löfgren Syndrom sowie auch ein 2. er Schub Nov. 2006. Im Jahre 2007 dann Kompett-Remision...
    Meistens im Mai (Frühjahr) und Herbst bemerkte ich "leichte" Schwellung meiner Sprunggelenke und "leichte" Schmerzen. Aber das normalisierte sich dann wieder.

    Leider habe ich im Februar diesen Jahres eine MRSA Infektion(betroffen war die Lunge) hinter mir. Ich war für gut 2 Wochen in Gauting Asklepios und wurde isoliert... Antibiose, Desinfez. Waschungen usw. Dabei wurde auch bei den Laborparametern ein deutlich erhöhter löslicher IL Rezeptor von 1123 U/ml nachgewiesen. ACE normal. Es wurde da auch ein Thorax CT gemacht sowie später eine Bronchoskopie .

    im CT zu dem Zeitpunkt nur einzelne kleinknotige Veränderungen granulomatöser Art. re.
    in der Broncho mit Biopsie kein Hinweis für " aktive" Sarkoidose.
    Aufgrund meiner asthmatischen Beschwerden gab man mir für insgesamt 3 Wo Kortison Tbl. MRSA ist überstanden...

    Anfang letzter Woche hatte ich höllische Schmerzen in meinem re. Kniegelenk so dass laufen, bewegen mir schwer gefallen ist. Letzten Mittwoch blieb mir für ca 2 Stunden meine Stimme weg. Do und Freitag bemerkte ich eine bläulich/ rötliche kreisrunde Schwellung re. am Kniegelenk 2 Euro Stück groß . außerdem auch Schmerzen re. Sprunggelenk und leichte Schwellung.
    Nun Wochenende ist re. Sprunggelenk und Vorfuß angeschwollen, linkes tut auch weh außerdem Ellenbogen li und Handgelenk li und re Schmerzen.
    Diese roten verhärteten Flecken am re. Knie sind größer geworden und es sind noch welche am Unterbein dazugekommen und li. am Aussenfuß.

    Meine Ärztin hat mir Arcoxia 90mg verschrieben und ich bin nun daheim. Ist das ein neuer Schub??? Nach so langer Zeit. Bin mit Nerven am Ende. Bitte um Antwort.

    Danke Nadi
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hi Nadi,

    was du da beschreibst, klingt wie ein so genanntes Erythema nodosum (auch "Knotenrose" genannt).
    Das ist eine schmerzhafte Hauterscheinung (eigentlich eine Entzündung des Unterhautgewebes), die u.a. bei Sarkoidose - und dazu gehört ja auch das Löfgren-Syndrom, bei dem sie sogar fast Bedingung für die Diagnose ist - durchaus typisch ist.
    Leider sind die IL-2-Rezeptoren unspezifisch; der ACE-Wert kann normal sein, weil du z. B. einen so genannten ACE-Hemmer einnimmst und/oder weil wenig "Granulome" da sind (ACE repräsentiert die "Last" an Granulomen)

    Im Grunde sollte dein Rheumatologe die differentialdiagnostischen Möglichkeiten abklopfen - vielleicht zusammen mit dem Lungenfacharzt.
    Wichtig ist es, eine infektiöse Ursache möglichst auszuschließen, danach ist ein "Cortison" das Mittel der ersten Wahl zur schnellen Behandlung, manchmal kombiniert mit Voltaren oder Ibuprofen (die leider neben zahlreichen anderen Dingen die Knotenrose auch bedingen können...);)

    Ich wünsche dir eine baldige Klärung und Besserung!
    Liebe Grüße,

    Frau Meier
     
  3. nadi

    nadi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pfaffenhofen
    Diagnose Bestätigung

    Hallo liebe Frau Meier,

    herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Leider hat sich eine Reaktivierung des Löfgren Syndroms/Sarkoidose heute bestätigt. BKS und CRP sind stark erhöht und es haben sich auch noch mehrer Knötchen am re Bein gebildet. Nun wurde ich neben Arcoxia 90 mg auch mit Prednisolon 20 mg eingestellt.

    Nun heißt es Kopf hoch und abwarten...
    Bis bald Nadi liebe Grüße