1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lodotra

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Esuse, 22. August 2010.

  1. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Leider haben bei mir weder die Blutproben, noch das Röntgen wirklich was gezeigt.

    Der Nuklearmediziner hat nur schwarz-weiß Bilder der Szinti zur Verfügung gestellt, die helfen der RÄ aber nicht. Also gehts weiter ohne Befund. Wegen der Steifigkeit am Morgen habe ich aber jetzt Lodotra bekommen und bin schon nach 3 x einnehmen wieder deutlich beweglicher.

    Hat jemand von Euch damit Langzeiterfahrungen? Ich habe ja gelesen, daß es hier auch einige User gibt, die lange nur Beschwerden hatten und es war keine Erkrankung nachweisbar. Wielange ging das bei Euch so?
     
  2. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Esuse,
    Tja mit dem Nachweisen ist so eine Sache... vor 18 Jahren hat mein Rheumadoc rheumatoide Arthritis in Händen und Füßen diagnostiziert. Damals waren auch die Rheumawerte positiv. Allerdings nun nicht mehr, wobei mir meine Hausärztin jetzt erklärt hat das man jetzt wohl andere Rheumwerte sucht als früher:confused: Nun egal bei mir sind der crp manchmal positiv, blutsenkung manchmal hoch z.Zt. auch und ana werte hoch-also muß ja was da sein. Was mir immer hilft Cortison... und mit Lodotra habe ich jetzt seit einem halben Jahr wirklich gute Erfahrungen gesammelt. Den Unterschied merkte ich jetzt ganz deutlich als ich wegen schwerer Magen-Darm Infektion aussetzen sollte... Nun nehme ich es wieder und es ist besser. Hoffe bei dir hilft es auch.LG Norchen
     
  3. Wolke13

    Wolke13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch

    Ich bekommen Lodotra auch schon einen zeitlang und bin sehr zufrieden, fast keine morgensteifigkeit mehr und so gut wie keine nebenwirkungen im vergleich zu normalen Cortison.
    Für mich endlich mal was brauchbares
     
  4. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Esuse,

    Ich nehme jetzt seit einem Jahr lodotra 2 mg. Habe allerdings aufgrund meiner blutwerte eine cp. Am Anfang hat mir Lodotra sehr geholfen. Allerdings habe ich jetzt wieder mit Morgensteifigkeit zu kämpfen.

    Ich habe nächsten Monat einen Termin beim Doc. Ob eine Erhöhung oder eine Änderung kommen wird, weiss ich noch nicht. Es muss also nicht am Lodotra liegen, kann auch eins der anderen von mir verkosteten Medikamente sein.

    Jedenfalls kann man über diese Erfindung froh sein, denn ich denke, dass es vielen Menschen hilft.

    Schmerzfreies WE und
     
  5. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo Petsi,
    ich nehme 5mg seit einiger Zeit, aber auch mir ist aufgefallen, daß die Morgensteifigkeit wieder da ist, ich dachte aber, daß ich mir das einbilde....
    Ich habe am 10.2. einen Termin, bin aber auf der Suche nach einem neuen Doc.