1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

live earth konzert für KLIMASCHUTZ

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 16. Februar 2007.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    klimaschutz.......
    ein so unglaublich wichtiges thema, das uns alle dringendst angeht!
    ich mache mir gedanken, was sich verändern wird, was sich
    verändern kann, wie sich die welt für für unsere kinder und enkel verändern wird.............

    am 7. Juli werden auf allen Kontinenten Konzerte stattfinden.

    Mehr als 100 Popstars sollten bei "Live Earth" auftreten und auf die Klima-Katastrophe aufmerksam machen, darunter die Red Hot Chili Peppers, die Foo Fighters, Snoop Dogg, die Black Eyed Peas, Bon Jovi, Sheryl Crow, John Mayer und Faith Hill.

    http://www.n-tv.de/767288.html
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    es könnte sein, dass ein konzert auch in BERLIN stattfindet,
    zumindest wurde grosses interesse an die initiatoren
    der konzerte signalisiert.....das wär doch was für unsere
    berliner, oder? ;)



    hier noch die SCHADSTOFF - TABELLE für unsere karossen,
    damit wir eine ahnung bekommen, was u.u. auf uns
    zukommt.......oder auch nicht.....hoffe, der link funzt...

    http://www.rtl.de/news/rtl_aktuell_artikel.php?article=7467


    niemand interesse am KLIMA - thema...:confused:

    lieben gruss marie
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    auch wenn es uns viel geld gekostet hat...

    so haben wir dennoch das gekaufte haus (altbau) direkt letztes jahr mit einer 12 cm dicken dämmung sowie klinkerriemchen ausgestattet, aus einer unerwarteten rentennachzahlung teilerneurung der fenster (wetterseite) durchgeführt...und auch neue eingangs wie kellertüren gekauft...und on the top..einen teuren pelletkessel gekauft....in der hoffnung, das wir etwas für den klimaschutz tun können.

    ein neues auto (oder besser gebrauchtes) auto müßte auch bald her...aber dafür reichen die penusen mom nicht mehr.

    wir haben mom einen diesel und ich habe sehr auf wenig benzinverbrauch geachtet...(max.7,5 l/1oo km*gottseidank*) wobei wir bemüht sind auch weniger zu verbrauchen.

    hätte gerne gehabt, das auch meine vorfahren bereits darüber nachgedacht hätten und wir jetzt schon adäquate autos am markt kaufen könnten.

    meinen eltern lege ich immer wieder "artikel und infos" hin, damit sie eben nicht nur "kippfensterlüften" -mit hiezung an-machen sondern stosslüften...!

    ebenso kaufen wir überwiegend sparlampen...und versuchen auf halogen zu verzichten..bis auf die lampen,die wir schon hatten.

    ich finde es bedrohlich, was noch alles auf uns zu kommen kann, wenn ich an die hitzeperiode aus letztem jahr nachdenke...(wasser für garten, zum trinken, erfrischen etc. wird auch immer teurer....und wahrscheinlich bald ein rares gut sein.:o ..).

    in der hoffnung, das noch vielen ein licht aufgeht und unser pflegekind wie auch alle anderen kinder eine vernünftige zukunft haben werden...(ihm erklären wir auch jetzt schon, wie wichtig es ist, mit den ressourcen energie und umwelt vernünftig umzugehen....-auch in der schule hab ich das thema jetzt angesprochen, da sollte es viel mehr förderung vom staat geben um die kinder aufzuklären und es ihnen zu ermöglichen- denke man da nur mal an die vielen unisolierten schul-und kindergärten....*schreck*/die hauen eine energie raus und im sommer das trinkwasser....warum keinen brunnen anlegen seitens der städte?)..

    es gäbe noch viele vorschläge....

    packen wir es an, jeder hat die möglichkeit etwas dafür zu tun....

    herzliche energiesparende grüßé

    liebi
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    meine liebe liebi,

    du bist ein leuchtendes vorbild, dass bei euch am haus
    so an energieverlust und klimaschutz gedacht wurde *lob* :D
    und du bekommst ein sternchen, weil du dich am thema beteiligt hast :D

    die kinder an diese sie am stärksten betreffende problematik heranzuführen, ist eine wichtige und unerlässliche aufgabe, die aber vermutlich in den meisten familien noch nicht oder nicht ausreichend stattfindet. es scheint, als wenn die problematik generell noch nicht in den köpfen angekommen ist......

    es beunruhigt mich, was u.u. auf uns bzw unsere kinder und enkel
    zukommt. und das auswechseln von glühbirnen zu energiesparlampen und die veränderte abgassteuer für autos sind ja leider nur ein tropfen auf den heissen stein. was sollen unsere bemühungen, so gut sie auch sind, wenn andere länder ihren schmutz in den himmel pusten. was nutzt es, wenn china zwar grosse anstrengungen unternimmt, um peking "sichtbar" zu machen für die olympiade, das übrige land aber weiter "vergast".....usw

    es sollen uns nur noch 13-15 jahre bleiben, um etwas zu ändern...

    danke fürs posten und fürs interesse! :) marie
     
    #4 25. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2007
  5. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    finde

    es ist sehr wichtig für mich (hoffentlich für uns alle), das wir im rahmen klimaschutz was tun....und auch meine lieben versuche ich tagtäglich davon zu überzeugen..(bei meinen eltern etc. ist dies doch recht schwierig so von wegen "stoßlüften" und wasser laufen lassen etc.).

    es ist wirklich wie ein spiel gegen die windmühlen...aber irgendwann wird man durch "zusammenhalt" immer stärker und kann diesen doch etwas entgegenhalten.

    was ich nicht verstehe, das die politiker meinen, sie müßten durch statussymbole sich "darstellen"...denn ich kann mir vorstellen, das man durch ein gutes vorbild viel zeigen kann...sozusagen stellung beziehen.

    klar bin ich nicht so megakonsequent wie es dann doch möglich wäre.....aber ich denke doch, das wir in vielen bereichen schon sehr viel tun.

    habe zwar auch einen diesel....aber der hat einen geringen verbrauch...max.7,5 l (wir achten immer sehr auf die durchschnittsverbrauchanzeige....-ist ja schliesslich auch unser geldbeutel..)..hoffe, das mein fliwatüt nicht zuviel co² ausstößt, denn für ein neues auto reicht mom die kohle nun wirklich nicht mehr....


    finde es schade, das sich noch so wenig dran beteiligen...und auch die autobauer scheinen die notwendigkeit noch immer nicht wirklich zu sehen....(haben angst um ihre marktanteile).

    nun ja, bin gespannt, wie es noch weiter gehen wird....

    was nützt uns aller luxus, wenn wir irgendwann vom wasser übermannt werden, wir nur noch im haus sitzen können, weil uns sonst die haut wegschmurgelt, wir uns ausser energie kaum noch was anderes erlauben können, da alles so teuer geworden ist...-weil es eine rare ressource ist- usw. usw.)

    mal eine provokante frage in den raum schmeisse:


    was kann jeder einzelne im kleinen bereich tun, damit es besser wird?
    immer her mit euren ideen...evtl. können wir auch alle davon profitieren.....

    einen herzlichen gruss sendet

    liebelein, die sich über ihr sternchen sehr gefreut hat :D


     
  6. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich finde das Thema auch sehr wichtig. Heute am Vormittag lief dazu eine interessante Diskussionsrunde im WDR.
    Ich versuche auch, auf viele Dinge zu achten, aber manches ist auch aus Geldmangel schwierig (bin ja noch Studentin). Andererseits habe ich auch kein Geld für ein Auto :D. Das gleicht die Sache etwas aus :D:D:D.

    Nein, mal ehrlich: ich finde es schade, wenn Leute aus Bequemlichkeit ihren Lebensstil nicht überdenken. Wenn es aus Unwissenheit ist, dann kann man ja keinem einen Vorwurf machen, aber heutzutage sind doch die meisten Menschen wenigstens über grundlegende Maßnahmen, die sie selbst treffen könnten, gut informiert.

    Beim Energiesparen sehe ich bei der breiten Masse noch nichtmal so das Problem. Denn viele achten da sehr drauf, auch wenn das Motiv ein anderes ist: nämlich, Geld zu sparen (das ist leider für viele eine wesentlich größere Motivation).
    Das größte Problem ist die Bequemlichkeit und die Tatsache, dass man die Auswirkungen ja noch nicht so stark am eigenen Leib spürt.

    Es muss ja niemand sein Leben von heute auf morgen komplett umkrempeln (das können ja die wenigsten), aber kleine Schritte machen doch auch schon was aus.

    Lg KatzeS
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe katze,

    danke für deinen beitrag, kriegst auch 'n sternchen :D

    mailand und umgebung hatte heute einen autofreien tag,
    wir kennen das ja auch noch aus der zeit der benzin-krise....
    auch wenn es nicht sehr viel hilft, vielleicht sollte man dies
    mal wieder bei uns zb in hamburg durchführen, einfach um
    auch wieder die wichtigkeit des themas den menschen
    ins gedächtnis zu rufen. [​IMG]

    lieben gruss marie
     
  8. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Marie!

    Das hab ich auch grade gesehen im Fernsehen. Ich finde die Idee auch super. Viele sind schon jahrelang nicht mehr mit dem Rad gefahren oder einfach mal mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren. Vielleicht würden an so einem Tag zumindest Manche sehen: es geht auch anders und ist auch gar nicht so umständlich. Klar gibt es genug Leute, die aus unterschiedlichen Gründen auf ein Auto angewiesen sind, aber man muss ja nicht jeden Weg damit zurüchlegen.
    Ich fände es toll, wenn sowas hier auch mal gemacht werden würde.

    Lg KatzeS
     
  9. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ja liebe

    katzeS,


    kleine schritte...wenn jeder das macht, dann wird es etwas ganz grosses.

    ich ärgere mich über meine situation, das ich nicht auf das auto verzichten kann....und einige wege mit dem rad erledigen könnte, wo alles hier recht nah ist...aber dazu reicht meine kraft nicht aus...kann nicht länger sitzen.....

    aber im sommer nehme ich statt des autos die vespa, hat einen viel geringeren verbrauch...und das meiste bekomme ich damit erledigt....

    wir könnten hier ja mal eine liste erstellen, was jeder im kleinen tun könnte...evtl. kriegt da jemand, der sich nicht so damit auskennt oder aber die augen manches mal eher verschliesst...(und die ohren) so einige tipps, an die er/sie selber nicht gedacht hätte.

    was hat mit klimaschutz etc. zu tun/was können wir tun, um die schäden einzudämmen und nicht noch größer werden zu lassen?


    - AUTO:

    -weniger wege mit dem auto - mit rad oder zu fuss- oder aber überlegter angehen...(muß ich dies oder das unbedingt heute erledigen..kann ich es nicht mit anderen erledigungen zusammen legen....).
    aktuelles beispiel: unser sohn bekommt ergo und ich schreibe mir auf, was ich in der zwischenzeit in der stadt alles erledigen kann....was ich sonst an einem anderen tag gemacht hätte.
    -fahrgemeinschaften bilden
    -kinder auch mal zur schule (soweit vereinbar) laufen lassen als immer hinzufahren. gemeinschaften bilden.



    - HEIZUNG:

    -weniger heizung verbrauchen; nicht immer volle pulle die heizung laufen lassen
    -stoßlüften (also lieber 5 mal 5 minuten am tag alle fenster weit auf und die heizung ausdrehen, als die fenster dauernd auf kipp zu stellen....)
    -mal lieber auf der couch mit einer decke und nem legger tee, als schweissausbrüche beim sitzen zu bekommen
    -fenster auf undichtigkeit prüfen (mit einer kerze an den rändern entlang fahren und bei flackern, fenster mit dichtungsband abdichten..spart schon eine menge)


    - STROM:

    -sparlampen kaufen
    -bei investitionen in neue geräte (kühlschrank, gefrierschrank, waschmaschine, trockner, backofen, geschirrspüler, herd-z.b. induktion- aber auch neue heizungsanlage, lampen etc.)nach der energieeffizienz bzw. nach verbrauch kaufen, auch wenn anfangs eine höhere investition nötig ist(sofern die möglichkeiten gegen sind)
    -standby-verbrauch vermeiden(abschaltbare steckdosenleiste)

    (wir haben z.b. im treppenhaus eine stehlampe mit energiesparlampe und ersparen uns somit das ewige an-und ausschalten von den normalbetriebenen lampen...ist unterm strich billiger....und unser lütter rennt oft durch das treppenhaus ;) )

    -ein strommessgerät anschaffen um angeschlossene geräte auf verbrauch (auch bei nichtbetrieb testen).


    - WASSER:

    -wassersparprogrammtaste drücken bei kleinem geschäft ;) (ab und an muss allerdings mal durchgespült werden, damit reste nicht in den rohren hängen bleiben...ist wichtig, sonst muss bald ein klempner ran...)

    -beim zähneputzen wasser nicht laufen lassen, sondern zahnputzbecher nutzen

    -morgendliche wäsche mit wasser im waschbecken vornehmen...(auch die männl.rasur...so ging das nämlich früher ;) ).

    -statt baden besser duschen..(ich komme eh alleine kaum aus der wanne raus...von daher :rolleyes:) (vor allem nicht so oft duschen/baden, tut der haut eh nicht gut *bg*).

    -kochwasser von eiern etc. abkühlen lassen und als blumengiesswasser nutzen

    -statt teures trinkwasser für den garten lieber regenwasser oder aber brunnenwasser nutzen (wir haben uns einen brunnen bohren lassen und nutzen auch zum teil regenwasser.....).
    denn eins ist sicher, die sommer werden heisser und es ist nur eine sache von zeit, wann das trinkwasser hier während dieser zeiten knapp werden wird..(oder was meint ihr)?


    nun bin ich ein wenig müde...aber die liste liesse sich mit sicherheit noch weiter ergänzen....


    sodele ihr lieben.

    auf das wir alle den klimaschutz in uns verinnerlichen können...mehr oder weniger...

    nicht das ihr jetzt meint, das ich mit dem zeigefinger alles aufgezeigt habe....es sind tipps, viele davon einfach umsetzbar....
    wir selbst leben danach..(bei den meisten punkten, an allen anderen arbeiten wir ;) ).


    herzliche grüße
    liebi
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi,

    damit das thema klimaschutz interessant wird,
    müsste hier wohl mal ein werbe-thread gepostet werden :p ;)

    jedenfalls, al gore, der initiator der live earth konzerte, siehe oben,
    hat für seinen dokumentarfilm...... "eine unbequeme wahrheit"
    einen oskar bekommen. gratulation!

    liebe liebi, eine bemerkenswerte aufzählung hast du da
    fabriziert! :) was kann ich da noch anfügen, vielleicht....
    den wasserkocher ausstellen, wenns wasser kocht
    und nicht auf die automatische abschaltung warten.

    lieben gruss marie





     
  11. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich könnte ja einfach behaupten, ich hätte ein Wundermittel. :p Dann kommt ein wenig Schwung in die Sache.

    Spontan fällt mir grade auch nicht viel zur Ergänzung ein. Außer, dass man beim Duschen auch den Hahn beim Einseifen abdrehen könnte, aber ich muss sagen, dass ich das als alte Frostbeule nicht oft über mich bringe. :rolleyes: Ach so und ich kaufe möglichst Putzmittel, die möglichst wenig Chemie enthalten, also gut abbaubar sind. Man sollte auch keinen Weichspüler verwenden.

    Lg KatzeS
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    :D :D :D lg marie
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    also...

    ich nehme auch meistens reiniger..z.b. von frosch...und eine megagrosse auswahl habe ich auch nicht an putzmitteln.....

    wasser ab beim duschen...igitt, ja, das stimmt...aber im winter oder eben jetzt in der schubbeligen zeit...da krieg ich glatt muskelkrämpfe...aber "besser" wäre es allemal ;)!

    vllt. haben andere ja noch einige tipps....

    liebi :D
     
  14. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ja, genau, von Frosch benutze ich auch viel.

    Letztens war das Energiesparen für den Klimaschutz auch Titelthema im Fokus. Da gab es dann auch so eine kleine Statistik, welche Lebensmittel das Klima durch deren Herstellung wie hoch belasten. Der Unterschied zwischen Bio und 'normal' war relativ gering. Der Unterschied zwischen beispielsweise TK Pommes und Kartoffeln dagegen sehr groß. Aber solche Sparmaßnahmen sind dann schon eher was für "Fortgeschrittene", finde ich. Man kann ja nicht alles von heute auf morgen ändern.

    Lg KatzeS
     
  15. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    das mit dem tiefkühlgemüse...

    ist für mich auch bedenklich, aber nun mal nicht wirklich änderbar....denn ich weiss nie, wann ich in der lage bin zu kochen und muss dann schauen, was ich vor ort habe (hab schon soviel frisches wegschmeissen müssen weil ich nicht gut auf den beinen und im kopf war) und einen vorteil hat es noch..ich brauche nicht zu schnibbeln ;) und habe keinen zusätzlichen biomüll-, denn aufgrund klimaschutz sowie portemonnaie haben wir damals ein auto abgeschafft....und im sommer nutze ich das viel sparsamere fliwatüt genannt pfefferminzbomber (fahrrad ist leider nicht möglich *snief*)der sorte vespa. da kann ich gut herunterkommen...es darf nur nicht zu kalt sein.

    aber es ist eine alternative und alles andere versuche ich zu "delegieren und zusammenzulegen".( wenn ich wisst was ich meine).

    aber wie schon geschrieben, habe ich einen neuen viel sparsameren gefrierschrank gekauft...(so richtig mit unterlagen von stadtwerke und verbraucherschutz etc.).;)!

    ach so noch was.....

    wasserhähne sind bei uns mit "sparaufsätze" bedeckt genauso wie die dusche, damit man das gefühl hat, genausoviel wasser nutzen zu können, aber es kommt max. bis zu 50 % weniger heraus..ist ne menge, finde ich.

    alles liebe
    liebi
     
  16. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Guten Morgen,

    mir ist noch was eingefallen, was ich im Fokus gelesen habe. Und zwar gibt es für verschiedene Produkte etc. von den Unternehmen die Möglichkeit, für einen bestimmten Betrag sozusagen den Ausgleich für die CO2-Emmissionen zu kaufen, die durch die Herstellung oder Nutzung entstehen. Das läuft dann über Organisationen. Oh man, das war jetzt etwas kompliziert ausgedrückt.
    Also mal ein Beispiel: Wenn man in den Urlaub fliegt, gibt es bei manchen Fluggesellschaften die Möglichkeit, einen zusätzlichen Betrag zu zahlen und damit unterstützt man eine Maßnahme, die genau die Menge an CO2-Ausstoß ausgleicht.
    Habe ich bisher noch nie von gehört, finde ich aber gut. Das gleiche Prinzip gibt es auch bei Autos und DVDs etc.
    Ist doch ein ganz interessantes Konzept.
    Ich weiß aber jetzt nicht mehr den Namen von diesen Maßnahmen.
    Wenn es euch interessiert, schau ich nochmal nach.

    Lg KatzeS
     
  17. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    wir benutzen Energiesparlampen schon seit über 5 Jahren.

    In der kälteren Jahreszeit gibt es immer einen Kampf bei uns, da mein Mann es hasst, zu frieren u. deshalb benötigt er kuschelige 24° während der Rest der Familie in T-Shirts herumläuft, um es ganz krass zu sagen (ich laufe mit T-Shirts).

    Bei den Kindern ist die optimale Tobe-Temperatur von etwa 18-19°, wenn mein Männe nachts nicht da ist - habe ich die Heizung aus und Fenster auf, bin aber dick eingepackt. Bei meinem Mann ist die Heizung auf mindesten 2 u damit auf 22 Grad Schlaftemperatur. Küche das gleiche Spiel. Bin ich drinnen, dann Heizung auf höchstens Stufe 1,5 - ist mein Mann dabei, ist das Ding auf 3 und ich wieder im T-Shirt und schwitze wie doof. Es ist also bei uns ein steter Kleinkrieg wg der Temperatur. Ich stehe auf Zwiebelkleidung, mein Mann läuft im dicken Sweat-Shirt herum und friert. Sein Beruf: Bäcker mit einer Arbeitstemperatur von 30-50° (die letzte Temperatur wurde im Sommer gemessen).

    Duschen: 2-3 wö, Kinder 1 x wö baden mit etwa 1/4 gefüllter Wanne, eher weniger

    Standbye an allen elektrischen Geräten aus - mache damit meinen Männe ganz wuschig, weil der ab und zu den DVD-Player anmachen will und das Ding aus ist :D

    Auf Sandwich-Böden bei den Kochtöpfen geachtet, Milchreis koche ich immer nur an (morgens) und ab ins Bett damit, ist dann fertig. Mit Nudeln müßte das auch funktionieren... :rolleyes:

    Fahrten werden vorher von mir geplant u alles zusammengefasst.

    Auf öffentl Verkehrsmittel kann ich zur Zeit dankend verzichten. Ich bin zum HH-Treffen mit Bus und Bahn und es war grausam... An unserem Ort gibt es noch nicht ein Mal eine Rolltreppe, somit durfte ich mit steifen Muskeln und Schmerzen den Buggy erst Mal über 30 Stufen hochhiefen inkl 13kg Inhalt. Am HH-Hauptbahnhof ging es noch, aber dann.... an den U-Bahnhöfen keine Rolltreppen nach unten, an den Landungsbrücken wollte ich nur noch nach Hause, Treppen weit und breit. - Soviel zu behindertengerechten Bahnhöfen. Herzlichen Dank... :(

    Statt Weichspüler benutze ich Essig... geht genauso gut und entkalkt noch zusätzlich. Frosch verwende ich schon länger, vertrage es auch besser mit meiner Haut.

    Ach ja, seit über 5 Jahren benutzen wir Batterien zum Aufladen. Allein schon durch die Taschenlampenaktionen von den Kindern - da würden wir mit dem Kaufen gar nicht hinterher kommen. :D

    Für den Füller hatte ich für die Kinder immer eine wiederbefüllbare Tintenpatrone, das hatte damals die Schule eingeführt und ich habe es mit übernommen. Spart unendlich viele Plastikpatronen.

    So, das war mein Beitrag... :rolleyes:
    Wünsche allen einen schönen schmerzfreien Abend
    Viele Grüße
    Colana
     
  18. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    da

    sage ich doch nur...TOP die WATTE QUILLT.....

    super colana...so fängt man an.

    ich bin auch eher der "mir ist so warm typ" und alle um mich herum frieren....aber ich kann lieber eine decke nehmen als das ich das gefühl habe zu ersticken..."besser frieren als ersticken"..und die gegner meinen
    "besser muffeln als frieren" ;)!

    wir überlegen auch die anschaffung eines kaminofens für den wohnbereich, denn da die temperaturen mom nicht wissen, wo sie genau hin wollen ist es schwierig für eine heizungsanlage die richtige "wohlfühltemperatur" hinzubekommen und beim kamin...scheitholz druff und abglimmen lassen.

    ihr lieben, ich wünsche euch viele energiesparideen...denn mit dem ersparten geld kann man sogar gut zu den r-o-usertreffen gehen und schlemmen....:D!

    winke
    liebi
     
  19. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    wegen der angesprochenen energiesparlampen......

    hat jemand von euch auch den beitrag im tv gesehen,
    ich glaube es war bei g. jauch, ein test der sparleuchten
    ergab doch ziemliche unterschiede in der qualität.
    eine leuchtete blau :eek: , die andere war deutlich dunkler als die normale glühbirne, ich werde also beim einkauf
    auf jeden fall die birne testen, bevor sie im einkaufskorb
    landet..... das blau war....nun ja :D :p

    wobei ich noch eine frage hätte......
    mein vater hat die angewohnheit papier, pappe im kamin zu verbrennen. er meint das wär in ordnung so...
    ist es das auch? :confused: oder ist es sinnvoller selbiges wie üblich
    in den container zu werfen? *grübel*

    trotzdem hab ich den eindruck, unsere damen und herren politiker
    verfallen einem gewisen aktionismus........

    auf jeden fall danke für eure beiträge :) marie
     
  20. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich habe gestren beim Bäcker die BILD liegen sehen. Oh man, was für eine Überschrift! Genau kann ich es nicht wiedergeben. Es war so ähnlich wie "Wir Deutschen dürfen nicht mehr in den Urlaub fahren, aber die Amerikaner und Chinesen verpesten weiter die Umwelt." Das ist schon übel, wie solche Zeitungen mit diesen Themen umgehen. Man kann nur hoffen, dass sich nicht allzu viele Leute davon beeinflussen lassen, denn wenn man immer erst einen Vergleich zu anderen zieht, bevor man selbst aktiv wird, dann ist das wohl eher der falsche Weg.

    Lg KatzeS