1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Liebscher & Bracht

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Ludmilla, 13. September 2011.

  1. Ludmilla

    Ludmilla Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Schmerztherapeut hat mir eine Behandlung nach Liebscher und Bracht empfohlen. Bis jetzt habe ich abgelehnt, weil ich das selber zahlen muss (92,00 EUROS/Sitzung) 4-5 Sitzungen sollen es sein. Wer hat damit schon Erfahrungen gemacht?
    ich gehe jetzt erst mal in's Krankenhaus für eine ambulante Schmerztherapie...
    Viele Grüße von
    Ludmilla

    P.S. denke dran, das Leben ist das, was passiert, während Du Pläne schmiedest!
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo,

    ich habe vor ca. 1,5 Jahren mal Liebscher-Bracht-Behandlungen gehabt (ich meine, es waren 5).
    Damals wusste ich noch nicht, dass ich Rheuma habe.
    Am schlimmsten waren damals Sehnenprobleme in der Schulter und im Knie und die wollte der Arzt damit beheben.
    Ehrlich gesagt wurde aber nur alles schlimmer - was natürlich auch an dem Behandler gelegen haben könnte.
    Es war für mich extrem schmerzhaft und hat meine Beweglichkeit nicht verbessert.

    Im Buch klingt das plausibel und es mag sein, dass es anderen Patienten hilft - vermutlich waren die Entzündungsprozesse bei mir damals einfach zu stark. War dann eher wie "Funken aufs Feuer" - eventuell einfach der falsche Moment.

    Ich möchte also nichts Negatives darüber sagen - geholfen hat mir die Therapie leider nicht (nur meinen Geldbeutel leichter gemacht...).
    Übrigens hatte ich dann ca. 7 Wochen später wirklich relativ zügig Erleichterung durch Osteopathie. Dadurch wurden die Reizzustände irgendwie besser beruhigt und die Beweglichkeit wurde auch zeitnah besser. Mag aber auch daran gelegen haben, dass der Schub dann einfach vorbei war...

    Aber wie gesagt: bei anderen Leuten (und vielleicht nicht im Akutzustand eines Schubes - denn das war damals wohl einer) mag es helfen...

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  3. Schwerter

    Schwerter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    LnB kann sehr gut wirken und zwar sofort. Ein Versuch ist es in jedem Fall wert.
    Ein seriöser Therapeut würde dir aber nach der 2. erfolglosen Behandlung von weiteren Behandlungen abraten.
    Alles andere wäre Beutelschneiderei.
     
  4. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ist zwar hier schon etwas älter, aber, vielleicht hilft es ja doch noch dem Einen oder anderen weiter:
    Ich hatte seit vielen Monaten extreme Schmerzen in den Achillessehnen, beiden Knien und links im Gesäß, so richtig fies, konnte nicht laufen und es ging mir richtig schlecht. Steifheitsgefühl vor allen Dingen morgens und Schmerzen überall.
    Ich war bei 2 Rheumatologen, trotz positiven HLA B27 keine Diagnose, da keine Entzündungsparameter positiv. 1 Orthopäde wußte auch nicht recht weiter, die HÄ natürlich erst recht nicht. 9 Monate lang habe ich täglich 2 mal 600 Iboprofen geschluckt, um überhaupt über den Tag zu kommen:mad:
    Ich habe dann im Internet gesucht und diese Therapie nach Liebscher und Bracht gefunden. Da ich selber HP bin, bin ich mit solchen neuen Therapien eher vorsichtig, ich weiß ja, was man so alles verspreche kann und wieviel am Ende dann wirklich dabei herauskommt:D Da ich aber keine Alternative mehr hatte, habe ich mir eine Physiotherapeutin in meiner Nähe gesucht, die mit dieser Therapie arbeitet und hatte am 16. 11. 2012!!!!!!!!!! den ersten Termin.
    Ich kann unumwunden sagen, die Behandlung tut weh, die Übungen auch! Und die muss man machen, es weh tut oder nicht, 2 mal täglich zu Hause. Ich habe gejammert und gejapst, ich bin schließlich 64 Jahre alt und kein heuriger Hase mehr;), aber, ab und an meinte ich, eine Besserung meiner Schmerzen zu verspüren.
    Um es kurz zu machen: Ich hatte zwei weitere Behandlungen, in denen meine Knie und die Achillesfersen behandelt wurden, ich bekam weitere Übungen für zu Hause und mache die gewissenhaft jeden Tag 2mal.
    Ergebnis: Ich kann mich wieder hinknien, (war seit Jahren völlig unmöglich) kann wieder auf den Boden und von da auch wieder hoch..ohne Kran, ging gar nicht mehr! Von meinen Knien merke ich gelegentlich noch ein bisschen, von meinen Sehnen nichts mehr, die Schmerzen im Gesäß merke ich morgens noch, aber höchstens noch 30% des ursprünglichen Schmerzes und nach den Übungen ist alles weg.
    Ich nehme keinerlei Medis mehr und wenn es so bleibt, kann ich damit leben!
    Vielleicht liegt´s am Therapeuten oder den Ausgangsbeschwerden, kann ich nicht sagen, aber mir hat diese Therapie geholfen und mir meine Lebensqualität wiedergegeben. Ich habe für die 3 Behandlungen 270.-Euro bezahlt, das ist nicht wenig, aber für mich ist es jeden Cent Wert gewesen.
    Und ich versichere Euch: Das hier ist keine Werbung, ich bekomme keine Provision, aber jedes Wort ist absolut wahr!!
    LG
    Bellavista
     
  5. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Bellavistas

    eher off-topic:

    Ich nehme an, du hast einen unbemerkten Schreibfehler eingebaut, oder? ;)
     
  6. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ähh, ups, ich meinte natürlich den 16. 10. 2012 und damit wollte ich wissen lassen, dass ich noch über keinerlei Langzeitwirkung verfüge...ich hatte ja schon oft Hoffnung, die sich auf Dauer dann doch nicht erfüllt hat, aber bis heute geht es mir wirklich sehr gut
    LG
    Bellavista
     
  7. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Es sei dir gegönnt :)
     
  8. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön! Leider hat meine Schmerzfreiheit nicht lange angehalten, eine Woche nach der letzten Behandlung, 300.- ärmer, war der alte Zustand wieder da:(
    Anfang Dez. hatte ich dann einen Termin in der Schmerzklinik und bin fast vom Glauben abgefallen: Ein Arzt, ein richtiger, netter, gründlich untersuchender Arzt, mit Zeit und Gefühl. Ich habe es fast nicht mehr zu glauben gewagt. Er hat alles untersucht, was irgendwie mit Muskel-und/oder Gelenkschmerzen zu tun haben könnte und sagte dann: Sie haben total Recht, sie haben ein chronisches Piriformissyndrom und Ihre Achillessehnenschmerzen kommen von den Füßen! Also, ich schreibe ihnen Physio auf und Einlagen! 6 Physiotherapien brachten nichts, leider, aber die Einlagen brachten ganz erheblich was: Kaum noch Schmerzen in den Sehnen. Neue Physio und für 10 Tage Diclo irgendwas, wegen Entzündung und Schmerzgedächtnis...seither bin ich mal wieder schmerzfrei - seit etwa 3 Wochen!
    Sowohl dieser Arzt, als auch die Physiotherapeutin sind absolut gut, wer mehr wissen will.....KM

    LG
    Bellavistas
     
  9. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    :xyxwave: Noch jemand Erfahrungen mit LnB? Würde mich sehr interessieren! Danke!
     
  10. steffi h

    steffi h Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    LnB

    Ich war mit meinem Sohn (15) zur LnB. Der Therapeut war zu 100% davon überzeugt die Knieschmerzen zu beseitigen.Hat leider nicht geklappt. Er war aber so anständig uns kein Geld abzunehmen. Ich sollte c.a120€ bezahlen.
     
  11. Koko

    Koko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Puppenkistentown
    Hallo zusammen,

    also, ich hatte zuerst auch Einzelsitzungen.
    Tip: Man kann ja mit dem Physio reden,
    dass wenn man ein höherwertiges Physiorezept (z.B. Fango + Manuelle Therapie)
    bringt, es damit verrechnen kann.

    Ich gehe jetzt 1 x wöchentlich in den Gruppenkurs.

    gruß
    koko
     
  12. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi Koko,

    und bringt's denn was? Würdest Du es empfehlen? Und wenn ja, bei welchen Beschwerden, wenn ich fragen darf? Danke! :cool:
     
  13. Koko

    Koko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Puppenkistentown
    Hi luiselotte ,

    ich habe Fibro, mit extremen Muskelverspannungen.
    Bei der Einzel war es kurzzeitig schon spürbar besser,
    aber hat nicht lang angehalten.

    Wenn jemand sich mit Gymnastik und so auseinandersetzen will bzw. muss,
    dann würde ich diese Therapieform ganz oben auf der Liste sehen.
    Bei uns kann man auch die ersten beiden Gruppenstunden nur reinschnuppern.
    Kostet dann erstmal nichts.
    Es wird halt auf eine spezielle Art und Weise gezielt gegen die Muskelverkürzungen gearbeitet,
    und das macht auf alle Fälle Sinn.

    gruß
    koko
     
  14. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Liebscher und Bracht

    @hallo

    habe eben mein posting über LnB gesucht, ganz verzweifelt....habe gesehen, das gestern ein anderer
    user das selbe thema gepostet hat. stelle mein beitrag hier rein, da hier mehr user gepostet haben.

    die schmerztherapie nach liebscher und bracht (LnB) ist eine form der scherzbewältigung, die nicht
    für alle gleichermassen gut geeignet ist. die therapieansätze gehen in mehrere richtungen und
    erfordern einen relativ mobilen körper und dürfte bei den s.g. "mulit"oder mehrfachschmerzgeplagten
    in der anwendung schon sehr schwierig werden.

    therapieinhalte sind zum einen s.g. pressurpunkte, mit aufdehnung der engpässe und weiteren übungen
    zur mobilität. hier wird hier vom patienten m.e.n. noch viel beweglichkeit ertwartet.

    die grundgedanken gehen davon aus, dass die multimodale schmerztherapie, als auch kg und auch
    manuelle therapie dieses nicht leisten kann und der schmerz augenscheinlich völlig verschwindet,
    was sie in ihrer darlegung dann aber selber wiederlegen.

    sicherlich hat jedes verfahren seine berechtigung, aber therapien, die sich in ihrem grundsatz gegen
    andere weltweit anerkannte verfahren richten, sollte man hinterfragen.

    insofern, wenn die therapien nach LnB ein tag anhält, ist das nicht gerade viel, aber ein ergebnis.

    in ihrem grundkonzept bennen sie, dass 90% der schmerzen so gut wie nicht mehr da sind
    und das es bei ziemlich viele erkrankungen, besonders aber den arthroseschmerzen helfen soll.
    sie sprechen aber nur von den sogenannten "warnschmerz". stellt sich für mich die frage, dass es
    dann bei schmerzen anderer ursache nicht so wirkt, also auch dem chronische schmerz?

    im weiteren inhalt wird allerdings dann von einer quote der nicht-schmerzlinderung von 1-30%
    ausgegangen, was sich in meinen augen deutlich widerspricht. damit wären es also nur
    gut 70% die eine linderung oder schmerzbefreiung erfahren. das klingt allemale realistischer.

    meine physiothreapeutin, die auch therapeutin für manuelle therapie ist, wendet z.bsp. dehnen
    von muskelgruppen an, was in der therapie nach LnB wesentlich weiter angewendet wird.
    in der LnB findet man andere Teile von bekannten therapien wieder, z.bsp. die Akkupressur.
    und punkte der methode nach "dorn".

    LnB Motion-ist die vereinigung aus bewegung, gesundheit, konzentration und lebensfreude. hier
    muss mann(n) oder frau schon noch gut mobil sein, um das konzept zu absolvieren. der wird mit
    dieser methode sicher klarkommen. das sollte man ausprobieren können.

    ich denke, dass ich mit diesr methode, gerade in bezug auf schmerzlinderung nicht klar käme.

    sauri