1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leukozytenerhöhung unter MTX?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von shadow, 15. November 2005.

  1. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,
    können vom MTX die Leukozyten erhöht werden? Bekomme jetzt sei 2 Wochen 15mg MTX in Tablettenform. Meine Leukos standen immer bei ca.4500, jetzt sind sie bei 10000.
    Viele Grüße
    shadow
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    mein doc sagte zu mir, dass mtx zu eine leuco erhöhung führen kann. meine sind so um die 12-14 000.
     
  3. berti

    berti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MK-Kreisstadt (Sauerland, NRW)
    Hallo shadow,

    Meine Mali bekommt auch MTX. Sie leidet zusätzlich an dem Felty-Syndrom. Das bewirkt, das die Leukozyten bei ihr sehr stark in den Keller rutschen. zwischen 2 und 3 tausend. Als man das von dem Felty-Syndrom noch nicht wusste, wollte sie kein Arzt mehr therapieren, weil man Angst hatte, das die Leukos unter einem Basismedikament noch weiter anrutschen. Erst als man wusste, was die Ursache ist, hat man mit MTX als Basistherapie begonnen. Der Arzt hat uns gesagt, dass sich unter MTX durchaus das Felty-Syndrom bessern kann und dadurch ein Anstieg der Leukos erreicht werden kann. Bei Mali ist es ein ständiges Auf und Nieder. Aber irgendwo hat sich das jetzt zwischen 3 und 4 tausend eingependelt. Also, die Möglichkeit, das die Leukos ansteigen sehe ich da schon.
     
  4. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    was kann denn passieren, wenn die Leukos ansteigen?

    Viele Grüße
    shadow
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    leucozyten werden noch in folgende untergruppen aufgeteilt: neutrophiler - lymphozyt- , monozyt- , eosinophiler- , basophiler granulozyt. die bestimmung derer erfolgt im differenzialblutbild. welche gruppen sind bei dir erhöht? erst dann kann man genau sagen, was aus der erhöhung zu schliessen ist.
     
  6. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Hallo,

    hat der Doc mir nicht gesagt, aber ich habe gerade angerufen und lasse mir meine Werte ausdrucken. Dann melde ich mich noch mal! :)
    Viele Grüße
    shadow
     
  7. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Also,

    Leukos bei 9900+
    Neutrophile 81 +
    und bei den Lymphozyten 14,5 -
    bei allen andern standen keine Zeichen dahinter!
    Viele Grüße
    shadow
     
  8. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Shadow,
    ich hatte vor und während verschiedener Basistherapien oft eine Leukopenie. Azulfidine und Arava mussten deswegen abgesetzt werden. Auch unter Mtx/Remicade und Mtx/Kineret waren meine Leucos immer nur um die 3000. Seit einem Jahr bekomme ich Mtx/Enbrel und sie liegen jetzt immer im unteren, vereinzelt auch im mittleren Normbereich. Niemand kann sich das erklären, da die Biologicals ja eher eine Leukopenie verursachen. Ich bin nur froh, dass es so ist. Mir geht es jetzt auch super gut und ich fühle mich fit. Früher war ich oft sehr müde, ob das etwas mit den niedrigen Leucos zu tun hatte?

    Alles Gute und liebe Grüße
    Nina
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    deine leucos sind nur geringfügig erhöht. in manchen labors sind sie sogar bis 10 000 normal.

    bei den neutrophilen ist der normale wert 45 - 75, also auch geringfügig erhöht.
    hier kannst du nachlesen welche funktion sie haben, und was eine erhöhung auslösen kann:

    http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_neutro.htm

    bei den lymphozyten ist der normalwert 18 - 45, bei dir also erniedrigt.

    - also nichts ungewöhnliches....

    nachzulesen :http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_lympho.htm

    wenn hinter den anderen werte kein + oder - steht, dann sind sie normal. ich würde mir anhand deiner nur gering erhöhten werte keine sorgen machen :)
     
    #9 15. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2005
  10. kate

    kate Guest

    hallo shadow!

    meine leukos sind immer um die 10 000 (ohne MTX), schon seit ich denken kann. in meinem labor sind bis 10 000 leukos normal. denke, solange sie in dem bereich bei dir bleiben, musst du dir keine sorgen machen! du wirst ja sicher engmaschig "überwacht"?!
    bei mir hat das cortison ab dem 2. einnahmemonat für eine erhöhung auf 14 000 leukos gesorgt...

    lg von kate
     
  11. shadow

    shadow Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2005
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hildesheim
    Vielen Dank für die schnellen Antworten. :)
    Dann werde ich mir keine Gedanken mehr machen und aufs nächste Blutabnehmen in einer Woche warten!
    Liebe Grüße
    shadow