1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leukos / MTX

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von atti, 13. Oktober 2003.

  1. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo!


    Mal wieder eine Frage:

    hat jemand von euch MTXlern auch mit zu niedrigen Leukozyten zu kämpfen? Meine sind momentan bei 2,4 (normal 4 - 11), und ich hab mir natürlich prompt eine mega Erkältung eingefangen, vorher eine Harnleiterentzündung und noch ein paar Kleinigkeiten. Jetzt meinte meine Hausärztin, ich solle mit dem MTX mal zwei Wochen pausieren, und dann nur alle 10 Tage einnehmen.

    Was haltet ihr davon?
    Was macht ihr, wenn eure Leukos am Boden sind?

    Ich möcht ja nicht ständig krank sein...und für´s Knochenmark ist das ja auch nicht gut....


    Liebe Grüsse aus Schwaben
    ak
     
  2. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo atti

    also ich nehme seit mehreren Jahren MTX 20mg und hatte das Problem mit zu niedrigen Leukozyten bisher einmal, damals hatte ich mir eine mächtige Erkältung eingefangen und mein Rheumatologen hat mir dann auch geraten das MTX für 2 Wochen nicht zu nehmen.
    Danach habe ich es allerdings ganz normal weiter genommen.

    ich wünsch dir gute Besserung

    Samira
     
  3. schnullerdevil

    schnullerdevil Das Teufelchen vom Dienst

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    1.123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Margrethen, Schweiz
    Moin atti,
    ich habe dieses Problem überhaupt nicht, ich hab es nur das meine Leukos zuhoch sind und als ich selbst meine schlimme Erkältung hatte waren die immer am steigen, obwohl 20mg MTX waren meine nie zu niedrig.
    Ich sollte nur wegen meiner Erkältung aussetzten sonst nie.
    LG schnullerdevil
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Atti,

    ich weiß, dass es Trudi so ging. Die Leukos waren bei ihr im letzten Winter so sehr in den Keller gegangen, dass sie das Mtx wieder absetzen musste. Falls Trudi das hier nicht liest, such doch mal in der Mitgliederliste nach ihr. Ansonsten ist sie in ca. 1 Woche bei mir ... aber sooooo lange willst Du bestimmt nicht warten wollen.

    A Grüßle vom
    Monschter
     
  5. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo atti,
    also ich hatte auch noch nie so einen niedrigen Wert der Leukos. Aber bei Dir kommt halt im Moment ganz schön was zusammen. Hast Du bei Deiner Harnleiterentzündung Antibiotika bekommen? Das senkt auch den Leukos-Wert. Dann jetzt deine starke Erkältung.

    Also ich würde mal das MTX 2 Wochen aussetzten. Aber danach wieder normal nehmen. Nicht das Du damit auch noch Probleme bekommst. Dann vor allem auch die Leukos wieder konntrollieren.

    Aber wie Monsti schon schrieb, bei der Trudi war das auch schon mal der Fall. Vielleicht kannst Du sie ja mal anmailen.

    Liebe Grüße und gute Besserung
    gisela
     
  6. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hallo atti!!!

    Wie Dir Monsti schon angekuendigt hat, hatte ich wirklich das Problem mit den Leukos. Ich musste MTX kurz nach Wirkungseintritt wieder absetzen, weil meine Leukos auf 700 runtergesaust sind (und das bei nur 10mg/Woche). Danach gab's noch eine richtig deftige beidseitige Lungenentzuendung. Aber die Wirkung von MTX hielt noch 6-7 Monate an. Seither sind die Schmerzen wieder da und werden immer schlimmer (v.a. die Haende machen nicht mehr mit). Nun lege ich meine ganze Hoffnung ins Enbrel, wozu sich mein Doc hoffentlich doch noch durchringt.
    Um mir die Zeit bis dahin etwas zu versuessen, goenne ich mir ein familienfreies Wochenende (ich habe drei Toechter im Alter von 7, 5 und knapp 2 Jahren) und fahre Monsterchen besuchen. MONSTI ICH KOMME !!!!!!!!
    Ich weiss aber von ganz vielen hier, die MTX super vertragen. Auch Doc Langer sagt, es gibt sehr wenige, die MTX wegen Leukoabfall absetzen muessen. Ich wuensche Dir von Herzen, dass es bei Dir nicht soweit kommt.

    Liebe Gruesse
    Trudi
     
  7. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    MTX und Leukos

    Moin,

    bei einem Leukowert unter 3.000 sollte man kein MTX mehr spritzen, jedenfalls
    gilt das für Kinder. Das Immunsystem ist dann zu weit runtergefahren.

    Nach unseren Erfahrungen (Sohn 17 J. hat Rheuma und nimmt seit Jahren MTX),
    kann es unter Erkrankungen immer wieder dazu kommen, dass die Leukowerte
    im Keller sind.

    Bei heftigen Infekten haben wir vorsichtshalber immer Blut abnehmen lassen,
    um zu sehen, was die Leukos machen. Dann einen Tag vor der nächsten Spritze/
    Tablette gucken, ob die Werte wieder normal sind und MTX genommen werden
    kann.

    Bei normalen grippalen Infekten etc. langt oft sogar eine Woche und die
    Leukowerte normalisieren sich wieder, also keine Panik und das mit dem Aussetzen
    hat seine Richtigkeit.

    Liebe Grüsse Nixe
     
  8. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hallo ihr Lieben,

    ich komm grad von meinem Kurztrip zurück.....Nürnberg, Diplomarbeit abgeben, danach mit dem Schatz in die Fränkische Schweiz. Das ganze mit der mörder Erkältung - aber schön war´s trotzdem :)

    Mir geht´s jetzt schon wieder besser. Die Erkältung klingt langsam aber sicher ab - wahrscheinlich auch, weil ich MTX ausgesetzt hab. Ich werd nächste Woche mal zum Doc gehen, und nachkucken lassen, was die Leukos machen.

    Was Trudi erzählt hat, gefällt mir natürlich garnicht....ich hoffe, ich gehör nicht zu denen, die deshalb das MTX absetzen müssen.....
    Ich denk aber auch, dass die Leukos grad wegen den ganzen Infekten so im Keller waren....hab ja Schlag auf Schlag alles mögliche gehabt. Jetzt wird´s dann sicher wieder besser (muss mich halt mal schonen :)

    Alles in allem vielen Dank für eure Infos :)

    Liebe Grüsse
    ak
     
  9. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo atti,

    bei mir sanken im letzten Jahr die Leukos auf 2000 unter der Therapie mit Azulfidine.
    Daraufhin sollte ich Azulfidine ausschleichen und mit MTX beginnen.

    Um den Therapiewechsel auszugleichen, sowie die Leuco Produktion anzukurbeln bekam ich noch zusätzlich 10 mg Decortin dazu.
    Meine Leucos waren nach einer Woche wieder im Normbereich!

    Inzwischen nehme ich Azulfidine niedriger dosiert mit MTX und Kortison und die Leucos bleiben im grünen Bereich.

    Liebe Grüße


    Ulla
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    Leucos

    Also bei mir ist es umgekehrt. Meine Leuco sind immer erhöht, liegen zwischen 14500 und 17000. doc meint, das kommt vom Mtx
     
  11. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    ... ist schon komisch, wie unterschiedlich der Körper reagiert, gell........