1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lendenwirbel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Moni_9364, 3. Januar 2011.

  1. Moni_9364

    Moni_9364 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen,Nordhorn
    Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr allen

    Hatte leider kurz nach Weihnachten einen Unfall ,bei dem ich auf Glatteis ausgerutscht bin und voll auf die Wirbelsäule gefallen bin . Daraufhin war ich dann zum Röntgen im Krankenhaus und am nächsten Tag zur Besprechung der Bilder bei meiner Hausärztin. Diagnose: sehr starke Prellungen vom Steißbein bis fast zum Halswirbel. Nur bei einem Lendenwirbel war sie unschlüssig ob nicht doch ein Bruch da ist,da sie es durch die starke Prellung nicht genau sehen konnte.

    Meine Frage wäre nun ,da ich noch nie etwas geprellt oder gebrochen hatte,ob man mit einem angebrochenen oder gebrochenen Lendenwirbel überhaupt laufen kann.

    Denn laufen kann ich nach wie vor ,wenn auch unter starken Schmerzen.

    Danke schon mal für eure Hilfe

    Liebe Grüße Moni
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Moni!
    Möglich ist das schon, es kann sich z.B. um Fissuren handeln, das sind sog. Haariße, die zwar schon starke Schmerzen machen, aber laufen kann man schon. Das kommt natürlich auch auf das eigene Schmerzempfinden an.
    Auch mit einem Knochenbruch ist das möglich, z.B. bei einem sog. Stauchungsbruch, wenn die Knochenenden mit Gewalt zusammengepresst werden und einbrechen, das gibt es auch an der Wirbelsäule, man nennt das auch Impressionsfraktur.

    Mehr Aufschluß würde da ein CT bringen, zumindest die Haariße kann man auf dem Rö-Bild oft sehr schwer erkennen, die erkennt man erst nach ein paar Wochen, wenn es zur Kallusbildung kommt, also wenn neue Knochenmasse gebildet wird.
    Gute Besserung und erstmal laaaangsam machen!!!!
     
  3. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Moni,

    bei einer ähnlichen Aktion hab ich mir mal die Bandscheibe rausgeschossen - lass am besten ein MRT machen.

    Gute Besserung
     
  4. Vonne

    Vonne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo liebe Moni

    Also ich kann dir nur sagen,dass du trotz Bruch im Lendenwirbelsäulenbereich laufen kannst.Ich bin vor einem Jahr vom Fahrrad gestürzt und habe mir einen Lendenwirbel angebrochen.Also ich hatte Stauchungen und Prellungen und an der Bruchstelle hatte ich eine Schwellung und beim Abtasten konnte man dann genau den Punkt finden.Es war wahnsinnig schmerzhaft.Ich kann dir nur ans Herz legen,dran zu bleiben und klär das bitte noch mal ab.Falls es nur angebrochen ist,brauchste dir keine Sorgen machen.Also da musste nicht liegen.Leichte Bewegungen sind sogar föderlich für die Heilung.Ich war sogar nach 2Wochen arbeiten,aber ebend alles sehr langsam und bedacht.

    LG und viel Glück:top:
     
  5. Moni_9364

    Moni_9364 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen,Nordhorn
    Hallo und danke euch recht herzlich für die Infos und die Genesungswünsche

    War ehrlich gesagt der Meinung das bei Bruch nichts mehr ist mit gehen .

    Im Moment ist es bei mir so das ich zwar nicht viel laufen kann ,aber halt auch nicht die ganze Zeit liegen kann . Habe von der Ärztin Ibuflam 600 gegen die Schmerzen bekommen und für die Nacht Musaril.



    Gleichzeitig redete die Ärztin von ca. 6 Wochen ,die es dauern kann.

    Und das mit dem langsam machen bringt die Sache so mit sich :D

    Schnell ist im Moment eher ein Fremdwort .

    Liebe Grüße und einen schönen Abend allen.