1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leberwerte zu niedrig

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tina_38, 24. April 2008.

  1. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo an alle ,

    ich habe schon hier im Forum gesucht , aber nichts zu diesem Thema gefunden .

    Habe heute meine Laborwerte bekommen .
    Für mich auffällig war der Gammawert .
    Er liegt bei 9.9 . Normalwert steht hier...ist 11.1-18.8 .
    Somit liegt mein Wert etwas unter der Norm .
    Auch ist mein Ferretinwert nicht so ganz ok , hier steht
    5.0 und der Normalwert ist mit 10<120 angegeben .
    Könnte mir bitte einer erklären was es bedeutet und was ich tun soll ?

    Über antworten würde ich mich freuen .

    LG Tina
     
  2. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tina!

    Klick dich hier mal durch:

    http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/l/Leberwerte.htm

    http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/f/Ferritin.htm

    Zu den niedrigen Leberwerten kann ich dir leider nichts sagen.

    Ich habe auch einen zu niedrigen Ferritinspiegel (=leerer Eisenspeicher).
    Deshalb habe ich ein hoch dosiertes Eisenpräparat verschrieben bekommen.
    Eisenmangel macht sich meist durch verschiedene gesundheitliche Schwierigkeiten bemerkbar:

    http://www.ferro.de/1/90.html?gclid=CPzKyqrY9ZICFRzpXgodOX5TBg

    Ich weiß allerdingsnicht, ob die niedrigen Leberwerte mit dem niedrigen Ferritinspiegel zusammen hängen.

    Frag auf jeden Fall deinen Arzt danach!

    Liebe Grüße :)
    Sassi
     
  3. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Sassi ,

    Vielen dank für deine Antwort . Habe mir alles aufmerksam durchgelesen .
    Aber wirklich irgendetwas rausziehen konnte ich mir leider nicht .
    Bin selber erstaunt das diese Werte zu niedrig sind . Der Ferritinwert war vor zwei Wochen noch genzwertig , warum er jetzt zu tief ist....ka .

    Ob es mit dem Still zusammenhängt , weiß ich auch nicht .
    Bin im mom ziemlich durcheinander , weil mit mir sowieso etwas nicht stimmt . Mein Rheumadoc hat noch nicht mit mir darüber geredet , vielleicht ist es ja doch gar nicht so schlimm wie ich denke .
    Wer weiß das schon....
    Habe erst im Juni einen Termin bei ihm , hoffe das ich es noch bis dahin durchhalte .

    Liebe Sassi , wenn dir noch etwas dazu einfällt , behalte es nicht für dich , bin sehr neugierig :D .

    Nochmals Danke das du mir geantwortet hast .

    LG Tina
     
  4. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tina!

    Wenn du noch bis Juni warten musst, würde ich auf jeden Fall vorher nochmal den Hausarzt fragen.
    Ich weiß nur, dass der Körper durch die Entzündungsaktikvität sehr viel mehr Eisen verbraucht als jemand ohne Entzündungen.
    Dazu nehme ich z.B. auch sehr wenig Eisen durch die Nahrung auf, da ich mich fast vegetarisch ernähre.
    Theoretisch also kein Wunder, wenn der Eisenspeicher leer ist.
    Hast du denn keine der typischen Anzeichen für Eisenmangel?
    Falls nicht, haben die ja vielleicht eine falsche Messung gemacht.
    Wie auch immer, ich würde auf jeden Fall beim Hausarzt nachfragen.
    Vielleicht hast du ja auch die Möglichkeit deinen Rheumadoc anzurufen? Dann könnte er dir ja kurz sagen, ob wegen den Werten irgendwas passieren sollte.

    LG
    Sassi
     
  5. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Sassi ,

    ja , Entzündungen hab ich , besonders in den Knien . Sie sehen wie übergrosse Luftballons aus . War ja letzte Woche im MRT....war sogar für mich nicht mehr zu übersehen .

    Nach dem , was du geschrieben (Zitiert) hast , habe ich fast alle Anzeichen für einen Eisenmangel , nur rissige Lippen und stumpfes, gespaltenes Haar hab ich nicht . Es können aber auch Anzeichen vom Still sein , weil einiges davon habe ich schon seit längeren....da war der Ferritinwert noch ok .

    Muss am Montag zum Orthopäden , vielleicht kann er mir was dazu sagen .
    Wenn nicht , mein HA ist gleich nebenan , da muss ich mir halt Zeit nehmen und warten .

    Werde dir dann Berichten was rausgekommen ist , wenn ich nicht wieder sofort in die Klinik muss . Solltest du dann nichts von mir hören....nicht böse sein , schreibe dann später :o .

    Danke....


    LG Tina
     
  6. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    **mal hochschiebe**

    vielleicht hat ja noch jemand eine Idee

    LG Tina
     
  7. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Tina,

    wenn die Leberwerte unterhalb der Norm sind hat das keinen Krankheitswert.
    Ich habe meine Leberwerte immer sehr niedrig,meine HÄ meinte ich soll mich darüber freuen da meine Leber die ganzen Medis gut zu verpacken scheint. :D
    Selbst unter MTX kam ich grad an "normale" Werte ran.
    Meine alkalische Phos.ist auch immer zu niedrig...k.A. ob das was zu bedeuten hat.
    Mein Eisenwert ist zu Schubzeiten auch mal gerne zu niedrig,meist ist es aber bei der nächsten Blutabnahme O.K.
    Normalerweise alamiert das Labor Deinen behandelnden Arzt sollte etwas arg eilen,ansonsten ruf doch mal beim HA an was er zu den Werten meint?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  8. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Locin ,

    ja , eigentlich sollte man froh sein das unter MTX die Leberwerte gut sind .
    Allerdings ist es das erste mal , dass meine Leberwerte so...hm...so komisch ausfallen . Stimmt mich doch etwas nachdenklich .

    Ich stecke schon seit einiger Zeit in meinem ziemlich üblen Schub .
    Wieder mit Herz und Lungenbeteidigung.....deswegen bin ich nachdenklich .

    Werde wohl oder übel doch morgen noch zu meinem HA gehen müssen ,
    wenigstens zum nachfragen . Er behandelt mich nicht , wenn irgendetwas mit dem Still zu tun hat . Das überlässt er lieber Fachärzten :( .

    Danke dir trotzdem....

    LG Tina
     
  9. Mücke

    Mücke Guest

    hallo sassi,

    dass dein eisenwert bei entzündungen runtergeht ist eine sache, aber durch die (fast) vegetarische ernährung, sollte kein mangel entstehen.
    mache dich einfach schlau in was für vegetarischen lebensmitteln vermehrt eisen ist...kann man z.b. in müsli oder joghurt unterrühren.
    schau einfach mal ein wenig im internet.
     
  10. Mücke

    Mücke Guest

    hallo zusammen

    irgendwie ist mir ein beitrag abhanden gekommen...
    er steht in meiner mailbox als neu und hier taucht er gar nicht auf :confused:

    @matzi, warum bekommst du eisenspritzen und nicht tabletten, verträgst du sie nicht??
    mir wurde in der klinik von spritzen abgeraten, keine ahnung warum

    da ich die tabs nicht vertrage bekomme ich jetzt ferro-sanol kapseln, diese lösen sich im darm auf. diese bekomme ich 3x täglich..meine ärztin würde auch gern ein 4.tes mal sehen, aber es kollidiert mit dem thyroxin für die schilddrüse
    -normal sind1-2 kapseln-

    dir alles gute
     
  11. Judi_die_Katze

    Judi_die_Katze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Zu niedrige Leberwerte - ist nicht automatisch patologisch.

    Hallo Tina,

    also, mein GPT und GGT liegen seit Jahren unter dem Referenzbereich (eigentlich seit dem sie zum ersten mal getestet worden sind), dafür Gamma-Wert ist seit Jahren zu hoch (vlt. liegt an Marcumar, weil in Leber Vitamin K zerstörrt wird, wobei, Gamma war schon vor Marcumar-Therapie zu hoch).

    Ich habe eine Labor-Ärztin explizit danach gefragt, was es auf sich hat, die zu niedrige Leber-Werte.

    Sie hat es mir so erklärt: Nur die erhöhte Titer sind krankhaft. Zu niedrige Titer sind nicht patologisch, und liegen laut Labor unter dem Rferenzbereich aus folgendem Grunde: Um den Leberwerten ein Masseinheit zu vergeben, wurde eine breite Gruppe Bevölkerung getestet (weiss der Geier, wann das war). Die Werten wurden nach den Ergebnissen von 95% der Bevölkerung festgelegt.

    Liegen die Werte wie GGT und GPT unter dem Referenzbereich, gehört man zu den ca. 5% Leuden, die "über geblieben sind".

    Das ist irgendwie etzend, wenn man so eine "Sonderwurst" ist. Ich soll nur darauf achten, dass die Werte nicht nach oben gehen. Was für einen "normalen" Menschen ein Referenzbereich ist, ist für mich schon mal "erhöht" und ich soll dann ein Arzt drauf ansprechen.

    LG
    Judi
     
  12. Tina_38

    Tina_38 Ich liebe Orcas

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Sassi , Locin und Judi ,

    also....war heute bei meinem HA und.....er erklärte mir es fast genau so , wie Judi es geschrieben hat . Also....das es nicht so Erwähnendswert ist wenn die Leberwerte mal weit unter der Norm liegen . Es sagte mir auch , "es sind gute Werte" , wenn man bedenkt was ich an Medis schlucke . Das mit dem Ferritinwert wusste er schon (das er zu niedrig ist) , aber er hat bei mir keinen richtigen Anhaltspunkt , da es schon immer so war seit er mich behandelt . Es beruhigt mich ein bisschen . Auch meinte er , das die Blutwerte jetzt anzeigen , dass die Entzündungen nachgelassen haben , dass es jetzt mit Herz und Lunge besser wird .

    Lass mich mal überraschen....

    Danke noch mal an euch drei....auch ihr hattet mir schon ein Teil meiner Angst genommen .

    LG Tina