1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leberwerte unter Quensyl

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Julopali, 9. Oktober 2012.

  1. Julopali

    Julopali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hallo!
    Ich nehme seit Anfang September Quensyl 2x1 Tbl. wg. Collagenose. Soweit vertrage ich die Tabletten ganz gut. Mal leichte Übelkeit und Müdigkeit, aber im Rahmen.
    Nun muss ich ja alle zwei Wochen zur Blutkontrolle. Jetzt sieht es so aus, als wenn mein Gamma-GT-Wert (Leber) steigt. Dazu muss ich sagen, dass meine Leberwerte (Gamma-GT immer und AP zu 50%) zu hoch sind. Es wurde schon alles mögliche untersucht, eine Autoimmunerkrankung der Leber war auch in Verdacht, konnte aber bisher nicht nachgewiesen werden. Man weiss also nicht, warum die Leberwerte zu hoch sind und kontrolliert nur regelmässig. Sie haben sich auch mittlerweile einigermassen eingependelt. Jetzt sieht es also so aus, als wenn sie steigen. Hatte das von Euch auch schonmal jemand? Muss das Quensyl dann auf jeden Fall abgesetzt werden, oder gibt es irgendeine Möglichkeit das anderweitig in den Griff zu bekommen? Welche Medikamente wären dann als Alternative denkbar (möglichst Leberschonend)?
    Bisher wirkt das Quensyl noch nicht, aber ich nehme es ja auch erst 5 Wochen. Meine Rheumatologin meinte, dass es frühestens nach 8-10 Wochen wirkt. Wann und wie hat bei Euch die Wirkung eingesetzt?
    Es wäre doch echt nett, wenn mal irgendwas helfen würde!
    Liebe Grüße

    Inka
     
  2. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Inka!

    Ich nehme Quensyl schon seit 2007. Bei mir setzte die Wirkung so nach 3 Monaten ein. Ich nehme aber nur 200mg täglich, da ich nicht ganz so viel auf die Waage bringe. Irgendwann waren meine Leberwerte auch mal leicht über der Norm. Bei der nächsten Kontrolle war dann aber schon wieder alles wie vorher. Also habe ich es weiter genommen.

    Meine Leberwerte sind soweit immer im Lot. Aber die Leber selber sieht wohl nicht mehr ganz so frisch aus (Zufallsbefund bei einer Bauchspiegelung). Seither nehme ich hin und wieder Mariendistel-Kapseln (Silvaysan). Das soll die Leber etwas entlasten. Ohne Medis geht es ja nun mal auch nicht. Inzwischen nehme ich auch noch MTX zu dem Quensyl, da es alleine nicht genug wirkte.

    Wünsche dir und deiner Leber alles Gute!

    Lg Clödi.
     
  3. Julopali

    Julopali Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Hallo Clödi,
    danke für Deine Antwort! Sorry, dass ich mich jetzt erst melde, hier war die letzten Tage ordentlich was los.
    Heute war ich wieder zum Blut abnehmen. Mal sehen wie die Werte jetzt sind.
    Ich habe es bezüglich der Leber auch schon mit allerlei naturheilkundlichen Dingen probiert, aber es hat nur eine kleine Verbesserung gebracht. Naja, so lange es nicht schlechter wird wäre es schonmal sehr gut!
    Liebe Grüße!

    Inka
     
  4. Mutschfrau

    Mutschfrau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo Julopali, ich nehme Quensyl nun schon seit Mai und es geht mir soweit ganz gut damit.Übelkeit geht nach einiger Zeit weg und Durchfälle hatte ich auch nur anfangs.Die Müdigkeit ist geblieben.Meine Leberwerte sind in Ordnung. Die Wirkung von Quensyl setzt aber auch erst nach etwa 4 Monaten oder später ein.Viele Grüße aus Westfalen Mutschfrau