1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leberwerte unter MTX...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von danikr, 14. April 2008.

  1. danikr

    danikr Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Frage: wie hoch dürfen die Leberwerte unter MTX (Ebetrexat) steigen?
    Ich habe CPA (seit letzten Oktober) und nehme seit genau 10 Wochen MTX 20mg/Wo. Anfangs auch Cortison, dies ist bereits ausgeschlichen. An sich vertrage ich es wider Erwarten sehr gut, habe "fast" keine Nebenwirkungen, nur die Leberwerte gehen ständig hoch.
    Konkret sieht das so aus:
    26.02. 11.03. 08.04.
    GOT 20 29 103
    GPT 35 50 141

    ist schon ziemlich heftig, oder?
    Ich habe am Do einen Termin auf der Rheumaambulanz Stockerau, bin schon gespannt, was der Doc sagen wird.

    Und natürlich auf Eure Antworten gespannt verbleibt,

    Dani
     
  2. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Leberwerte

    Hallo
    Also mein Rheumatologe hat immer gesagt das die Werte auf das dreifache ansteigen dürften!
    Ob das so korrekt ist weiß ich nicht hatte sie auch immer sehr erhöht aber nie auf den dreifachen Wert.
    Hoffe konnte dir ein wenig die Angst nehmen und wünsche dir noch alles gute in der Ambulanz und viele Schmerz freie Tage.
    lg Krümmel
     
  3. eierwally

    eierwally Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Folsan!

    Also bei sind sie anfangs auch ziemlich hoch gegangen (auf fast das 3-fache des Grenzwertes), mir wurde damals gesagt bis auf den 3-fachen Wert ist es noch tragbar. Mir wurde damals 3x/Woche 5mg Folsan zusätlich verschrieben - Leberwerte gingen sofort hinunter. Ich nehme beides jetzt seit fast 4 Jahren - nie wieder erhöhte Leberwerte seither, und das bei ziemlich lange Höchstdosis.
    Liebe Grüße,
    eierwally
     
    #3 14. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
  4. danikr

    danikr Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ...

    Naja, die Normalwerte wären ja bei beiden Werten Obergrenze 35, das Dreifache hab ich da schon locker erreicht, oder?

    Folsan nehme ich 6x die Woche 2,5 mg also eine halbe Tablette, mur am MTX Tag nicht. Und die Werte steigen trotzdem permanent :confusedsquare:

    Naja - ich kann eh nur abwarten, was der Doc am Do. sagt, bin schon gespannt. Gallen/Lebertee trink ich auch, ist ja grauenhaft bitter :(...

    Euch allen wünsche ich eine möglichst schmerzfreie, nebenwirkungsfreie, Zeit mit Laborwerten die TOP sind :D

    LG, Dani