1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

laufprobleme

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von wolkensturm, 4. Januar 2012.

  1. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo,ich hab eine frage an euch !


    wer kennt gute und einfache übungen für knie und hüfte???
    durch eine sehnenverhärtung gehe ich seit einem jahr an krücken,zur zeit brauch ich nur noch eine zur stabiliesierung.

    ich hab einen hund und muss immer los.
    ich drück das knie beim laufen nach hinten weg und dadurch habe ich keinen halt und geh total unsicher.

    das knie ist zeitweise geschwollen durch die arthritis,das macht emsiges üben schon mal schwierig und die arthrose macht es unbeweglich.

    ich würde mich über tipps wirklich sehr freuen........und mein hund natürlich auch !!

    :):):):):):):):):)

    liebe grüsse wolkensturm
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.229
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    hallo wolkensturm,
    als ich das mit dem knie nach hinten wegdrücken gelesen habe,dachte ich an eine bandage.............ich hab eine mit so metallstäbchen an der seite...............das gibt mir sicherheit beim gehen..............aber ob das auch gut bei der arthritis ist, weiß ich nicht. was meint denn dein physiotherapeut ???
    für mich sind das die spezialisten wenn es um bewegung geht...........
    liebe grüße
    katjes
     
  3. afra04

    afra04 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    also, ich habe mir einen Crosstrainer angeschafft. Das ist gelenkschonend und tut meinen knien gut. Ich gehe so ca. 5- 10 min jeden Tag drauf bei niedriger Stufe.

    Wichtig ist ja, die Gelenke zu bewegen bei geringer Belastung.

    Das kannst du auch in jedem Fitnessstudio mal austesten.

    Grüßle

    afra 04
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo wolkensturm,

    natürlich ist bewegung gut- nur bei so einer problematik, denk ich, kann man auch viel falsch machen und die beschwerden verschlimmern!!!

    ich halte es für sinnvoll, sich ganz individuell !!!! bei einem Physiotherapeuten übungen zeigen zu lassen und die dann zuhause konsequent durchzuführen.

    viele liebe grüße von mni
     
  5. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo und vielen dank für eure antworten.


    eine bandage habe ich für das knie bekommen.ohne kann ich gar nicht laufen.
    zuerst ,nach der sehnenverhärtung eine mit seitlicher fester stütze und nun eine zur stabilisierung.du kannst ja in der kniekehle keine feste begrenzung einbauen.

    meine physio ist kein freund von bandagen,denn sie meint,dadurch werden die muskeln ruhiggestellt.
    ich bin schon seit jahren in ihrer behandlung und weiß,daß ich übungen zuhaus machen muss.
    ich dachte,vielleicht hat einer noch DIE übung für sich entdeckt,die am effektivsten ist.

    z.bsp.werd ich mich mal googelmäßig mit dem crosstrainer beschäftigen.
    ich mach auch die druck-punkt-therapie,die die muskeln wunderbar lockert....nur der muskelaufbau ist SOOOO anstrengend !!!!

    :):):):):):):)

    liebe grüsse wolkensturm
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.229
    Zustimmungen:
    189
    Ort:
    in den bergen
    ohja wolkensturm,
    den muskelaufbau finde ich auch immer wieder anstrengend und das frustrierende ist,wenn man einpaar tage nicht laufen kann,fängt man wieder bei null an............
    sorry............aber den ultimativen tip hätte ich auch gerne.
    liebe grüße
    katjes
     
  7. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    oh ihr leidensgenossen,

    DER ultimative tipp ist:


    täglich und regelmässig ganz konsequent 5-10 minuten zu üben!

    ich habe mir gesagt, dass es mir das auf jeden fall wert ist,

    denn wie oft am tag "verplempern" wir einige minuten einfach so???

    geht auch gut bei der tagesschau zum beispiel...

    viele liebe grüße von mni,

    die auch immer wieder ihren schweinehund überwinden muss :)
     
  8. Christin_1983

    Christin_1983 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    25746 Heide
    Tipps

    Ich kenne das Problem, habe auch einen Hund und weiss manchmal nicht, wie ich das machen muss. Aber wenn dein Hund gut hört, dann schwing dich einfach aufs Fahrrad, das hilft dir sehr viel und vor allem, hast du Bewegung im Gelenk ohne es mit Gewicht zu beanspruchen.

    Ausserdem gehe ich auch abgesehen von der Krankengymnastik regelmäßig schwimmen im Hallenbad. Das Wasser ist warm und hilft wirklich. Danach fühle ich mich immer sehr wohl und kann mich besser bewegen. Auch im Wasser kannst du Übungen machen, die die Gelenke nicht beanspruchen, weil du wieder sehr wenig Gewicht auf deine Gelenke hast.

    LG.
     
  9. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo zusammen !!

    guter tipp,jeden tag zur gleichen zeit ein paar übungen und dann nicht zu lang.......ich übertreibs dann gern.

    ich finde auch,beim fernsehen gehts besonders gut.dann ist man etwas abgelenkt und achtet nicht so auf den schmerz.

    mein hund hört leider nicht so gut. sie ist ein geschädigtes "strassenkind" aus ungarn.ich hab sie seit 3 jahren und ihre erziehung musste ich etwas schleifen lassen,wegen der geh-probleme.
    ich hab mir dann einen jogginggürtel mit leine gekauft.
    das ist absolut SUPER.....ich hab die hände frei und kann die krücken nehmen.zum glück wohne ich nah bei feld und wiese,da kann sie viel frei laufen.

    fahrradfahren möchte ich auch mit ihr,aber dazu muss ich erst wieder sicherheit in den beinen haben.

    :):):):):)

    ganz liebe grüsse wolkensturm.
    ihr habt mich etwas aufgebaut,ich war in einer ganz schönen frustphase.
     
  10. Butterfly2011

    Butterfly2011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo zusammen,
    ich habe keine Sehnenverhärtung (glaube ich zumindest) möchte Euch aber kurz meine Erfahrung der letzten drei Wochen schildern.
    Laufen ging fast gar nicht mehr. Treppen steigen, eine nach der anderen immer mit dem selben Fuß zuerst.
    Dann wurde mir Krankengymnastik verschrieben, und die Therapeuting hörte sich meine Vita erst einmal an.
    Von der Pobacke bis in die Füße zog sich der Schmerz. Vor allen Dingen die Kniekehlen taten weh.
    Die Therapeutin sagte dann, daß sich das sehr nach dem ????Muskel anhört.
    Ich musste sitzen und die Gute massierte und stimmulierte diese Muskel. Ich spürte jeden Griff, genau an den Stellen die weh taten, bis in die Füße. Unglaublich. Seit ich diese Massagen bekommen, kann ich wieder laufen. Ich kann sogar die Treppen (nicht immer) wie ein normaler Mensch gehen. Ich mache auch jeden morgen schon im Bett Gymnastik und beim Zähneputzen wieder. Das tut mit unheimlich gut.
    Natürlich hindert uns alle das doofe Wetter. Ich denke schon, dass Rheumakranke wetterfühlig sind.

    LG und einen schmerzfreien Tag

    Butterfly2011
     
  11. wolkensturm

    wolkensturm Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Hameln
    hallo,


    ich kenn diese schmerzhaften muskelverspnnungen auch. das tut höllisch weh und man kann das bein nicht richtig bewegen.

    meine physio hat mir die schmerzhaften druckpunkte gezeigt,so kann ich die muskeln selbst lösen.
    das hilft auch ungemein.
    lass sie dir zeigen,du musst einfach in den schmerzpunkt LEICHT hineindrücken. nach 1-2 min druck merkst du richtig,wie sich der muskel löst.

    :):):):):):):)

    liebe grüsse wolkensturm
     
  12. Butterfly2011

    Butterfly2011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Wolkensturm, hallo zusammen,
    super Tipp. Ehrlich? Wär ich nie drauf gekommen. Manchmal bin ich innerlich blond.
    Ich werde sofort meine Therapeutin drauf ansprechen. Kann ich mir super gut vorstellen, dass das funktioniert.

    Noch einen schönen Sonntag

    Butterfly2011