1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laborwerte

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Maria69, 21. Oktober 2009.

  1. Maria69

    Maria69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Würzburg
    Hallo

    Ich habe jetzt den Befund von meiner Rheumatologin erhalten und ich hoffe, hier kann mir jemand die Laborwerte erklären.

    Diagnose: V.a. Spondylarthropathie, HLA-B27 negativ

    BSG 35/74 mm n.W.
    ANA 1:160, fein gesprenkeltes Fluoreszenzmuster, ANCA unauffällig, HLA-B27 negativ. MCV erniedrigt mit 81,5 , MCH26,6 pg, Alpha-2-Globulin 13,9%, CRP 1,69 mg/dl. Die übrigen, routinemäßig erhobenen Laborparameter lagen im Normbereich.

    Mit diesen Werten kann ich so gar nichts anfangen. Ich hoffe, es kann mir hier jemand helfen.

    Vielen Dank und liebe Grüße von Maria
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wegen Infos bezgl.des Verdachtes auf Spondylarthropathie kannst du hier unter der Spondylarthritis nachlesen. Die ist häufig HLAB 27 positiv. Spezifische Marker im Blut gibt es aber für diese Arten von Erkrankungen nicht. Entzündungswerte können nat. erhöht seinwie bei jeder anderen entzündlichen rheumatischen Erkrankung auch. Bei dir scheint die Blutsenkung erhöht zu sein. Beim CRP steht kein Richtwert dabei. Meistens weniger als 5 ist im normalen Bereich. Ansonsten sind die ANA noch erwähnenswert. Die sind auch leicht erhöht und werden häufig bei den Kollagenosen gefunden. Ein gesprenkeltes Muster kann manchmal Hinweise geben, nach welchen spezifischen Werten noch gesehen werden kann. Hierzu dieser Link www.labor-enders.de/165.0.html Die sollten beim nächsten Besuch nochmal kontrolliert werden. Hier ist ein Titer von 80 grenzwertig.
     
    #2 21. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2009
  3. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo...
    beim CRP gibt es verschiedene Normwerte.Das Labor meiner Rheumatologin hat weniger 5 und das Labor meiner Hausärztin hat weniger 0,5.So steht in meinem Rheumapass mal 35 und mal 3,5...was beides erhöht ist.
    1,69 scheint ein erhöhter Entzündungswert zu sein.
     
  4. Fusel

    Fusel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    :)
    Hallo Marie!

    Erst mal um Deine Laborberichte abzuklären.Es gibt eine
    Webseite wo man ganzen Laborwerte ergeben.Schau doch
    bei Google einfach nach.
    Und die Schmerzen bei Anus (After) gibt es 3 verschiedene
    Erkrankungen.Die heißen :Analfistein,Analfissur und Analekzem
    laß dir ein Rezept verschreiben gegen die Schmerzen
    (Antineuralgka und Antiphogistika).

    Fusel
     
  5. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch noch einen anderen CRP Normwert zu bieten. Bis 10 und meiner war zuletzt 32.