1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laborwerte sagen, dass es mir besser geht?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Muhkuh79, 17. Oktober 2012.

  1. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Habe aktuelle Laborwerte und da sind RF, C3, C4, ds-DNS-AK sowie ENA alle in der Norm. ANA ist mit 1:160 und dem Muster fein gesprenkelt noch leicht erhöht, ebenso wie meine Schilddrüsen-TAK mit 351, alle anderen Schildi-Werte sind auch in der Norm. Bedeutet das, dass mein SLE unter MTX besser wird? Oder hat das gar nix zu sagen? Gerade heute habe ich wieder einen schlechten Tag und da würde ich von Remission mal gar nix sagen.....
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo Muhkuh79,

    außer C3/C4 ist keiner der von dir genannten Werte für den Verlauf einer Erkrankung aussagekräftig - und die auch nur, wenn sie je verändert waren.
    Ob es dir besser geht, kann nicht (nur) an Blutwerten, sondern muss vor Allem an deinem Befinden festgemacht werden.

    Ich würde mich daher nicht so sehr an diese Werte klammern und verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum diese nach so kurzer Zeit "kontrolliert" werden.

    Hab Geduld, auch wenn dieses Wort für die meisten hier ein schwierig zu buchstabierendes ist ;)
     
  3. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Sorry, war lange nicht hier.
    Tja, warum die schon getestet wurden weiß ich nicht. C3 und C4 waren erniedrigt, ds-DNS-AK sowieso nur einmal erhöht und ENA auch immer in der Norm. Mein RF war in den letzten drei Jahren immer erhöht (teils stark erhöht) und die ANAs waren auch mal mehr und mal weniger erhöht.
     
  4. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    In welchem Abstand wurden die denn getestet ?
     
  5. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Der Abstand lag bei 3 Monaten.
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Das finde ich normal, macht mein Rheumatologe auch alle drei Monate. Ich habe auch mal schlechte Tage, wenn die Blutwerte keinen Schub anzeigen.
     
  7. Niney

    Niney Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover-Umland
    Genau, auch wenn ich noch nicht so bewandert bin, so weiß ich doch von meinem Rheumatologen, dass es nicht unbedingt auf die Blutwerte ankommt. Diese bieten lediglich einen Wegweiser. Es gibt ja auch Patienten mit unauffälligem Blutbild, die trotzdem eindeutige Anzeichen für eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes haben. Bei mir werden ebenfalls alle 3 Monate die Werte kontrolliert. LG Niney :)
     
  8. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Danke für Eure Antworten. Hatte mit dem Doc gar nicht über die Werte gesprochen, dachte einfach, dass es mir besser gehen müsste, wenn die Werte im Normbereich sind. War ein Denkfehler.
     
  9. Karli

    Karli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke auch, dass die Laborwerte ein guter Wegweiser sind, man kann schon einiges daraus schließen. Man muss sie aber immer im Gesamtbild der Krankheit sehen. :o

    Viele Grüße
    Karli