1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laborwerte negativ - was kann ich noch tun?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tierfreundin, 22. Februar 2008.

  1. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo,

    Zur Erinnerung: http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=31148

    Nun habe ich mir den Befund von dem Rheumadoc aushändigen lassen.

    Da steht folgendes:

    Diagnose:
    - Polyarthralgien und Myalgien bei Fibromyalgie
    - Ausschluss einer manifesten entzündl. rheumatischen Systemerkrankung
    - Eben beginnende Heberden-Arthrose

    Labor:
    BSG mit 6/14 mm n.W. und Crp mit < 1.0 mg/l im Normbereich
    Leukoz. Erythrozyten, Hgb. Thrombozyten, Serum Harnsäure. AP und SGOT im Normbereich
    CK mit 108 U/l im Normbereich
    Anti-CCP nicht bestimmt, da im Januar 08 im Normbereich
    AK gegen Doppelstrank DNS (Elisa) Negativ
    AK gegen Ena (Screen) negativ (der Suchtest beeinhaltet: SSA.SSB.SCL 70. RNP.SM und Jo-l)
    HLA-B27 negativ
    Chlamydia trachomatis IgG und IgA negativ

    Also... alles in Ordnung...

    Hat er irgendeinen wichtigen Wert vergessen, zu untersuchen?

    Meine Hausärztin hat mich jetzt in Sendenhorst angemeldet, weil meine INfekte und Schmerzen einfach nicht verschwinden wollen...

    Außerdem habe ich nun auch ein Problem mit trockenen Augen. Dagegen nehme ich Augentropfen.

    Über weitere Tipps würde ich mich freuen!

    Danke

    Viele Grüße
    Anja
     
  2. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja!

    Es tut mir sehr leid, das du noch keine Diagnose hast.

    Ich weiß nicht, ob du wirklich "nur" Fibro hast.

    Wie alt bist du?

    Bei den Blutuntersuchungen weiß ich auch nicht, was noch gemacht werden könnte.

    Aber vielleicht findet sich ja noch jemand, der die antwortet.

    Ich schicke dir noch eine pN!

    Ganz liebe Grüße

    von
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Tierfreundin,

    sind schon mal alle (!!!!!) Schilddrüsen-Werte durchgecheckt worden, ich meine damit alle Antikörper und nicht nur die üblichen...?

    Auch die Schilddrüse kann für Gelenk- und Muskelbeschwerden bzw. - schmerzen verantwortlich sein...

    Gute Besserung
    Colana
     
  4. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo,

    Ende Mai kann ich in die Klinik nach Sendenhorst. Ich hoffe, dass ich bis dahin die Schmerzen irgendwie ertragen kann.

    @anja: Ich bin 38 Jahre alt.
    Die Augentropfen habe ich vom Augenarzt erhalten. Im April möchte er eine Netzhautkontrolle machen

    @Colana
    Nein alle Schilddrüsenwerte sind nicht gecheckt worden. Irgendwie machen die Ärzte nix mehr. Sie haben mich in Sendenhorst eingewiesen und mehr ist nicht. :mad:

    Ich werde allerdings ständig dort auf der Matte stehen. Als ich Antibiotika nahm, waren die Beschwerden nicht so stark. Irgendwie war es abgemilderter...jetzt tut es wieder mächtig weh...

    Lg
    Anja
     
  5. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Tierfreundin,

    Deine Diagnose "Eben beginnende Heberden-Arthrose"
    macht mich doch sehr stutzig.
    Bei mir wurde auch jahrelang festgestellt, dass ich eine
    Heberden-Arthrose habe, aber erst in der Rheumaklinik
    wurde festgestellt, dass bei mir die oberen Fingergelenke
    durch eine Psoriasis-Arthritis geschwollen und aufgetrieben
    waren. Sollte Dein Rheumatologe von dieser rheumatischen
    Erkrankung noch nichts gehört haben? Mir ging es damals
    auch so, weil die Rheumawerte bei mir nicht positiv waren.

    Über diese Erkrankung kannst Du hier nachlesen:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html

    Ich kopier Dir hier nur einen wichtigen Satz heraus,
    der Dir vielleicht weiterhelfen kann:

    Typisch für die Psoriasis-Arthritis ist eine Beteiligung der Fingerendgelenke und der Zehenendgelenke. Der Befall der Endgelenke ist ein charakteristisches Unterscheidungsmerkmal zur rheumatoiden Arthritis, bei der diese Gelenke charakteristischerweise nicht betroffen sind.

    Man kann auch eine Psoriasis-Arthritis haben, ohne dass bisher
    eine Psoriasis aufgetreten ist. Denk mal darüber nach, ob es bei Dir
    Familienangehörige, auch in der weiteren Verwandschaft, gibt,
    die Psoriasis (Schuppenflechte) haben.

    Ich bin sicher, wenn Du diese Krankheit oder eine andere rheumatische
    Erkrankung hast, die keine erhöhten Rheumawerte aufweist,
    wird man Dir in Sendenhorst helfen können.

    Bei uns im Forum gibt es mengenweise Leute, bei denen eine
    Psoriasis-Arthritis wegen der fehlenden erhöhten Rheumawerte
    jahrelang nicht erkannt worden ist.

    Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  6. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    @Neli

    vielen Dank für deinen Beitrag!

    Mein Vater und mein Bruder haben beide sehr starke Schuppenflechte. Das habe ich auch dem Rheumadoc gesagt, doch er wollte nur wissen, ob ICH Schuppenflechte habe.

    Ich habe oft Hautprobleme im Gesicht (angeblich Akne...) und zwischen den Fingern (so ein juckendes weißliches Zeugs... angeblich nur trockene Haut)

    Tja... nun habe ich ja auch die trockenen Augen und auch noch einen scheußlich schmerzhaften Scheidenpilz...jammer...

    Ich hoffe sehr, dass mir in Sendenhorst geholfen wird...wie auch immer..

    Vielen Dank
     
  7. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Tierfreundin,

    das ist der größte Quatsch, den ich je in dieser Hinsicht
    gehört habe. Soll Dein behandelnder Arzt wirklich ein
    Rheumatologe sein? Ist es ein internistischer Rheumatoge?
    Wie sieht es mit Deinen Nägeln, mit Deinen Zehen und
    mit Deinem Nacken und Deiner Lendenwirbelsäule aus?
    Das sind nämlich bezeichnende Beschwerden bei
    Psoriasis-Arthritis.

    Kannst der Termin für die Rheumaklinik in Sendenhorst
    nicht vorverlegt werden?
    Denn je eher Du richtig behandelt wirst, umso besser.

    Ich wünsch Dir viel Glück.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     

    Anhänge:

    • 024.jpg
      024.jpg
      Dateigröße:
      10,4 KB
      Aufrufe:
      99
  8. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ja, er ist ein internistischer Rheumatologe... ein sehr unfreundlicher sogar :D ;)

    Mmh..wie meinst du das? Meine Nägel sind schäbbig...sie brechen ständig ab, meine Nagelhaut ist immer so "ausgefranst"...so als würde ich ständig daran rumknabbern ... Nägel zum Verstecken.. :o

    Im Nacken und im Lendenwirbelbereich habe ich seit Monaten Schmerzen. Hauptsächlich bei Ruhe. Wenn ich mich bewege, ist es zu ertragen. Aber lange sitzen, liegen oder stehen geht gar nicht.
    Außerdem tun mir die Knie und die Fußgelenke weh.
    Sehr oft habe ich auch Kopfweh. Allerdings sind die Beschwerden im Lendenwirbelbereich (am Steißbein) schlimmer als im Nacken (da hatte ich vor Jahren mal einen Bandscheibenvorfall, der dann später aber nicht mehr erkennbar war... :rolleyes: ...alles etwas merkwürdig... :()

    Der Termin ist schon vorverlegt. Normalerweise haben die erst im August/September freie Betten. Meine Ärztin hat da etwas Druck gemacht.

    Ich komme dort auf die Fibromyalgiestation, obwohl meine Ärztin Polyarthritis vermutet.... ach was weiß ich...

    Ich danke Euch...
    Anja
     
  9. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Anja,

    druck Deiner Ärztin mal die Artikel über
    Psoriasis-Arthritis aus, damit Du nicht auf der Fibro-Station
    landest.

    Meine Fingernägel sind auch nicht vorzeigbar, und auch das
    ist ein typisches Beispiel für Psoriasis bzw. Psoriasis-Arthritis.
    So etwas müßte ein Rheumatologe auf einen Blick sehen.

    Ich schreib Dir hier mal, was mein Rheumatologe, bei dem
    ich bereits 16 Jahre in Behandlung bin, erst vorige Woche
    nach einem Untersuchungstermin geschrieben hat:

    "Befund: Knöcherne Auftreibungen mit Verbreiterung der Fingerendgelenke
    im Rahmen der Psoriasis-Arthropathie, psoriatische Nagelveränderung bds.
    Druckschmerz MTP IV rechts, Druckempfindlichkeit MTP II und
    III rechts, II-IV links, Schwellung der MTP bds. usw..........."

    Und das, obwohl es mir mit 15 mg Lantarel, 10 mg Arava und
    4 mg Decortin meistens sehr gut geht.

    Also bleib am Ball!

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  10. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ich nehme nun Cortison...

    Hallo

    ich bekomme seit gestern eine Cortison-Stoßtherapie.

    Das Mittel ist Decortin 20 mg...

    Ich kann es gar nicht glauben ... aber....tatata... die Schmerzen sind wesentlich verringert. Es tut noch etwas weh, aber damit kann ich leben .

    Ja, Cortison ist nicht Nebenwirkungsfrei, aber ohne das Mittel habe ich solche Schmerzen, die ich im Augenblick einfach nicht mehr ertragen kann.

    Und nachdem ich gestern nach 2 Stunden Arbeit überhaupt nicht mehr gerade gehen konnte, bin ich sofort zur Ärztin.

    Sie möchte, dass ich das Mittel jetzt ca. 5 Tage 2x täglich einnehme, um es dann wieder ausschleichen zu lassen.

    Macht sie das, um zu schauen, welche Menge ich benötige, oder warum??

    Mir macht es etwas Sorge, dass das Mittel doch recht schnell wirkt... Oder kann es sogar sein, dass ich mir die Wirkung einbilde und doch Fibro habe??

    Wie Ihr seht, bin ich völlig verunsichert. Mir kann man ja viel einreden ;) . Nein, im Ernst, ich habe wirklich Angst, dass meine Psyche mir einen vormacht...quasi so eine Art Placebo-Effekt... das wäre ja peinlich :mad:

    Was aber heißt es, auf der anderen Seite, DAS es wirkt? Heißt das zwangläufig, dass ich doch entzündliches Rheuma habe?

    Ach...Fragen über Fragen...

    Schön, dass es Euch gibt ...*knuddel*

    Lieben Gruß
    Anja
     
  11. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    Cortison wirkt in der Regel immer so schnell. Und keine Sorge: 20 mg sind wirklich nicht viel für ein paar Tage. Dass das Cortison wirkt, zeigt, dass du Entzündungen im Körper hast. Von Einbildung kann also keine Rede sein. Schleiche das Cortison wirklich so langsam aus, wie es dir die Ärztin geraten hat. Wenn man es zu schnell absetzt, macht sich das bemerkbar.

    Lg KatzeS
     
  12. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Danke für deine Antwort.

    Weißt Du, ich bin so wuschig von den Ärzten gemacht worden, dass ich mittlerweile gar nix mehr weiß... :rolleyes:

    In 5 Tagen soll ich nochmal zu ihr kommen, dann bespricht sie alles weitere mit mir...

    Es ist soo schön, sich gescheit bewegen zu können. Ich muss nur aufpassen, dass ich jetzt nicht übertreibe...
     
  13. donata

    donata Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja,
    wenn das Cortison wirkt, dann hast du keine Fibro! Bei Fibro wirkt kein Cortison.
    Mir geht es ähnlich wie dir, mir hat der Hautarzt die Psoriasis bestätigt, man denkt dabei immer an was ganz Schlimmes, muss aber nicht sein - der Hautarzt meinte, dass besonders bei leichtem Hautbefall die Arthritis schlimmer sein kann.
    Zwei Fälle in der Familie und Beschwerden müssten eigentlich genug sein für eine Diagnose...

    LG
    Donata
     
  14. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Donata,

    danke für deinen Beitrag !

    Mir geht es richtig gut. Es ist, als habe ich einen Kettenpanzer ausgezogen. Ich fühle mich so "leicht"...

    Nach ca. 4 Monaten endlich Schmerzfrei...hach...toll!!!

    Das Arbeiten macht auch wieder richtig Spaß (ich arbeite mit geistig/körperlich Behinderten Menschen zusammen)!

    Jetzt ist nur die Frage, welche Form von Rheuma ich habe... :confused:
    Es liegt vllt. nahe, dass es Psoriasis-Arthritis ist. Aber wie soll man das rausfinden, wenn alle Blutwerte doch ok sind....

    Ach...ich mache mir jetzt erst mal nicht so viele Gedanken... ich genieße jetzt erst mal die Schmerzfreie Zeit

    Ich danke Euch...
     
  15. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Bie mir sind die typischen Blutwerte auch alle ok. Bin eben seronegativ,aber langzeitentzündungswerte sind bei mir verändert , wie die trombos mein Eisenspeicher ist leergefegt, usw.

    Lach dir nichts einreden wenn Cortison hilft haste keine Fibro.
     
  16. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Hallo,

    bei mir sind ständig die ECP (Eosinophile ) erhöht... allerdings sagt der Arzt, dass das nix mit Rheuma zu tun hat... :rolleyes:

    Na ja... in Sendenhorst wird man mir hoffentlich mehr helfen können...*ganzFestDaranGlaub*
     
  17. Tierfreundin

    Tierfreundin Dosine

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Ich komme gerade vom Arzt.... habe eine Bindehautentzündung... Mensch, das reißt einfach nicht ab. :(
     
  18. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo anja,

    viele eos im blut deuten auf ein allerisches geschehen hin,- deine bindehautentzündung ebenfalls. pollen fliegen schon seit anfang februar...

    eine entzündliche rheumatische erkrankung kenne ich aber :p, die mit erhöhten eos (7-10% von den gesamten leukozyten) einhergeht, das churg-strauss-syndrom...

    hier kannst du darüber nachlesen:

    Churg-Strauss-Syndrom

    baldige besserung! :)
     
  19. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja

    wie gehts dir jetzt, sind die Schmerzen immer noch brav und weg ?
    übertreibs aber jetzt nicht gleich mit Arbeiten, gell !
    ich vermut bei mir ja auch in diese Richtung und hab auch so superfähige Ärzte, obwohl ich den Bröselnagel(den bestätigt der Doc als PSO) angegeben hab, zählt der aber nicht, sie wollen eine genaue Bestätigung vom Derma bzgl. PSO, der schreibt aber nur Vd. auf, weil ich keine großen Hautplatten zum einschicken und untersuchen biete ...Ärzte...:mad:,
    wünsch dir, dass du bald eine konkrete Dg hast und vor allem dann eine entsprechende Therapie bekommst, damit es dir endlich besser geht :)
    liebe Grüße ivele :)
     
  20. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Anja

    da gehts ja weiter ;),
    hast du "Heuschnupfen" oder Ähnliches ?,
    so wie Lilly schon geschrieben hat, könnte das in diese Richtung zeigen ,
    ist auch deine Nase "ZU"oder ähliche Symptome ?
    hast du früher schon mal allergische Anzeichen gehabt, oder treten diese heuer erstmalig auf ?
    beobachte es mal ein wenig,wenn es rasch besser wird, durch die Tropfen (AB?) dann ist es ja ok, sonst wird s evt doch was allergisches sein, da wär wichtig zu sehen, was in deiner Nähe so ist, Hasel, Birke ?das fliegt derzeit so an Pollen durch die Gegend,
    alles Gute für dich und liebe Grüße ivele :)