1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Laborwerte?? Lupus??

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von antorine, 17. Oktober 2012.

  1. antorine

    antorine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Foris,

    ich bin nun schon sehr lange der eher stille "Mitleser". Aber heute muss ich mich doch mal an euch wenden.

    Seit 13 Jahren werde ich auf PSA behandelt, mit z.Z. eher schlechtem Erfolg. Mittlerweile bekomme ich 15mg MTX s.c., 5 mg Prednison, 40mg Humira. (Seit 2 Jahren immer wieder Cortisonstöße mit 60mg)

    Leider geht es mir immer schlechter . Mein Allgemeinzustand wird immer schlechter und die Schmerzen nehmen auch immer weiter zu. Ich benötige zu den oben genannten Cocktail noch sehr oft Schmerzmedis (Celebrex und co.)

    Ich bin gerade dabei den Rheumatologen zu wechseln und habe erst Ende nächster Woche einen Termin beim neuen Doc. Aus diesem Grund hab´ ich mir heute beim Hausarzt den letzten Arztbrief incl. Laborbefund vom alten Rheumatologen geholt.

    So, und hier komme ich nun etwas ins Schleudern. Der Befund spricht von
    ANA 1:165 feingranulär und einem
    dsDNS Wert von 473,68 (normal= unter 99).

    Beim googlen nach diesen Werten kommt man eigentlich nur beim Lupus erythematodes raus.......

    Gibt es Betroffene mit der Erkrankung Lupus, die mir hierzu etwas sagen können?

    Anmerken möchte ich noch, dass mir vor ca. 3 Jahren eine Phlebologin!, die sich als einzige Ärztin einmal alle meine Symptome angehört hat und auch nachgefragt hat, mich fragte, ob denn schon mal ein Arzt bei mir an einen Lupus gedacht hätte. Damals war mir das überhaupt kein Begriff und ich habe das auch nicht weiter verfolgt,....aber jetzt.....???

    Bin grad´ein bißchen schockiert zumal es mir seit Wochen wirklich miserabel geht.

    Liebe Grüße,Chaenomelis
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Du gehst ja in einer Woche zu einem neuen Rheumatologen. Der sollte diese Werte und noch andere, z.B. auch die C3 und C4 Werte testen. Im Schub sind die erniedrigt. Aufgrund der hohen ds-DNS-Werte wäre Lupus durchaus möglich. Sprech ihn darauf an und mache dir eine Symtomenliste, auch über Symtome in der Vergangenheit.
     
  3. antorine

    antorine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Witty,

    danke für deine Antwort.

    Da ich die Werte neben mir liegen habe, hab´ich gleich mal geschaut;)
    C3 = 1,69 ( Soll 0,9 -1,8)
    C4 = 0,28 (Soll unter 0,4)
    stark erniedrig sind auch die Gamma-Globulin.

    Ja, ich muss mich nun gedulden, bis kommende Woche.

    Bist du an Lupus erkrankt? Die Behandlung wird sich doch aber wohl ähneln, oder?

    Z.Z. bin ich auch einfach psyschich so schlecht drauf, weil ich so hoffnungslos bin.
    Diese Menge an Medikamenten , und trotzdem geht´s mir so schlecht.....Gelenkschmerzen, den Mund voller "Geschwüre" (ich vermute mal vom MTX),
    müde,müde, müde, ständig das Gefühl ich habe Fieber, beim messen hab´ich aber dann "Untertemperatur", also so 35,8 -36,2, ach und so weiter und so weiter -jetzt ist genug gejammert.

    LG Chaenomelis
     
  4. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Chaenomelis,

    tut mir leid, dass es dir so schlecht geht.

    Ich bekomme zu meinen Laborwerten auch die Vergleichswerte. Das ist wichtig, da jedes Labor etwas anders arbeitet.

    Bei dem Labor, wo mein Kollagenose-Blut hingeht, wäre ein ANA-Titer von 1:165 zum Beispiel nichts. Damit will ich aber nicht dein Leid anzweifeln. Antikörper zeigen dann eher die Richtung. Zur SLE-Erkrankung gehören noch andere auffällige Laborwerte, Befunde von bildgebenden Verfahren undundund. Schlechtes Allgemeinbefinden hat man bei allem Möglichen, auch bei PSA. Das ist kein Grund jetzt noch an weitere schlimme Krankheiten zu denken. Letztendlich weiß nur der Arzt, der dich sieht und befragen kann, wie das einzuschätzen ist. Die PSA wird wohl nach 13 Jahren gesichert sein. Ob da noch ein SLE hinzugekommen ist, hm? Vielleicht kann man das in einer Klinik abklären? Frag ihn doch mal danach.

    Prednison und MTX, Celebrex als Schmerzmittel werden auch bei den Kollagenosen (eine davon ist Lupus/SLE). gegeben. Insofern kann dich das vielleicht etwas beruhigen. Die Medikamente hast du schon mal, auch wenn die Diagnose noch unklar ist.

    Ich wünsche dir baldige Besserung!
     
  5. arabeske 20.06.2011

    Registriert seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    2
    Hallo chaenomelis,

    Das mit dem Hitze Gefühl kenne ich, und dabei keine erhöhte Temperatur zwischen normal und Richtung Untertemperatur.

    Es konnte bei mir nie genau geklärt werden.

    Einerseits der Lupi und dann eventuell wegen dem Haschi der sich entwickelt hat, weil die Schilddrüse nicht mehr gefunden wird.

    Im Augenblick habe ich ständig Schweiß Ausbrüche, ohne Grund im Sommer ist es ganz schlimm.

    Lass alles genau nochmal untersuchen so wie Witty es dir schon geraten hat.

    Nimm deine alten Berichte alle mit, eventuell wäre es Hilfreich wenn du diese schon vor deinem Termin, in Kopie dort vorbei bringst.

    Sammle alles in einem Ordner, denn dann kann der Arzt es alles nachvollziehen.

    So hat er die Möglichkeit sich die Befunde genauer an zu schauen, muss sie dann nicht nur überfliegen, wenn du das erste mal da bist.

    Ansonsten, rate ich dir nicht all zu viel rum zu googeln, sonst bist du naher so was von Nervös, das du nur noch Panik schiebst.

    Das geht dann gerade erst recht los mit all den Schmerzen, versuche zu relaxen.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall einen guten Arzt Besuch plus guter Untersuchung.

    Ach ja wenn du auf mein Profil gehst durchwühle mal meine PW Einträge, ich denke bei den ersten fünf Seiten ganz am Anfang,

    habe ich ein paar informative Links eingestellt.

    In der Kollagenosegruppe habe ich auch einige Informationen eingestellt.

    Ich wünsche dir noch einen ruhigen Abend und mach dich bitte nicht all zu sehr kirre.

    LG Frau Ara
     
  6. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ein ANA-Wert von 165 gibt es nicht. Wird wohl 160 sein. Ist aber nicht wichtig. Ein erhöhter ds-DNS- Wert ist viel aussagefähiger als ein ANA-Wert. Den ds-DNS könnte man z.B. auch testen wenn gar keine erhöhten ANA-Werte vorliegen. Das nur nebenbei. Es ist schon so, dass die Medikamente die du bekommst, auch bei Kollagenosen eingesetzt werden. Trotzdem wäre es sinnvoll eine genaue Diagnose zu haben. Manche Medikamente sind bei Lupus nicht sinnvoll, und man könnte evtl. was anderes versuchen. Auch wäre es wichtig die Organe zu untersuchen. Bei Phlebologin fällt mir automatisch schon eine Gefäßentzündung ein, was zu Kollagenosen paßt. Das wäre nur die Spitze des Eisberges, weil es noch etlich andere Organbeiteiliunge n geben kann. Da sollte man doch schon mal genauer nachhaken. Es ist eine Erkrankung mit vielen möglichen Symtomen und Beteiiigungen, die aber bei jedem anders aussehen können und keiner kann sie alle haben. Hier oben gibt es auch eine Suchfunktion. Du kannst den Begriff Lupus eingeben und du wirst unzählioge Beiträge dazu finden. Aber immer bedenken, dass falls du wirklich Lupus haben solltest, nicht alles was du liest, zwangsläufig auch bei dir zutrifft.