1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

kurzer Zwischenbericht

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Hasenkind, 25. März 2011.

  1. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wir waren gestern wieder bei unserem bisherigen Rheumatologen. Blutwerte sind immer noch schlecht. Haben gestern nochmal Blut genommen und soll nächste Woche den Doc anrufen. Wenn Werte unverändert sind, müssen wir mit MTX anfangen. Und ich hatte so gehofft, dass wir drumherum kommen. So ein Mist.
    LG Steffi
     
  2. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hallo aruba,

    es tut mir echt leid für deinen kleinen, dass er möglicherweise schon bald mtx nehmen muss. Und tröste dich, du bist nicht die einzige mutter, die unglücklich ist, weil ihr kind so ein starkes medi nehmen muss. Vor meiner ersten tablette saß meine mutter heulend am küchentisch, weil sie einfach angst um mich hatte und von der fachinformation ganz geschockt war.
    ich kann dich trotz allem nur ermutigen, deinem kind diese angst nicht zu zeigen und ihn wenn nötig auch mit mtx behandeln zu lassen, für mich war es das schlimmste, meine mutter so leiden zu sehen...
    Aber sieh die positiven dinge, du glaubst nicht wie glücklich du dich fühlen wirst, wenn du zu hören bekommst, dass die schmerzen weniger werden. Als ich meiner mutter gesagt habe, dass das mtx bei mir lansam zu wirken begiinnt, hat sie vor freude geweint, und weil ich das medikament auch noch gut vertrage, ist sie doppelt glücklich.

    Ich wünsch euch natürlich trotzdem, dass ihr kein mtx zu nehmen braucht, und wenn doch, dann dass es schnell wirkt und dein kleiner nicht unter nebenwirkungen leidet!!
     
  3. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Steffi,

    so ein Mist, also doch Rheuma!? Hatte Euer Doc beim letzten mal nicht gesagt, dass es kein Rheuma wäre!? Oder habe ich das falsch in Erinnerung?
    Schade, ich hätte Euch so gewünscht, dass es "nur" durch den Infekt war!

    Jetzt drücke ich Euch die Daumen, dass die Blutwerte besser sind! Und wenn es doch zu MTX kommt, ist es für Deinen Kleinen vielleicht wirklich eine Erleichterung im Alltag, weil er weniger Schmerzen hat. Meine Tochter bekommt seit 7 Wochen MTX gespritzt und verträgt es wunderbar, ohne einer einzigen Nebenwirkung.

    Also, viel Glück und liebe Grüße
    Katharina
     
  4. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Wir waren gestern bei dem Doc, wo wir schon öfters waren. Zwischendurch hatten wir ja 2. Meinung eingeholt, die meinte, es wäre nur ein Infekt. Nach Rücksprache mit Kinderarzt, welche unsere Geschichte ja nun von Anfang an kennt, meinte sie, dass sie mit dieser Meinung überhaupt nicht mitgehen kann und sie absolut nicht davon ausgeht, dass es nur von Infekten kommt. Also waren wir wieder beim bisherigen Arzt. Ist schon eigenwillig. Zwei Ärzte, zwei völlig verschiedene Meinungen. Der Eine meint, ist gar nix, der Andere fängt an, mit den scharfen Sachen zu schießen. Und da soll man nun als Eltern rauskriegen, was richtig und was falsch ist. Würd ja am liebsten noch Meinung 3 und 4 einholen. Da würd nur wahrscheinlich langsam die Krankenkasse anfangen zu streiken. Ätzend sowas.
     
  5. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ihr Armen!
    Diese Ungewissheit ist das Schlimmste! Ich war am Ende fast erleichtert als ich (nachdem ich Wochen von einem zum anderen Arzt gerannt bin und die verschiedensten Aussagen bekommen habe) die bestätigte Rheuma-Diagnose für meine Tochter bekommen habe. Dann kann man wenigstens die Ärmel hochkrempeln und anfangen was dagegen zu machen!

    Ich kann Dir nur raten: wenn Du Dir unsicher bist, hol´ Dir auch noch eine dritte (und vierte!) Meinung ein!!!! Und wenn Du dafür mit der KK diskutieren musst, es geht um Dein Kind! Ich weiss wie mühsam das ist und wie die Kleinen (und die Geschwister) unter den vielen Arztbesuchen leiden, aber solange Du nicht einen Arzt gefunden hast dem Du vertraust, wirst Du Dich immer fragen ob Du das Richtige machst. Und das zusätzlich zu allen Sorgen um den Kleinen.

    Liebe Grüße
    Katharina
     
  6. Carola70

    Carola70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Hallo Steffi!
    Ich würde mir auch noch ne 3. und 4.Meinung einholen!;)
    Drück die Daumen, das Ihr noch nicht mit dem MTX anfangen müßt!
     
  7. stern1711

    stern1711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    ich bin auch ein halbes jahr von arzt zu arzt gegangen, weil sich keiner einig war, und als ich dann mit meiner tochter im krankenhaus lag und dort mehrere ärzte der meinung war, es wäre rheuma, war ich erleichtert, aber irgendwie auch geschockt, weil ich mit allem gerechnet habe nur nicht damit.

    aber ich kann auch nur bestätigen was die anderen geschrieben haben, ich spritze meiner tochter einmal die woche mtx, jetzt seit über einem jahr, und ihr gehts besser,
    auch hat sie keine nebenwirkungen gehabt, jetzt leidet sie ab und zu an apetitlosigkeit, aber damit kann man leben, da sich die kinder schon holen werden was sie brauchen

    also solltest du wirklich mtx brauchen, würde ich es an deiner stelle machen
     
  8. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ja, habe heute das Rezept bekommen. Morgen abend gibts dann die erste Dosis. Hat denn jemand gute Tips, wie man einem dreijährigen dazu kriegt, schnell ne Tablette zu schlucken? Habs heut mit der Magenschutztablette probiert und war ne Katastrophe. Hab dann Liebesperlen genommen und mit ihm geübt bis zum umfallen. Hat wahrscheinlich jetzt ein Gluckerbauch vom vielen Trinken aber die Perlen landen immer zwischen den Zähnen. Und dieses MTX soll ja noch ziemlich eklig schmecken. Also sollte dann wahrscheinlich auch schnell hinter und weg. Das könnte zum Problem werden. Darf man die nun eigentlich zerkleínern und ins Essen geben?
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    ich glaube das mit dem Zerkleinern wird schwierig wenn es zu klein wird, denn dann krümelt und staubt es. D.h. du atmest das evtl. mit ein. Halbieren aber geht meist. Die 10er Tablette hat zumindest eine Kerbe zum Teilen.

    Man muss aber wirklich ganz viel dazu trinken, wenn es zu wenig ist, dann ist der Geschmack wirklich zum k....en.

    Gruß Kuki
     
  10. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Steffi,

    bei meiner Tochter hat es super geklappt wenn ich die Tabletten in einem Löffel Joghurt (Pudding,.... ) versteckt habe, die hat das erst mitbekommen wenn sie schon unten waren. Dann schnell nachtrinken.

    Ich drücke Euch die Daumen dass es morgen gut klappt und Dein Kleiner bald wieder besser drauf ist!

    Liebe Grüße
    Katharina
     
  11. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    da kann ich mich den anderen nur anschließen. auf jeden fall gaaanz viel trinken, am besten irgendwas ohne kohlensäure, sonst wird einem vom viel auf einmal trinken ziemlich schnell schlecht...
    und vielleicht schafft ihr es, dass die geschmacksempfindlichen bereiche der zunge gar nicht die tablette berührern? Das erliechtert mir das ganze procedere.

    Viel erfolg morgen, und fühlt euch in bester gesellschaft, bei mir steht die tablette auch wieder an:)
     
  12. gf_tanja

    gf_tanja Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Wolfsburg
    Hallo Steffi,

    ich habe mal in der Apotheke gefragt. Mit dem Mörser sollte man die Tabletten nicht zerkleinern. Sie schmecken auch erst scheußlich, wenn man sie durchbricht, weil dann die "Hülle" kaputt ist. Mein Sohn hat eine Zeit lang die Injektionslösung in Fanta genommen, geht auch mit Capri-Sonne.

    Viel Glück
    Tanja
     
  13. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für eure Tips. Mir ist schon Angst und Bammel. Eigentlich ja völliger Quatsch, ist ja nur ne Tablette. Hab gestern mich mal durch das Forum gelesen und da wurde es mir gleich mit schlecht. Wir werden heute erstmal versuchen, die Tablette in dem Innenleben eines Brötchens dick mit Nutella beschmiert zu verstecken. Und dazu gibts leckren Saft. Schauen wir mal obs klappt. Wünsche euch ein tolles sonniges schmerzfreies Wochenende!
    LG Steffi
     
  14. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Liebe Steffi,
    und, wie war´s? Hat das Nutella gewirkt!? :)
    Hoffe ich bin nicht zu neugierig.....
    LG Katharina
     
  15. Carola70

    Carola70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Daselbe wollt ich auch Fragen!;)
     
  16. stern1711

    stern1711 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    also ich wusste ja wie schwer es meiner tochter fällt tabletten zu nehmen, und habe von anfang an in den oberschenkel gepritzt, es läuft auch richtig gut, na klar sagt sie immer kurz vorher sie will nicht, erst morgen usw. aber dann darf sie selbst sauber machen und sitzt total still bei der spritze, manchmal meckert sie mit mir wenn ich einen blauen fleck gemacht habe
     
  17. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    hallo katharina,

    ich habe keine kinder und kann deswegen gut schlaumeiern.:D

    wie alt ist denn deine tochter???

    wenn sie nicht mehr so winzig klein ist, würde ich mal versuchen, sie die tablette ganz normal schlucken zu lassen. damit es ein ganz natürlicher vorgang für sie ist oder wird.

    ich kann mir vorstellen, das dieses "verstecken" ängstliche gefühle hervorrufen könnte.

    weil, wenns okay und ungefährlich wäre (in den augen deiner tochter) dann würdest du ja nicht so einen "aufstand" (auch aus ihrer sicht) veranstalten.

    ist nur so ein gedanke von mir...

    liebe grüße von puffelhexe
     
  18. Katharinakauf

    Katharinakauf Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo puffelhexe,

    meine Tochter ist knapp 5, und bekommt das MTX sowieso gespritzt. Das mit den Tabletten habe ich Anfangs so gemacht, weil es ein Theater war. Mittlerweile schluckt sie Tabletten wie nichts.

    Manchmal braucht man einen Trick um den Zwergerln die Angst zu nehmen, und beim nächsten Mal klappt´s dann ohne "Brücke" (ist zumindest bei meiner Tochter so).

    LG Katharina
     
  19. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach so.

    dann hatt ich das wohl falsch verstanden.

    ich dachte, du würdest noch immer mit dem nutella trick arbeiten.:p

    liebe grüße von puffelhexe
     
  20. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Mein Sohn ist 4 und bekommt zwar das MTX gespritzt, aber noch täglich bis zu 3 weitere Tabletten. Er nimmt die Dinger mittlerweile selbständig, eine von den großen teile ich zwar durch, er nimmt aber beide Teile auf einmal und das schon seit er knapp 3 ist. Ich mache ihm ein bißchen Wasser mit den Tabletten auf einen Löffel und dann nimmt er den Wasserbecher gleich in die Hand und trinkt hinterher. Ich würde vielleicht auch versuchen, ihn die Tabletten so schlucken zu lassen. Zumindest würde ich sie nicht verstecken oder aber offen sagen, dass du ihm die Tablette jetzt in Nutella oder was auch immer "wickelst", damit er sie besser schlucken kann.