1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kurzentrum Bad Hofgastein - war dort schon jemand?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Sonne33, 25. Februar 2011.

  1. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo!

    Werde heuer noch mal einen Anlauf probieren mit dem Gasteiner Stollen und wollte fragen, ob schon jemand konkret im Kurzentrum Bad Hofgastein untergebracht war?

    Wenn ja, wie war die Einrichtung so?

    War vor 3 Jahren schon mal auf Kur in einem Hotel in Bad Hofgastein, aber da waren mir zu wenig Anwendungen (neben den Stolleneinfahrten) und schließlich will ich ja nicht Urlaub machen, sondern etwas für meine Gesundheit tun. ;)

    Wäre dankbar für Erfahrungsberichte.

    Liebe Grüße

    Sonne
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Grüß dich,
    das Kurzentrum ist, soweit ich es wahrgenommen habe, keine Einrichtung mit Unterkunft.
    I.d.R. bringst du dich im Ort in einer Pension/einem Hotel unter. Die Anwendungen würde ich im Stollenhaus am Stollen machen: Die Mitarbeiter sind absolut fit (ich habe Bechterew, da sind die wirklich Profis und ich vermute, das gilt auch für andere rheumatische Erkrankungen). Neben dem Stollen noch Radonbäder außerhalb des Stollenhauses zu nehmen, muss auch nicht unbedingt gut sein - evtl. ein Zuviel an Radon.

    LG Pezzi
     
  3. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ok, danke für die Rückmeldung!

    Hm, dann weiß ich jetzt auch nicht, wo ich untergebracht werden kann. Verstehe das nicht ganz. Werde nächste Woche mal anrufen und nachfragen.

    D.h. Du hattest Deine Behandlungen direkt oben in dem Gebäude, wo die Stolleneinfahrt liegt.

    Warst Du dort auf Kur (von der Kasse bezahlt) oder warst Du dort auf eigene Kosten?

    Und wo warst Du dann untergebracht? Denn für jede Behandlung extra dann zum Stollen fahren (neben den regulären Einfahrten) ist doch schon ein Aufwand.

    Warst Du auch in Bad Hofgastein (welches Hotel) oder in Bad Gastein?

    Wenn, dann möchte ich nur nach Bad Hofgastein, weil dort wenigstens eine Ebene ist.

    LG
    Sonne
     
  4. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Sonne,
    letztes Jahr zahlte die Krankenkasse den Aufenthalt - das macht sie alle 3 Jahre.
    Das Patientenbüro machte mir vorab einen Kurplan. Die Krankengymnastik etc. legten sie an den Tag, an dem ich auch Stolleneinfahrt hatte. Da ich nur 2 Wochen Zeit hatte (beruflich bedingt), fuhr ich 4x pro Woche ein, 2 Tage hintereinander, dann 1 Tag Pause. Normalerweise machen sie 1 Tag Einfahrt, 1 Tag Pause. Beides ist möglich. Am Einfahrtstag liegen alle Behandlungen.

    Entweder fährst du mit dem eigenen PKW zum Stollen oder mit dem Bus. In Hofgastein bist du in spätestens 20 Minuten dort.
    Hofgastein finde ich auch schöner, weil es weitläufiger ist und nicht so eng, wie Gastein.
    Untergebracht habe ich mich in einer Pension, in der ich ein Appartement hatte. Die KK zahlte einen Zuschuß (der unabhängig von der Höhe der Pensionskosten ist). Die Pension war sehr preiswert, die Vermieterin total nett, die Lage genial. Name gerne per PN.
    Das o.g. gilt für deutsche Krankenkassen...

    Die Fahrten und Kosten, die du selber tragen mußt, kannst du bei der Steuer geltend machen (gilt so in Deutschland, österreichische Bestimmungen kenne ich nicht).

    LG
    Pezzi
     
  5. Sonne33

    Sonne33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Pezzi!

    Ok, danke für die Info.

    Das Patientenbüro ist im Stollengebäude?

    War eben vor ca. 3 Jahren dort und die Kasse übernahme auch die Kosten dafür (bin auch Österreich). Aber es war so, daß es einfach ein Vertragshaus von der Kasse war (ein 4 Sterne Hotel ;)). Aber dort war halt nicht so viel Programm, wie ich es mir vorgestellt hatte. Der Kurarzt war jeden 2. Tag da und am Anfang verordnete dieser mir alles (Stolleneinfahrten, 2 x pro Woche Physio, 2 x Fußreflexzonenmassge, Aquagym und so was). Die Behandlungen konnte ich direkt im Hotel machen und zum Stollen gab es dann einen organisierten Bus.

    Aber es war oft so, daß man an einem Tag nur den Stollen hatte und am nächsten Tag dann vielleicht 2-3 30 min. Termine. Mir ist das zu wenig. War auch schlecht zu Fuß (Schmerzen). Natürlich machte man auch mal was mit anderen Patienten, aber die Zeiten und Beschwerden waren halt sehr unterschiedlich. Und da wurde mir der Kuraufenthalt zu lange.

    Mir wäre eben lieber etwas mehr Organisiertes und mehr Behandlungen oder auch leichte sportliche Betätigung unter Aufsicht etc.

    Wie alt bist Du denn? Was hast Du sonst so gemacht dort? Mit meinen Mitte 30 Jahren hatte ich mich schon sehr fadisiert, zumal ich mit älteren Leuten auch nicht so kann und auch körperlich eben eingeschränkt war.

    LG
    Sonne
     
  6. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Sonne,
    gehe mal auf die Seite vom Stollen. Dort findest du auch das Patientenbüro. Sende denen eine e-mail oder rufe die an. Die organisieren dir dann so ziemlich alles, reden bei Bedarf mit deiner Kasse.
    Sage ihnen deine Wünsche mit mehr Physio, Sport etc. und die werden dir die Möglichkeiten ausführlich unterbreiten.

    Vertragshäuser von Kassen.... Nun, ich denke, die wollen auch leben und viele schätzen das. Für mich wäre das nichts. Am Tag der Stolleneinfahrt solltest du nach dem Stollen nicht mehr viel tun.
    Alles weitere per PN.

    LG
    Pezzi